M+W Zander

M+W Zander klagt wegen Patentverletzung
Vorwurf richtet sich gegen Firmen aus Korea und USA

    Stuttgart/Dallas (ots) - Auf der Messe Cleanrooms Europe in Stuttgart hat die M+W Zander Products GmbH heute mitgeteilt, dass sie am United States District Court in Dallas/Texas (USA) eine Klage wegen Patentrechtsverletzung eingereicht hat. Die Klage richtet sich gegen das koreanische Unternehmen Shinsung Engineering Co. Ltd. sowie gegen die US-Firmen Gordon, Inc. und Gordon Sales, Inc.. Nach Angaben von M+W Zander haben die Unternehmen in den USA - und dort speziell in Texas - ein von M+W Zander entwickeltes, patentgeschütztes Montagesystem zur Installation von Filterventilator-Einheiten in Rasterdecken für Reinräume vermarktet.

    Im Vergleich zu herkömmlichen Einbaurahmen gestattet das patentierte M+W Zander System eine montagefreundliche Installation aus dem Reinraum in die Rasterdecke. Die alternative Einbaumöglichkeit über das oberhalb des Reinraums gelegene Deckenplenum ist in vielen Fällen durch Installationen blockiert. In solchen Fällen sind Ein- oder Umbauten der Filterventilatoreinheiten nur mit erheblich mehr Zeit- und Kostenaufwand durchführbar.

    "M+W Zander wird seine Patentrechte überall auf der Welt konsequent schützen. Wir tun das vor allem im Interesse unserer Kunden, damit der Betrieb ihrer Produktionsstätten nicht durch Qualitätsmängel von illegalen Produktkopien beeinträchtigt wird", erklärte Herbert Blaschitz, Geschäftsführer der M+W Zander Products GmbH, am Messestand C 030 in Halle 7.0 auf der Cleanrooms Europe in Stuttgart. Das Unternehmen hat verschiedene Patente auf Reinraumkomponenten- und systeme.

ots Originaltext: M+W Zander Facility Engineering GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.ch

Pressekontakt:


Michael Gemeinhardt
M+W Zander
Lotterbergstr. 30
70499 Stuttgart
Tel. +49 (0)711-8804-1420
michael.gemeinhardt@mw-zander.com



Weitere Meldungen: M+W Zander

Das könnte Sie auch interessieren: