scienceindustries

Eidg. Abstimmung - SGCI: Nein zum Gentech-Moratorium

    Zürich (ots) - SGCI Chemie Pharma Schweiz lehnt die Volksinitiative "für Lebensmittel aus gentechnikfreier Landwirtschaft" ab. Sie sagt nein zu einer Verbotsinitiative, welche die Innovation behindert, die Landwirte bevormundet, den Konsumenten die Wahlfreiheit nimmt und dem Forschungs- und Wirtschaftsplatz Schweiz schadet.

    Moratorien sind Verbote auf Zeit, sie lösen keine Fragen, sondern verschieben sie bloss. Die unterschiedlichen Beurteilungen der Gentechnik werden bestehen bleiben. Die Entwicklung der Gentechnik in der Landwirtschaft wird weltweit weitergehen. Moratorien sind der falsche Ansatz.

    Das Moratorium ist überdies schädlich. Es sendet ein falsches Signal an den Forschungsplatz Schweiz. Die Schweiz braucht Innovationen und nicht Stillstand. Dazu müssen innerhalb des rechtlichen Rahmens alle modernen Technologien auch in der Schweiz eingesetzt werden können. Sonst geht die Entwicklung im Ausland weiter, und neue Arbeitsplätze werden dort geschaffen. Selbst wenn die Forschung vom Moratorium ausgenommen sein soll, kann die praktische Anwendung einer Technologie nicht von der Forschung getrennt werden. Heute nimmt die Schweiz bei der Forschung in der Pflanzenbiotechnologie weltweit den sehr beachtlichen 5. Rang ein.

    Das Moratorium ist zudem überflüssig. Die Konsumenten können heute frei wählen, was sie essen wollen und was nicht. Sie können sich schon heute für oder gegen gentechfreie Lebensmittel entscheiden. Dafür sorgen die strengen Regelungen zur Produktekennzeichnung im schweizerischen Gentechnikgesetz, das weltweit eines der strengsten ist. Das Moratorium ändert daran nichts, es will den Konsumenten aber ihre Wahlfreiheit nehmen. Und auch die Bauern können schon heute freiwillig auf den Einsatz von Gentechnik verzichten, wie die zahlreichen Biolabels und die neu geschaffenen gentechfreien Zonen in verschiedenen Regionen der Schweiz beweisen. Die strenge Gentechnikgesetzgebung stellt sicher, dass das Nebeneinander der verschiedenen Produktionsweisen möglich ist. Dazu braucht es kein Moratorium. Das Moratorium will die Bauern aber bevormunden: anders als im Ausland sollen diese künftig keine neuen schädlings- und krankheitsresistenten Pflanzensorten mehr anpflanzen dürfen.

ots Originaltext: SGCI Chemie Pharma Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
SGCI Chemie Pharma Schweiz
Schweizerische Gesellschaft für Chemische Industrie
Tel.         +41/(0)44/368'17'24
E-Mail:    richard.gamma@sgci.ch
Internet: http:// www.sgci.ch



Weitere Meldungen: scienceindustries

Das könnte Sie auch interessieren: