scienceindustries

Christoph Mäder: Neuer Präsident von SGCI Chemie Pharma Schweiz

    Zürich (ots) - SGCI Chemie Pharma Schweiz, der Branchenverband der schweizerischen chemisch-pharmazeutischen Industrie, wählte anlässlich der diesjährigen Generalversammlung Christoph Mäder zu ihrem neuen Präsidenten. Christoph Mäder ist Konzernleitungsmitglied der Syngenta AG. Er übernimmt das Amt von Dr. Rudolf Wehrli, Clariant AG.

    Die 126. Generalversammlung der SGCI Chemie Pharma Schweiz fand am 6. Juni 2008 bei der Lonza AG in Visp statt. Die Versammlung wählte das Vorstandsmitglied Christoph Mäder zum neuen Präsidenten von SGCI Chemie Pharma Schweiz. Christoph Mäder ist Konzernleitungsmitglied des Agribusiness-Unternehmens Syngenta AG. Er löst Dr. Rudolf Wehrli, Clariant AG, ab, der seit 2002 der Präsident von SGCI Chemie Pharma Schweiz war.

    Christoph Mäder ist seit dem Jahr 2000 Mitglied der Konzernleitung von Syngenta AG und unter anderem verantwortlich für die Koordination Schweiz. Ausserdem präsidierte Christoph Mäder einige Jahre den Basler Arbeitgeberverband VBPCD und gehört nach wie vor dem Vorstandsauschuss des Schweizerischen Arbeitgeberverbandes sowie dem Vorstand der Handelskammer beider Basel an.

    Dr. Rudolf Wehrli wurde von der Versammlung in Anerkennung und Würdigung seiner langjährigen Verdienste zugunsten der chemisch-pharmazeutischen Industrie zum Ehrenmitglied von SGCI Chemie Pharma Schweiz gewählt.

    Weiter wurden von der Generalversammlung Silvio Ponti (Sika AG), Hanspeter Quodt (MSD Schweiz AG) und Dr. Christian Salomon (Givaudan SA) in den Vorstand gewählt. Sie ersetzen die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Dr. Walter Grüebler (Sika AG), Marc Neuschwander (Bayer Schweiz AG) und Dr. Rudolf Wehrli (Clariant AG).

    Die 126. Generalversammlung stand wiederum ganz im Zeichen der Innovation. Der scheidende Präsident Dr. Rudolf Wehrli rief alle SGCI-Mitgliedfirmen dazu auf, sich verstärkt für eine bessere Akzeptanz von Naturwissenschaft und Technik bei Jugendlichen einzusetzen und beim Aktionsplan Jugend und Innovation mitzuarbeiten.

    Der Gastreferent PD Dr. Patrick Hunziker, Präsident der Europäischen Gesellschaft für Nanomedizin, widmete sich dem aktuellen Thema "Nanotechnologie - Chancen und Risiken für die chemisch-pharmazeutische Industrie".

    Ergänzende Informationen

    Präsidialansprache, Gastreferat und Zusammensetzung des SGCI-Vorstands sowie ein Foto des neuen Präsidenten: www.sgci.ch

    SGCI Chemie Pharma Schweiz

    SGCI Chemie Pharma Schweiz ist die gesamtschweizerische Branchenorganisation der chemisch-pharmazeutischen Industrie. Ihre rund 250 Mitgliedfirmen sind hauptsächlich in der Forschung, Entwicklung, Herstellung oder dem Verkauf von pharmazeutischen Spezialitäten, Vitaminen, industriellen Spezialchemikalien, Pflanzenschutzmitteln sowie Aromen und Riechstoffen tätig. In der chemisch-pharmazeutischen Industrie der Schweiz sind rund 70'000 Erwerbstätige beschäftigt. Insgesamt 200'000 Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt von dieser Industrie ab. Die Beschäftigten in den von SGCI Chemie Pharma Schweiz vertretenen Unternehmen erarbeiteten 2006 mit 270'000 CHF pro Kopf eine 2.5 Mal so hohe Wertschöpfung wie die gesamte schweizerische Wirtschaft. SGCI Chemie Pharma Schweiz engagiert sich vor allem für innovationsfreundliche Rahmenbedingungen, Aufhebung der Handelsbeschränkungen sowie Akzeptanz von Forschungs- und Entwicklungserfolgen.

ots Originaltext: SGCI Chemie Pharma Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
SGCI Chemie Pharma Schweiz
Laura Stalder
Tel.:    +41/44/368'17'44
E-Mail: laura.stalder@sgci.ch



Weitere Meldungen: scienceindustries

Das könnte Sie auch interessieren: