Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Clariant schliesst Produktionsstandorte und baut weiter Stellen ab - Angst und Unsicherheit bleiben bestehen

    Zürich (ots) - Clariant gab heute Donnerstag, 19. November 2009, bekannt, dass weitere 570 Stellen gestrichen und weltweit Produktionsstätten geschlossen werden sollen. Betroffen davon ist auch das in unmittelbarer Nähe der Schweiz gelegene Werk in Hüningen (Frankreich) mit rund 260 Mitarbeitenden. Diese Massnahme wird die schon jetzt angespannte Lage auf dem Arbeitsmarkt der Region Basel noch weiter verschärfen. Die Angestellten¬vereinigung der Clariant AVCS und die Angestellten Schweiz sind betroffen über diesen Schlies¬sungsentscheid und fühlen sich solidarisch mit ihren Kollegen in Hüningen.

    Schweizer Standorte (noch) nicht betroffen Obwohl derzeit keine Massnahmen zu den beiden Schweizer Standorten Muttenz und Reinach angekündigt sind, geht die Angst um. Niemand weiss, wohin die Reise von Clariant geht und welche weiteren Standorte - auch in der Schweiz - noch geschlossen werden. Angekündigt jedenfalls ist, dass auch im Jahr 2010 weitere Standorte überprüft werden sollen. Die Angestellten fragen sich bange: Wie viele Stellen wird es noch treffen?

    Offenheit und Transparenz statt Salamitaktik Der über längere Zeit von Clariant durchgeführte Abbau in Raten verschärft die Situation bei Clariant weiter. Die jahrelange Ungewissheit und Unsicherheit schlagen den Angestellten stark aufs Gemüt. Sie wollen endlich wissen, wann das alles ein Ende hat und was sie konkret noch zu erwarten haben.

    Die Angestelltenvereinigung Clariant Schweiz AVCS und die Angestellten Schweiz fordern das Clariant-Management daher auf, ihre Mitarbeitenden endlich vollumfänglich über die geplanten zukünftigen Strukturen zu informieren. Eine offene und transparente Kommunikation gegenüber den eigenen Angestellten muss doch auch im ureigensten Interesse des Unternehmens sein. Denn es sind die motivierten Mitarbeitenden, welche die Rendite erarbeiten, die das Management und die Aktionäre anstreben.

    Ferner fordern AVCS und die Angestellten Schweiz:

    - Sollte es aufgrund der Werkschliessung in Hüningen zu Verlagerungen von Arbeitsplätzen kommen, so sind diese Stellen zuerst intern auszuschreiben, damit die französischen Kollegen eine Chance auf eine Weiter¬beschäf¬tigung haben.

    - Neben den zahlreichen Massnahmen zur Restrukturierung des Konzerns ist das Clariant-Management dringend angehalten, auch Massnahmen für die verbleibenden Mitarbeitenden zu ergreifen. Denn sie schaffen mit ihrer Arbeitskraft und Motivation die Grundlage für das Überleben von Clariant.

Kontakt:
Angestelltenvereinigung Clariant Schweiz (AVCS), Gert Ruder,
Copräsident, Tel. 061 469 64 42, Mobile 079 318 76 59

Markus Gisler, Copräsident AVCS, Tel. 061 469 79 97, Mobile 079 264
76 58

Angestellte Schweiz, Michael Lutz, Regionalsekretär
Tel. 061 260 20 12, Mobile 079 798 68 41



Weitere Meldungen: Angestellte Schweiz / Employés Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: