Schefenacker AG

Schefenacker AG platziert erfolgreich Euroanleihe von Euro 200 Millionen

- Premiere für Autozulieferer auf dem Eurobondmarkt erfolgreich,   Bilanz wird für weiteres Wachstum gepolstert - Umsatz 2003 mit Euro 974 Millionen stabil, Spitzenposition für   Rückspiegel ausgebaut

    Esslingen/London (ots) - Die Esslinger Schefenacker AG, weltweit Nummer 1 bei Autorückspiegeln, hat jetzt erfolgreich eine Euroanleihe in Höhe von Euro 200 Millionen begeben. Dieser Eurobond, der erste für das Unternehmen und mit einem Kupon von 9,5% und einer Laufzeit von 10 Jahren ausgestattet, wird zur weiteren Stärkung der Bilanz verwendet und bietet dem Autozulieferer somit eine solide Grundlage für organisches Wachstum. Der Bond wurde jetzt unter der Leitung der Citigroup im Markt platziert, wurde angesichts grosser Nachfrage von Euro 175 Millionen auf Euro 200 Millionen Euro angehoben, und war zweieinhalbfach überzeichnet. Diese Art der Finanzierung wird in der deutschen Zulieferindustrie zum ersten Mal erfolgreich angewandt und gibt dem Unternehmen wesentlich mehr Freiheitsgrade als die sonst übliche Bankkreditfinanzierung.

    Schefenacker, 1935 als Beleuchtungsspezialist gegründet, weist für 2003 einen Jahresumsatz von Euro 974 Millionen aus, was in etwa dem Volumen des Vorjahres entspricht. Mit der Anleihe polstert Schefenacker seine Bilanzstruktur für angestrebtes Wachstum aus. Das Unternehmen konnte 2003 seine Spitzenposition bei Auto-Rückspiegeln ausbauen; mit einem Umsatz von Euro 616 Millionen hat Schefenacker 29% des Weltmarktes und 36% des Marktes in Westeuropa inne. Die beiden weiteren Hauptgeschäftsbereiche Autorückleuchten und PKW- Soundsysteme tragen mit Euro 168 Millionen bzw. Euro 114 Millionen zum Gesamtumsatz bei.

    Das Unternehmen hatte 2000 den britischen Konkurrenten Britax übernommen und inzwischen die dafür notwendige Finanzierung verdaut. Mit einer inzwischen soliden Eigenkapitalquote von mehr als 30% beschäftigt Schefenacker weltweit 6'900 Mitarbeiter und ist bis auf Lateinamerika auf allen vier Kontinenten mit Produktionsanlagen und Vertriebsorganisationen präsent.

    Seinen Marktvorsprung will Schefenacker weiterhin mit Innovationen sowie führendem Design bewahren und ausbauen, um seine Kunden - alle namhaften Automobilhersteller - zufrieden zu stellen. So investiert das Unternehmen rund 6% des Umsatzes in Forschung & Entwicklung und hat dafür in den vergangenen Jahren 260 garantierte und 290 angemeldete Patente erzielt. 26% der Produktpalette ist jünger als zwei Jahre. Die Familieneigentümer haben keine Börsenpläne und wollen die derzeitige Eigentümerstruktur unverändert weiterführen.

ots Originaltext: Schefenacker AG
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Roland Klein
CNC
Tel. +49/89/599-458-122



Weitere Meldungen: Schefenacker AG

Das könnte Sie auch interessieren: