Bank of America Corporation

Brian Moynihan vom Vorstand der Bank of America zum CEO gewahlt

    Charlotte, North Carolina (ots/PRNewswire) - Der Vorstand der Bank of America wahlte heute Brian T. Moynihan zum Chief Executive Officer und Prasidenten des Unternehmens. Er wird sein neues Amt infolge des Rucktritts von Kenneth D. Lewis zum 31. Dezember 2009 antreten und sich dem Vorstand anschliessen.

    Um sich Multimedia-Material zu dieser Veroffentlichung anzuschauen, folgen Sie diesem Link: http://multivu.prnewswire.com/mnr/bankofamerica/41726/

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050720/CLW086LOGO-b )

    Moynihan (50) war in verschiedenen Funktionen in die Geschaftsleitung der Bank of America eingebunden und hat daher in praktische jedem Geschaftsbereich des Unternehmens Erfahrung sammeln konnen. Zum gegenwartigen Zeitpunkt ist er der Prasident des Bankgeschaftsbereichs fur Privat- und kleine Unternehmenskunden, der Kundenbeziehungen zu etwa 53 Millionen Haushalten und Kleinunternehmen in den gesamten Vereinigten Staaten pflegt.

    "Brians umfassender Erfahrungsschatz, seine Beziehungen innerhalb und ausserhalb des Unternehmens sowie seine bereits unter Beweis gestellte Fahigkeit, die Dynamik unseres Geschafts zu verstehen und konstruktive Veranderungen durchzusetzen, machen ihn zum besten Kandidaten fur diese Position", so Dr. Walter E. Massey, Vorsitzender der Bank of America, der die Suche, bei der sowohl interne als auch externe Kandidaten in Erwagung gezogen wurden, geleitet hat.

    "Brian ist eine Top-Fuhrungskraft und hat bereits die Bereiche Vermogensverwaltung und Investmentbanking sowie das Firmen- und Privatkundengeschaft geleitet. Dank seiner Zusammenarbeit mit internationalen Kunden im Rahmen unseres Kapitalmarktgeschafts konnte er umfassende Kenntnisse sowie einen breiten Uberblick uber die Finanzdienstleistungsmarkte sammeln. In jeder einzelnen ihm zugeteilten Position konnte er die Erwartungen ubertreffen und hat sich daher Loyalitat und Respekt von Kunden und Kollegen gleichermassen erarbeitet. Kurz gesagt, Brian verfugt uber die richtige Kombination aus Fachkompetenz, Erfahrung und Fuhrungskompetenz, um alle zukunftigen Ziele unseres Unternehmens erreichen zu konnen."

    "Wahrend wir externe Kandidaten in Betracht zogen", so Massey weiter, "kam der Vorstand nach Anhorung von Aktionaren, Regulierungsstellen und anderen Parteien zu dem Ergebnis, dass Brian uber gleich viel oder mehr Erfahrung als diese Kandidaten verfugt und uns zudem den Vorteil eines reibungslosen Ubergangs bietet. Bank of America verfugt uber einen talentierten Mitarbeiterstamm und als Direktoren ist es eine unserer Hauptaufgaben, diesen Mitarbeiterstamm bei der Erzielung von Wertschopfungen fur unseren gesamten Kundenkreis zu unterstutzen."

    Moynihan, der seine aktuelle Position zu einem fruheren Zeitpunkt dieses Jahres ubernahm, schloss sich FleetBoston Financial (einem Vorganger der Bank of America) im Jahr 1993 an. Bei diesem Unternehmen erlebte er dann einen steilen Aufstieg und besetzte verschiedene Fuhrungspositionen. Fleet wurde 2004 von der Bank of America ubernommen.

    "Ich fuhle mich geehrt, die Chance zu erhalten, dieses wichtige Unternehmen zu leiten", so Moynihan. "Wir haben bei der Bank of America alles was wir benotigen, um uns als das weltbeste Unternehmen fur Finanzdienstleistungen zu etablieren. Wir haben in jedem bedeutenden Sektor und Markt die Fuhrungsposition inne. Wir verfugen uber Fahigkeiten, von denen ich uberzeugt bin, dass sie denen unserer Konkurrenz gleichkommen oder diese sogar ubertreffen. Wir verfugen uber die richtigen Werte und die richtige Unternehmenskultur und haben ausserdem eine unglaublich engagierte Geschaftsleitung und Gesellschafter."

    "Was wir nun tun mussen, ist recht einfach", so Moynihan weiter. "Wir mussen all dies umsetzen. Das Unternehmen verfugt uber eine langjahrige Tradition, die von betrieblicher Exzellenz und starker Umsetzungskraft gepragt ist. Mein Ziel ist dabei, unsere Bemuhungen und unsere Aufmerksamkeit neu zu bundeln und auf jene Kernkompetenzen auszurichten, die uns zum besten Finanzdienstleistungsunternehmen der Welt machen werden."

    "Kunden und Klienten haben zweifelsohne von dem Unternehmen profitiert, dass Ken Lewis, Hugh McColl und andere uber Jahrzehnte hinweg aufgebaut haben. Fur unsere Aktionare war unser Geschaftsmodell ebenfalls zutraglich. Vor der Krise waren wir mit unserem Leistungsangebot die effizienteste Bankgesellschaft des Landes und dies wird auch in der Zukunft wieder unser Ziel sein. Ich bin davon uberzeugt, dass wir uber Grosse, Kapital, Liquiditat und Ertragsvielfalt verfugen, die allesamt Sicherheit und Kreditwurdigkeit unterstutzen."

    "Da sich die Welt jedoch verandert hat, mussen wir weiterhin flexibel sein, auf unserer grossen Tradition aufbauen und uns entsprechend der Bedurfnisse unserer Kunden verandern", so Moynihan. "Wir begreifen dies nicht als Veranderung unseres Geschaftsmodells, sondern als Veranderung der Art und Weise, wie wir Geschafte machen. Wir verpflichten uns zu Fairness und Transparenz, wahrend wir die besten Finanzprodukte und -dienstleistungen der Welt anbieten wollen."

    Nachdem er im letzten August die Leitung uber den Bankgeschaftsbereich fur Privat- und kleine Unternehmenskunden ubernahm, hat Moynihan die Einfuhrung einer neuen sogenannten "Basic Credit Card", die Einfrierung von Kreditkarten-Tarifen sowie die Uberarbeitung der Dispokredit-Richtlinien zugunsten der Kunden an vorderster Front vorangetrieben.

    Moynihan wird Lewis beerben, der seit 2001 als Chief Executive Officer der Bank of America tatig war. Lewis gab kurzlich bekannt, dass er das Unternehmen zum 31. Dezember 2009 nach eine 40-jahrigen Karriere verlassen wird.

    "Ich habe sechs Jahre lang eng mit Brian Moynihan zusammengearbeitet und bin davon uberzeugt, dass er die richtige Person ist, um unser Unternehmen in die Zukunft zu fuhren", so Lewis. "Er ist eine entschlossene Fuhrungsperson und ein anspruchsvoller Manager. Er versteht die US-amerikanischen und globalen Finanzdienstleistungsmarkte und ist ausgesprochen begabt, Chancen und Risiken prazise abzuwagen. Er kennt das Unternehmen und dessen Kompetenzen ebenso gut wie jeder andere Kandidat - wenn nicht noch besser. Am wichtigsten ist allerdings, dass er sich wirklich um unsere Kunden, Aktionare sowie um die Gemeinden, denen wir dienen, kummert. Ich begluckwunsche den Vorstand zu seiner Entscheidung. Brian ist die perfekte Fuhrungskraft, um unsere zahlreichen marktfuhrenden Geschaftsbereiche zusammenzufuhren, dabei auf unserer bewahrten Kultur betrieblicher Exzellenz aufzubauen und auf dem Weg in die Zukunft sicherzustellen, dass unsere Konzentration zu 100 Prozent unseren Kunden und Klienten gilt."

    Informationen zu Brian Moynihan

    Brian Moynihan schloss sich FleetBoston Financial im April 1993 an. Er wurde zum Leiter der Abteilung Unternehmensstrategie und Entwicklung befordert und leitete danach das globale Vermogensveraltungs- und Investmentmanagementgeschaft der Bank. Nach der Fusion der Bank of America mit FleetBoston Financial im Jahr 2004 schloss er sich der Bank of America als Prasident fur das globale Vermogensveraltungs- und Investmentmanagementgeschaft an und kontrollierte das Angebot branchenweit fuhrender Finanzdienstleistungen fur Privat- und institutionelle Anleger, kommerzielle Unternehmen und Grosskonzerne sowie Finanzinstitute und Regierungsbehorden innerhalb der Vereinigten Staaten und in uber 150 Landern weltweit.

    Von 2007 bis 2009 war Moynihan als Prasident fur das weltweite Unternehmenskunden- und Investment-Banking-Geschaft tatig und leitete dabei einen Geschaftsbereich, der uber 140.000 Klienten aus aller Welt eine breite Auswahl an Finanzdienstleistungen und -produkten bietet - von kleinen, wachstumsstarken Unternehmen auf mittelgrossen Markten bis hin zu riesigen multinationalen Konzernen, Regierungsbehorden, Finanzsponsoren und institutionellen Anlegern.

    Moynihan ist ein Mitglied der leitungsbefugten Fuhrungsriege der Bank und zudem Vorsitzender von Bank of Americas Global Diversity and Inclusion Council.

    Moynihan halt akademische Titel der Brown University sowie der University of Notre Dame Law School. Er ist zudem Vorstandsmitglied von YouthBuild Boston sowie des Boys and Girls Clubs of Boston. Er ist ehemaliger Vorsitzender der Travelers Aid Society of Rhode Island und von Providence Haitian Project, Inc.

    Informationen zu Kenneth D. Lewis

    Lewis wurde 2001 zum Chief Executive Officer ernannt und beerbte dabei Hugh L. McColl, Jr., der von 1983 bis 2001 als CEO fungierte. Lewis schloss sich der North Carolina National Bank (NCNB, Vorganger der NationsBank und Bank of America) 1969 als Kreditanalyst in Charlotte an. Nachdem er in zahlreichen Fuhrungspositionen aktiv war, wurde er im April 2001 zum Chief Executive Officer und Prasidenten der Bank of America ernannt.

    Lewis ist 1947 in Meridian, Mississippi, geboren. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Finanzwissenschaften der Georgia State University und ist zudem Absolvent des Studienprogramms fur Fuhrungskrafte der Stanford University.

    Lewis ist die einzige Person, die sich den "Banker of the Year"-Preis der Zeitschrift American Banker gleich zweimal sichern konnte (2002, 2008). Er wurde 2007 vom Magazin Time zu einem der 100 einflussreichsten Menschen der Welt gekurt.

    Unter Lewis' Leitung verzeichnete die Bank of America Millionen von Neukunden und erweiterte bestehende Kundenbeziehungen durch die Schaffung neuer Finanzprodukte, Dienstleistungen, Lieferkanale und Technologien sowie durch eine Verbesserung der Kundenzufriedenheit in jedem einzelnen bedeutenden Geschaftsbereich. Durch selektive Ubernahmen sicherte Lewis dem Unternehmen die Marktfuhrerschaft und zahlreiche zukunftige Wachstumschancen auf wichtigen Markten und Sektoren der Finanzdienstleistungsbranche, darunter auch im US-amerikanischen Banksektor im Nordosten und Mittleren Westen sowie im Privatkundengeschaft und in den Bereichen Kartenzahlungsverkehr, Wohnungsbaudarlehen, Vermogensverwaltung und Investment Banking.

    Unter Lewis' Fuhrung gab die Bank of America einen neuen landesweiten 10-Jahresplan einschliesslich Zielsetzungen fur Darlehen und Investitionen im Bereich Gemeindeentwicklung (1,5 Billionen USD) und philanthropische Spenden (2 Milliarden USD) bekannt und startete eine Umweltinitiative im Umfang von 20 Milliarden USD, die auf Investitionen in Unternehmen und Technologien abzielt, denen im Hinblick auf die Schaffung wirtschaftlicher und okologischer Nachhaltigkeit eine unterstutzende Rolle zukommt.

    Bank of America

    Bank of America ist eines der grossten Finanzinstitute der Welt und bietet Dienstleistungen sowohl fur Privatkunden als auch kleine, mittlere und grosse Unternehmen. Zum umfassenden Angebot der Bank of America zahlen Bank-, Investitions-, Anlagenverwaltungs- sowie andere Finanz- und Risikomanagement-Produkte und -Dienstleistungen. Mit mehr als 6.000 Bankfilialen, 18.000 Geldautomaten und einer preisgekronten Online-Banking-Website mit uber 29 Mio. aktiven Online-Benutzern bietet das Unternehmen seinen Kunden in den Vereinigten Staaten einen beispiellosen Service und bedient dabei uber 53 Mio. Privatkunden und Kleinbetriebe. Bank of America zahlt zu den weltweit fuhrenden Unternehmen im Bereich Vermogensverwaltung und ist im Unternehmenskunden- sowie im Investment-Banking-Geschaft weltweit fuhrend. Das Unternehmen ist in einer breiten Auswahl von Anlageklassen aktiv und dient Unternehmen, Regierungen, Institutionen und Privatpersonen aus aller Welt. Mit einer Auswahl von innovativen und benutzerfreundlichen Online-Produkten und -Dienstleistungen bietet die Bank of America uber 4 Millionen Besitzern von Kleinbetrieben branchenweit fuhrende Unterstutzung. Das Unternehmen bedient Kunden in uber 150 Landern. Die Aktie der Bank of America Corporation  ist Bestandteil des Dow Jones Industrial Average und wird an der New York Stock Exchange gefuhrt.

www.bankofamerica.com

ots Originaltext: Bank of America Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Investoren wenden sich bitte an: Kevin Stitt, Bank of
America,+1-704-386-5667, Lee McEntire, Bank of America,
+1-704-388-6780;Pressevertreter wenden sich bitte an: Robert
Stickler, Bank of America,+1-704-386-8465,
robert.stickler@bankofamerica.com



Weitere Meldungen: Bank of America Corporation

Das könnte Sie auch interessieren: