EcoSecurities Group Plc

Über 90 % der Unternehmen betrachten Vorteile für die Umwelt als Hauptgrund für ein Interesse an CO2-Offsets

    Dublin (ots/PRNewswire) - EcoSecurities, ein führendes Unternehmen im Bereich Beschaffung, Entwicklung und Handel von CO2-Gutscheinen aus Projekten zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen, ist eine geschäftliche Partnerschaft mit Baker & McKenzie LLP, einer führenden, im Bereich Klimawandel tätigen Anwaltskanzlei, und ClimateBiz, der führenden Ressource für Klimamanagement, eingegangen, um die zweite Auflage von "The Carbon Management and Offsetting Trends Survey Report 2009" zu publizieren.

    Die Umfrage "The Carbon Management and Offsetting Trends Survey" wurde erstmals im Jahr 2008 durchgeführt. Dabei galt es herauszufinden, wie Geschäftskunden über den freiwilligen CO2-Markt denken, sowie die verschiedenen Ansichten und Meinungen hinsichtlich der Verwendung von CO2-Offsets im Rahmen einer flächendeckenden, integrierten CO2-Management-Strategie zu verstehen. Heute, ein Jahr später, hat die gleiche grundsätzliche Vorstellung, dass man dem Problem Klimawandel gerecht werden müsse, nach wie vor Bestand. Unternehmen wird eine wichtige, tragend Rolle zuteil, der gesamten Gesellschaft beim Umstieg auf eine CO-2-freundliche Wirtschaft helfend beiseite zu stehen.

    Zu den Höhepunkten dieser Untersuchung, die auf Stichproben aus 280 globalen, multinationalen und regionalen Organisationen sowie aus 31 CO2-Unternehmen beruht, zählen:

@@start.t1@@      * Mehr als drei Viertel der Unternehmen haben bereits eine
      CO2-Management- Strategie eingeführt oder mit der Entwicklung einer
      solchen begonnen
      * Zwei Drittel der Befragten sind bereits im Handel mit CO2-Emissionen
      aktiv oder erwägen dies in Zukunft
      * Vorteile für die Umwelt (91 %) etablierten sich als einer der
      Hauptgründe für ein grundsätzliches Interesse an CO2-Offsets, dicht
      gefolgt von CO2-Neutralität und Marketing (89 %)
      * 72 % der Teilnehmer nannten die Vereinigten Staaten als begehrteste
      geografische Region für den Zukauf von CO2-Offsets; dies könnte
      allerdings dem Wunsch nach Projekten auf heimischem Boden geschuldet
      sein, da 56 % der Befragten aus Nordamerika stammten. Afrika und
      Südamerika wurden ebenfalls häufig als begehrte geografische Regionen
      für Projekte zur Reduzierung der CO2-Emissionen genannt
      * Die Befragten bevorzugen erneuerbare Energieprojekte gegenüber jeder
      anderen Projektform, wobei Solarprojekte in 92 % der Fälle und
      Windprojekte in 86 % der Fälle genannt wurden@@end@@

    "Es ist sehr ermutigend, bei Unternehmen, die sich bereits für Massnahmen hinsichtlich des Klimawandels entschlossen haben, ein wachsendes Interesse dieser Grössenordnung festzustellen, insbesondere angesichts des düsteren und schwermütigen Ausblicks für die Weltwirtschaft in diesem Jahr", so Matthew Wheeland, der Geschäftsführender Redakteur von ClimateBiz. "Obwohl noch immer ein erheblicher Spielraum nach oben besteht, zeigen die Umfrageergebnisse, dass Umweltproblemen bei Planungsvorhaben von Unternehmen eine tragende Rolle zukommt."

    Lisa Ashford, globale Leiterin der Abteilung Voluntary & New Markets bei EcoSecurities, erklärte: "Es ist wirklich grossartig mitanzusehen, dass der freiwillige CO2-Markt - wie aus diesen Umfrageergebnissen hervorgeht - weiterhin an Glaubwürdigkeit gewinnt. Dabei ist es ausserdem wichtig festzustellen, dass erneuerbare Energiequellen unter Käufern von CO2-Offsets ohne Zweifel nach wie vor die absoluten Gewinner sind. Dieser Trend hat seit der Veröffentlichung der letztjährigen Umfrageergebnisse weiter an Fahrt aufgenommen."

    Insgesamt 311 Antworten gingen aus einer Mischung von globalen, multinationalen und regionalen Unternehmen, die gemeinsam eine vielfältige Palette von Sektoren und Industrien abdecken, bei den Veranstaltern der Umfrage ein. Die Umfrage bietet einen tiefen Einblick, wie Unternehmen CO2-Offset-Projekte und den freiwilligen CO2-Markt allgemein wahrnehmen. Eine Reihe von Unternehmen leistete bei der Durchführung dieser Umfrage Unterstützungsarbeit, darunter auch die folgenden: 2Degrees, Borealis Offsets, Carbonoffsetsdaily.com, GreenBiz, The Karo Group und Westgate.

    Um ein kostenloses Exemplar der Umfrageergebnisse zur "Carbon Management and Offsetting Survey 2009" herunterzuladen, besuchen Sie bitte: http://www.ecosecurities.com/Standalone/Carbon_Management_and_ Offsetting_Tren ds_Survey_Results_2009/default.aspx

    (Aufgrund der Länge dieser URL könnte es notwendig sein, den Hyperlink zu kopieren und manuell in das Adressfeld Ihres Internet-Browsers einzufügen. Entfernen Sie das Leerzeichen, falls es mit eingefügt wurde.)

    Redaktionelle Hinweise:

    Informationen zu EcoSecurities:

    EcoSecurities verbrachte die letzten 12 Jahre gezielt mit Klimaschutzaktivitäten und zählt nunmehr zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Beschaffung, Entwicklung und Handel von Emissionsgutschriften. EcoSecurities' Portfolio an Emissionsgutschriften deckt eine breite Auswahl an Standards für Emissionsgutschriften (Gold Standard, CDM, VCS, etc.), Technologien verschiedenster Natur sowie geografische Standorte ab. Darüber hinaus bietet EcoSecurities seinen Kunden Carbon-Management-Dienstleistungen und unterstützt sie auf diese Weise dabei, diese immer mehr von CO2-Zwängen geprägte Welt verstehen und diesen Zwängen letztlich besser gerecht werden zu können.

    EcoSecurities Group plc ist an der Londoner Börse AIM notiert (Tickersymbol: ECO). Weitere Informationen stehen unter http://www.EcoSecurities.com zur Verfügung.

    Informationen zu Baker & McKenzie LLP

    Baker & McKenzie LLP war die erste Anwaltskanzlei, die die Tragweite der weltweiten Bemühungen im Bereich des Klimawandels sowie die Bedeutung derartiger rechtlicher Entwicklungen für unsere Kunden erkannt hat. Seit über zehn Jahren widmet sich das engagierte 60-köpfige Team von Anwälten der Ausarbeitung zahlreicher wegweisender Geschäftsabschlüsse, darunter die Aufsetzung eines der ersten CO2-Vertragswerke, der Aufbau des ersten CO2-Fonds, Beratungsdienste bei der ersten strukturierten Derivatetransaktion sowie das erste REDD-Projekt. Das juristische Fachverzeichnis Chambers Global führte die Kanzlei im Jahr 2008 und 2009 im Bereich Klimaschutzrecht in der Tier-1-Klasse.

    Informationen zu ClimateBiz:

    ClimateBiz ist die Geschäftsressource für Klimamanagement. ClimateBiz informiert CFOs, CIOs, Lieferketten- und Betriebsmanager sowie andere Führungskräfte über die wesentlichen geschäftlichen Gegebenheiten im Bereich Klima und CO2. Die Website und der kostenlose, alle vierzehn Tage erscheinende Newsletter von ClimateBiz News enthält Nachrichten, Best Practices und Ressourcen zu Bereichen wie CO2-Messung, Reduzierung und Handel sowie erneuerbare Energien und CO2-Offsets.

      Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
      Rachel Mountain
      EcoSecurities
      +44(0)1865-202-635
      rachel.mountain@ecosecurities.com

ots Originaltext: EcoSecurities
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Rachel Mountain,
EcoSecurities, +44(0)1865-202-635, rachel.mountain@ecosecurities.com



Weitere Meldungen: EcoSecurities Group Plc

Das könnte Sie auch interessieren: