Bank of America Corporation

Bank of America will U.S. Trust kaufen

Charlotte, North Carolina, November 20 (ots/PRNewswire) - - Akquisition eines renommierten US-Unternehmens mit Schwerpunkt auf Ultra High Net Worth Individuals wird führende amerikanische Privatbank hervorbringen Die Bank of America Corporation verkündete heute einen definitiven Vertrag zur Übernahme der U.S. Trust Corporation. Die U.S. Trust Corporation ist eines der grössten und renommiertesten US-Unternehmen, das ausschliesslich auf die Verwaltung der Vermögen von Ultra High Net Worth Individuals und Families spezialisiert ist. (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050720/CLW086LOGO-b) Die Akquisition erhöht den Umfang und die Möglichkeiten der Vermögensverwaltung der Bank of America beträchtlich. Sie verschafft ihr die Führungsposition als grösstem Finanzdienstleister zur Verwaltung besonders grosser Privatvermögen in den USA. "Der Erwerb von U.S. Trust, einem renommierten, 153 Jahre alten Unternehmen, erhöht unsere Glaubwürdigkeit auf diesem Markt, verbessert unsere Möglichkeiten erheblich, Kunden mit einem besonders hohen Privatnettovermögen zu bedienen und verschafft unserer Privat-Banking-Sparte besonderes Gewicht", sagt Kenneth D. Lewis, Chairman und CEO der Bank of America. "Die U.S. Trust geniesst einen weit zurückreichende Reputation für ihre herausragenden Kundendienst und die Bereitstellung umfassender Finanzlösungen für ihre Kunden. Dazu bietet das Unternehmen eine ganze Palette ausgeklügelter Produkte an. Wir sind überzeugt, dass die Kombination der sich ergänzenden Fähigkeiten beider Unternehmen unseren Kunden zusätzlichen Nutzen bringt." Gegenwärtig ist die Bank of America (nach dem von Privatbanken verwalteten Gesamtkapital) der zweitgrösste Verwalter privater Vermögen in den USA,. U.S. Trust liegt an vierter Stelle. Das kombinierte Unternehmen wäre die erste mit einem Gesamtvermögen von 261 Milliarden USD (nach Finanzberichten amerikanischer Privatbanken vom 30. September 2006). Die Bank of America wird die U.S. Trust von der Charles-Schwab-Corporation für 3,3 Milliarden USD in Bar erwerben. Der Abschluss der Transaktion wird für den 31. März 2007 erwartet. U.S. Trust wurde 1853 mit dem Auftrag gegründet, als Manager, Verwalter und Treuhänder persönlicher und unternehmenseigener Finanzmittel zu dienen. Heute hat das Unternehmen fast 2.100 Mitarbeiter an 33 Standorten und verwaltet ca. 94 Milliarden USD. Die typischen Kunden von U.S. Trust sind besonders vermögende Haushalte, somit High Net Worth und Ultra High Net Worth Haushalte mit über 2 Millionen USD an für Investitionen zur Verfügung stehendem Vermögen. Das Unternehmen verfügt über ca. 13.600 Kundenbeziehungen mit Einzelpersonen und Familien. U.S. Trust gilt als führendes Unternehmen bei der Vermögensverwaltung für Ultra High Net Worth Individuals (Personen mit einem anlegbaren Vermögen von 50 Millionen USD) in den Vereinigten Staaten. U.S. Trust wird mit der Private Bank of Bank of America unter der Leitung des gegenwärtigen CEOs der U.S. Trust Peter K. Scaturro zusammengeführt. Er wird Brian Moynihan, dem Präsidenten des Bereiches Global Wealth & Investment Management bei der Bank of America, untergeordnet. Die Private Bank of Bank of America verfügt in den gesamten USA über fast 2.300 Teilhaber in 150 Büros, zu deren Kunden Haushalte mit einem investierbaren Vermögen von über 3 Millionen USD gehören. Mit einem Finanzvolumen von 167 Milliarden USD (Stand: 30. September 2006) bietet die Private Bank wohlhabenden und sehr wohlhabenden Personen bzw. deren Familien eine breite Palette an Möglichkeiten und Lösungen zur Vermögensverwaltung. Die Bank verwaltet dem Foundation Center in New York zufolge mehr private Stiftungen und mehr Stiftungskapital als jede andere Bank. Sie ist der grösste amerikanische Finanzmanager von Farmen und Ranchen nach Acres und führend als Unternehmenstreuhandverwaltung von Öl- und Gasliegenschaften. "Mit diesem Schritt führen wir zwei Organisationen für Vermögensverwaltung zusammen, deren Stärken sich hervorragend ergänzen, die über ähnliche Unternehmensmodelle verfügen und die die Leidenschaft für die Erfüllung der besonderen Anforderungen vermögender und sehr vermögender Personen und Familien in ganz Amerika teilen", erklärte Moynihan. "Die Kunden von U.S. Trust erhalten so Zugriff auf die breit gestreuten Dienste und einzigartige Distributionsplattform der Bank of America. Ihre umfassenden Anforderungen als Einzelpersonen, Familienmitglieder, Unternehmenseigner, leitende Angestellte und Leiter von Stiftungen oder Institutionen werden so besser erfüllt. Die wohlhabenden Kunden der Bank of America wiederum werden von der erweiterten Distribution, den zusätzlichen Instrumenten zur Vermögensverwaltung, der stärkeren Präsenz in Schlüsselmärkten und der fähigen und leidenschaftlichen Leitung Peter Scaturros profitieren." "Ich bin von der Kraft dieser Kombination, die unsere aktuellen und potenziellen Kunden direkt erleben werden, begeistert", sagte Scaturro. "Die Bank of America wird als führender Anbieter in allen Bereichen des Vermögensmanagements dienen: als grösste amerikanische Trust-Organisation, als grösster Manager von Spezialanlagevermögen, als führendes Unternehmen im Ultra-High-Worth-Business. Sie wird Spitzenpositionen in Märkten konzentrierten Vermögens, wie in Grossraum New York City und anderen Standorten im Land, innehaben. Diese Position der Stärke ist für unsere Kunden und auch für unser Unternehmen eine besondere und einzigartige Chance dar." Bank of America Bank of America ist eines der grössten Finanzinstitute der Welt und bietet Privatkunden, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Grosskonzernen ein umfassendes Angebotsspektrum an Bank-, Investment-, Vermögensverwaltungs- und anderen Finanz- und Risikomanagementdienstleistungen. Das Unternehmen bietet seinen Kunden in den Vereinigten Staaten eine beispiellose Verbraucherfreundlichkeit. In über 5.700 Zweigstellen werden 55 Millionen Privatkunden und kleine Unternehmen betreut und haben Zugriff auf über 17.000 Geldautomaten und einen preisgekrönten Online Banking Service mit über 20 Millionen aktiven Nutzern. Die Bank of America ist in den Vereinigten Staaten der grösste Darlehnsgeber für den Klein- und Mittelstand und bei Darlehen für von Minderheiten betriebenen Klein- und Mittelstandsbetriebe die Nummer 1. Das Unternehmen bedient Kunden in 175 Ländern und hat Geschäftsbeziehungen mit 98 % der amerikanischen 'Fortune 500'-Unternehmen sowie mit 80 % der Global Fortune 500. Die Aktien der Bank of America Corporation (NYSE: BAC) sind an der New Yorker Börse notiert. Hinweis Die Unternehmensleitung wird die Fusion der U.S. Trust mit der Private Bank der Bank of America heute um 9:00 Uhr mit Analysten im Rahmen einer Telefonkonferenz erörtern. Innerhalb der USA wählen Sie die Einwahlnummer +1-800-540-0559, ausserhalb der USA wählen Sie bitte +1-785-832-2041. Der ID-Code der Konferenz lautet 7BOA1. Die Diskussion wird auf der Website der Bank of America als Webcast unter http://investor.bankofamerica.com bereitstehen. Eine Aufzeichnung des Webcasts wird im Laufe des Tages auf der Website der Bank of America zur Verfügung gestellt. Vorausschauende Erklärungen (Forward-looking Statements) Diese Presseerklärung beinhaltet vorausschauende Erklärungen (Forward-looking Statements), einschliesslich Erklärungen hinsichtlich der erwarteten Einkünfte der Bank of America Corporation. Diese vorausschauenden Erklärungen unterliegen bestimmten Risiken und Unwägbarkeiten, wie die Fähigkeit zur Integration von Fusionen. Weitere Informationen finden Sie in den Berichten der Bank of America, die bei der SEC eingereicht wurden und unter www.sec.gov verfügbar sind. Website: http://www.bankofamerica.com http://investor.bankofamerica.com ots Originaltext: Bank of America Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Investoren können Kevin Stitt, +1-704-386-5667, oder Lee McEntire, +1-704-388-6780, kontaktieren. Reporter können sich an Jon Goldstein, +1-617-434-7392 wenden. Photo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20050720/CLW086LOGO-b AP-Archiv: http://photoarchive.ap.org PRN-Photodesk, photodesk@prnewswire.com

Das könnte Sie auch interessieren: