Mechel Steel Group OAO

Mechel gibt Übernahme von Port Kambarka OAO bekannt

    Izhevsk, Russland (ots/PRNewswire) - Mechel OAO (NYSE: MTL) gibt den Erwerb eines Anteils in Höhe von 90,36 % der Kambarka Port OAO bekannt.

    Der Anteil wurde für den Betrag von ca. 3,4 Mio. USD erworben. Die Übernahme erfolgte in der Absicht, die Verfrachtung unserer Kohle- und Stahlprodukte zu diversifizieren und unsere Logistik zu verbessern.

    Port Kambarka OAO befand sich seit 2004 im Konkursverfahren. Der Konkursabwicklungsvertrag wird voraussichtlich im Laufe der ersten Hälfte des Jahres 2005 unterzeichnet werden.

    Port Kambarka liegt in Kama, einer Stadt in der Republik von Udmurtien und ist einer der grössten russischen Binnenhäfen. Die Anlage ist auf die Verladung von Schüttgut, wie z.B. Erz, angereichertes Eisenerz und Kohle, spezialisiert. Dank seiner grossen Tiefe und der günstigen Lage nahe der Gorkov Eisenbahnlinie, ist der Hafen in der Lage kombinierte Fluss- und See-Frachtschiffe abzufertigen, die sowohl Russland, als auch europäische Länder, insbesondere Finnland, Schweden, Norwegen und Grossbritannien, über die Ost- und Nordsee anfahren. Im Jahre 2004 betrug der Frachtumsatz 207.000 Tonnen.

    Mechel Steel Group ist eines der führenden russische Unternehmen für Metall- und Bergbau. Das Unternehmen umfasst Produzenten von Stahl, Walzerzeugnissen, Eisenwaren, Kohle, Eisenerzkonzentraten und Nickel. Die Produkte von Mechel Steel Group werden sowohl im Inland als auch international vermarktet.

    Diese Presseerklärung kann Prognosen und andere zukunftsweisende Aussagen über zukünftige Ereignisse oder zukünftige Finanzergebnisse der Mechel Steel Group im Sinne der Safe-Harbor-Vorschriften des US-amerikanischen Wertpapiergesetzes "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995 enthalten. Wir möchten Sie vorsorglich darauf hinweisen, dass diese Aussagen nur Vorhersagen sind und dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse hiervon erheblich abweichen können. Wir werden diese Aussagen nicht aktualisieren. Wir verweisen auf die Unterlagen, die Mechel Steel Group von Zeit zu Zeit bei der U.S. Securities and Exchange Commission einreicht, einschliesslich unseres Formulars F-1. Diese Unterlagen enthalten und kennzeichnen wichtige Faktoren, einschliesslich den im Abschnitt mit der Überschrift "Risk Factors" und "Cautionary Note Regarding Forward-Looking Statements" in unserem Formular F-1 aufgeführten Faktoren wie unter Anderem das Erreichen der erwarteten Ziele für Ertragskraft, Wachstum, Kosten und Synergie unserer jüngsten Akquisitionen, die Auswirkungen von wettbewerbsbedingter Preisfestsetzung, die Fähigkeit zur Einholung erforderlicher behördlicher Genehmigungen und Lizenzen, die Auswirkungen von Entwicklungen der russischen Wirtschaft, der politischen und rechtlichen Lage, Volatilität von Aktienmärkten oder dem Kurs unserer Aktien oder ADRs (Zertifikate über die Hinterlegung ausländischer Aktien), Management von Finanzrisiken sowie die Auswirkungen der allgemeinen Geschäfts- und globalen Wirtschaftsbedingungen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in unseren Prognosen und zukunftsweisenden Aussagen enthaltenen Ergebnissen abweichen.

    Website: http://www.mechel.com

ots Originaltext: Mechel
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Irina Ostryakova von Mechel Steel Group OAO, Telfon: +7-095-258-18-28
oder E-Mail: Irina.Ostryakova@mechel.com



Weitere Meldungen: Mechel Steel Group OAO

Das könnte Sie auch interessieren: