Alcan Inc.

Alcan Iceland schliesst einen Schmelzofen nach Transformatorausfall

    Reijkjavik, Island (ots/PRNewswire) -

    - Produktionsausfall weniger als ein Prozent der Alcan-Produktionskapazität

    Alcan Inc. (NYSE: AL, TSX: AL) gab heute bekannt, dass die ISAL-Aluminiumhütte des Unternehmens daran arbeitet, die Produktion des Schmelzofens in einer seiner drei Schmelzöfen nach dem Ausfall der Produktion aufgrund eines Transformatorausfalls auszugleichen. Ersten Schätzungen zufolge wird es drei bis vier Monate dauern, um die Produktion des betroffenen Schmelzofens auszugleichen, die eine Gesamtproduktionskapazität von rund 70.000 Jahrestonnen hat. Der Produktionsausfall für diesen Zeitraum wird gegenwärtig mit 20.000 Tonnen eingeschätzt, wobei diese nicht einmal ein Prozent der Jahresproduktion Alcans darstellt.

    "Trotz dieses Produktionsausfalls ist Alcan dankbar, dass alle ISAL-Angestellten unverletzt sind und dass der Schaden an der Anlage sich in Grenzen hält", meint Rannveig Rist, General Manager, Alcan Iceland Ltd. "Die professionelle Art des Umgangs der Angestellten mit diesen Vorkommnissen ist lobenswert", so Rist weiter.

    Die Ursache für den Ausfall wird untersucht. Die Reparaturarbeiten am Ofen und der Ausrüstung werden baldmöglichst beginnen. Die Verluste sind minimal und werden wahrscheinlich von der Versicherung bezahlt.

    Alcan (NYSE: AL, TSX: AL) ist ein führendes, multinationales Materialunternehmen, das weltweit qualitativ hochwertige Produkte, technische Lösungen und Services liefert. Mit Weltklasse-Technologien und -Betrieben für Bauxitminen, Aluminiumverarbeitung, Primärmetallschmelze, Stromerzeugung, Aluminiumherstellung, technische Lösungen sowie flexible und Spezialverpackungen ist Alcan heute optimal gerüstet und in der Lage, den Bedürfnissen seiner Kunden nach innovativen Lösungen und Dienstleistungen mehr als gerecht zu werden. Alcan beschäftigt 65.000 Mitarbeiter in 59 Ländern und Regionen und wies für das Geschäftsjahr 2005 Erträge von 20,3 Mrd. USD aus. Weitere Informationen finden Sie unter www.alcan.com.

    Bei in dieser Pressemitteilung gemachten Aussagen des Unternehmens, die Absichten, Erwartungen oder Voraussagen beschreiben, kann es sich um so genannte Forward-Looking Statements (prognoseartige Aussagen) im Sinne der Wertpapiergesetze handeln. Prognoseartige Aussagen unterliegen naturgemäss Risken und Unsicherheiten; Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens könnten in wesentlichen Punkten von den in den prognoseartigen Aussagen ausgedrückten Erwartungen abweichen.

ots Originaltext: Alcan Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner Lokale Medien: Hrannar Pétursson, Tel. +354-560-7000,
Email hrannar.petursson@alcan.com; Ansprechpartner Anleger: Corey
Copeland, Tel. +1-514-848-8368, Email investor.relations@alcan.com;
Ansprechpartner Presse Konzern: Alexander Christen, Tel.
+1-514-848-8151, Email media.relations@alcan.com



Weitere Meldungen: Alcan Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: