Biohotel Stanglwirt

Stanglwirt erhebt Quellwasser vom Alltags- zum Edelprodukt

Balthasar Hauser will Quellwasser einen erhöhten gastronomischen Stellenwert einräumen und konstatiert, dass eine speziell zelebrierte Wassertrinkkultur auch etwas kosten soll

    Going am Wilden Kaiser  (ots) - Im Stanglwirt in Going wird das Wasser künftig zelebriert, statt nur präsentiert: Neben einer neuen Wasserbar, einer Wasserkarte mit 21 Sorten hochwertigen Mineralwässern aus aller Welt, wird den Gästen mit dem 1. Tiroler Wassersommelier künftig auch eine neue Art von "Genussmanager" angeboten. Aber auch dem bewusst gelebten Trinkpurismus der Gäste, die statt Mineral- lieber Quellwasser bestellen, soll ab sofort auf höchstem Niveau und Qualitätsbewusstsein Rechnung getragen werden. Hauser: "Zwei von vier Gästen des Stanglwirts wollen schon heute zum Essen Quellwasser trinken, doch spätestens beim zweiten Glas bekommt der Gast ein schlechtes Gewissen. In diesem Sinn werden es uns unsere Gäste danken, wenn es uns gelingt, das Wasser vom Alltags- zum Edelprodukt zu entwickeln." Seit 280 Jahren verfügt der Stanglwirt in Going mit dem "Kreuzbrunnen" über eine hauseigene Quelle, dessen besondere Güte von Wasserexperten und Hygiene-Wissenschaftern bestätigt wurde. Hauser: "Diese hochwertige Kaiserquelle in einem wertvollen Rahmen unseren Gäste zu offerieren, ist zentraler Bestandteil unserer Offensive zur Etablierung einer neuen Wassertrinkkultur. Der Qualität entsprechend muss unser Wasser in einer stilvoll kreierten Karaffe gekühlt gereicht werden und wird somit zum wertvollen und selbstverständlichen Bestandteil unserer gehobenen Tischkultur." Überzeugt ist Stanglwirt Balthasar Hauser auch, dass diese auf höchstem Niveau zelebrierte Wasserkultur von den Gästen nicht nur gerne akzeptiert, sondern vielmehr sehr positiv aufgenommen wird. Auch der Betrag von einem Euro für die Wasserkaraffe (1,5 Liter) wird laut Hauser als das verstanden und Wert geschätzt, was es in der Praxis ist: "Ein symbolischer Beitrag für die neue und gastronomisch hochwertige Inszenierung von edlem Quellwasser als unser kostbarstes Gut!" Der biblische Zehent von einem Euro wird der Aktion "Menschen für Menschen" zum Brunnenbau in den wasserärmsten Ländern der Welt zur Verfügung gestellt.

    Gesamter Pressetext und aktuelle Bilder finden sich auf www.tourismuspresse.at bzw. www.pressezone.at

ots Originaltext: Biohotel Stanglwirt
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Biohotel Stanglwirt
6353 Going am Wilden Kaiser
www.stanglwirt.com
info@stanglwirt.com



Das könnte Sie auch interessieren: