Energiedienst Holding AG

EQS-Adhoc: Geschäftsjahr 2014: Energiedienst Holding AG weiter unter Marktdruck

EQS Group-Ad-hoc: Energiedienst Holding AG / Schlagwort(e):
Jahresergebnis
Geschäftsjahr 2014: Energiedienst Holding AG weiter unter Marktdruck

05.02.2015 / 06:11
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------

Energiedienst Holding AG
Postfach
CH-5080 Laufenburg
Telefon +41 (0) 62 869-2222
www.energiedienst.ch

5. Februar 2015

Ad hoc-Mitteilung
 - gemäss Art. 53 des Kotierungsreglements
der Schweizer Börse SIX (CH) -

Geschäftsjahr 2014:
Energiedienst Holding AG weiter unter Marktdruck
  - Gesamtleistung und Stromabsatz stabil

  - Niedrige Grosshandelspreise drücken den Ertrag

  - Gasabsatz wächst

  - Verwaltungsrat beantragt bei der Generalversammlung eine unveränderte
    Dividende von CHF 1,50 je Aktie

Laufenburg, 5. Februar 2015

Die Ertragslage der Energiedienst Holding AG lag im Geschäftsjahr 2014 wie
erwartet unter der des Vorjahres. Der regionale Energieversorger konnte den
Betriebsertrag leicht von 1.082 Mio. Euro im Vorjahr auf 1.086 Mio.
steigern. Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) nahm
jedoch um rund 22 Mio. Euro auf 69,5 Mio. Euro ab. Der Jahresgewinn sank
von 79 Mio. Euro im Jahr 2013 auf 56 Mio. Euro. Der Stromabsatz lag mit
insgesamt rund 11 Mrd. Kilowattstunden (kWh) leicht unter dem Vorjahr.

Stabilisierend auf den Geschäftsgang wirkte sich die durchschnittliche
Produktion der Wasserkraftwerke aus. Sie konnte allerdings die reduzierte
Marge durch stark gesunkene Grosshandelspreise sowie die Wertberichtigung
auf Langfristverträge nicht kompensieren.

Der Free Cash Flow nahm durch das niedrigere EBIT von 78 Mio. Euro im
Vorjahr auf
75 Mio. Euro ab. Die liquiden Mittel stiegen von 150 Mio. Euro auf 193 Mio.
Euro. Die Eigenkapitalquote vor Gewinnausschüttung ist mit 54 Prozent
stabil.

"Der Weg ist nach wie vor steinig. Der Energiemarkt ist anspruchsvoll und
die Marktgegebenheiten ändern sich schnell", sagt Martin Steiger,
Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding AG. "Wir sehen
aber auch deutlich, dass der Markt den Entscheidungen der Politik und ihren
regulierenden Eingriffen folgt. Deshalb überarbeiten wir, wie auch viele
andere Energieversorger, unsere Strategie und unsere Geschäftsmodelle. Mit
unserer im letzten Jahr bestärkten Regionalstrategie kommen wir voran. Sie
zeigt erste Wirkung und die ersten Themen fangen an, sich zu entwickeln. So
konnten wir zum Beispiel im Privat- und Gewerbekundenbereich einen Zuwachs
von über 8.000 Kunden verzeichnen. Es gilt, da am Ball zu bleiben."

Strom- und Gasabsatz
Die Energiedienst-Gruppe verkaufte 2014 insgesamt 10.838 Mio. kWh Strom.
Sie liegt damit leicht unter dem Vorjahr (11.065 Mio. kWh). Der Stromabsatz
an Geschäftskunden und Weiterverteiler sank um 88 Mio. kWh auf 4.338 Mio.
kWh. Der Stromverkauf an Privat- und Gewerbekunden verringerte sich bedingt
durch den warmen Winter 2013/2014 und den ebenso milden Winterbeginn 2014
um 51 Mio. kWh auf 740 Mio. kWh.
In Deutschland sank der Absatz an Kunden auf 4.111 Mio. kWh (Vorjahr: 4.362
Mio. kWh). In der Schweiz stieg der Absatz an Kunden hingegen um 17,3
Prozent von 867 Mio. kWh auf 1.018 Mio. kWh.
Der Gasabsatz befindet sich weiter im Aufbau und wuchs um beinahe 50
Prozent auf 149 Mio. kWh (Vorjahr: 101 Mio. kWh).

Stromerzeugung
Die eigenen und teileigenen Wasserkraftwerke erzeugten im vergangenen Jahr
3.008 Mio. kWh (Vorjahr: 3.184 Mio. kWh). Der Rhein führte
durchschnittliche Wassermengen, so dass die Produktion rund 98 Prozent des
langjährigen Durchschnitts erreichte. Im Wallis lag die Energieproduktion
mengenmässig zwar leicht unter dem Vorjahr, jedoch rund 3 Prozent über dem
langjährigen Durchschnitt.

Investitionen
Die Bruttoinvestitionen lagen mit 45 Mio. Euro rund 1 Mio. Euro über dem
Vorjahr. Die größten Investitionen tätigte Energiedienst in
Produktionsanlagen, in die Erneuerung von
Netzanlagen und in die energetische Sanierung von Betriebsliegenschaften.
Die Nettoinvestitionen lagen bei 34 Mio. Euro (Vorjahr: 29 Mio. Euro).

Segmentberichterstattung
Die geringeren Energiepreise führen in beiden Segmenten zu einem
rückläufigen EBIT.

Umstellung der Rechnungslegung
Die Energiedienst Holding AG hat zum 1. Januar 2014 die Rechnungslegung von
IFRS auf Swiss GAAP FER umgestellt. Zu diesem Entschluss hatten
insbesondere die zunehmende Komplexität und die immer aufwändigeren
Detailregelungen von IFRS geführt.

Anträge an die Generalversammlung
Der Verwaltungsrat der Energiedienst Holding AG wird der Generalversammlung
am
27. März 2015 eine Dividendenausschüttung in Höhe von CHF 1,50 vorschlagen.
Im Vorjahr hatte es eine Dividendenausschüttung in Höhe von CHF 0,20 je
Aktie sowie eine steuerbefreite Ausschüttung von Reserven aus
Kapitaleinlagen (Agio) in Höhe von CHF 1,30 je Aktie mit Nennwert CHF 0,10
gegeben.

Ausblick
Die Energiedienst-Gruppe hält an ihrer Strategie des qualitativen Wachstums
fest. Als regional ausgerichtete Unternehmensgruppe wird sie auch in
Zukunft in der Produktion, dem Portfoliomanagement, dem Vertrieb und der
Verteilung von Energie durch eine eigene Netzgesellschaft aktiv sein. Die
etablierte Aufstellung als ökologischer und nachhaltiger Energieversorger
wird weiterhin Kern der Unternehmensphilosophie bleiben. Den Ausbau der
Erzeugungskapazitäten, vor allem der Wasserkraft, wird die
Energiedienst-Gruppe fortsetzen. Hier war die Energiedienst-Gruppe sowohl
in der Schweiz als auch in Deutschland im Jahr 2014 erfolgreich. Weitere
Projekte sind in Vorbereitung.

Die Entkoppelung des Frankenkurses vom Eurokurs wird sich auf das Geschäft
in der Schweiz ertragsmindernd auswirken.

Energiedienst geht davon aus, dass die Margen aufgrund der sinkenden
Grosshandelspreise und des weiter zunehmenden Wettbewerbs weiter sinken.
Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht absehbar. Der Wettbewerb verstärkt
sich inzwischen auch auf dem Schweizer Markt. Auch deshalb wird der
Vertrieb von Gas weiter vorangetrieben, um die erfreuliche
Absatzentwicklung aus dem Jahr 2014 fortzuführen. Gas ist zusammen mit
Wärme- und Energielösungen ein attraktives Geschäftsfeld.





Geschäftsjahr 2014: Stromabsatz in Mio. Kilowattstunden






                                          2014      2013*     Veränderung
Absatz Deutschland                                            gesamt
Privat- und Gewerbekunden                    740       791          -6,4%
Geschäftskunden                            2.522     2.559          -1,5%
Weiterverteiler                              836     1.000
Quotenkonsolidierte Gesellschaften            13        13         -16,4%
Absatz an Kunden in Deutschland            4.111     4.362          -5,8%
Absatz Schweiz
Geschäftskunden                              534       420          27,2%
Weiterverteiler                              446       447
Quotenkonsolidierte Gesellschaften            37         0          -0,2%
Absatz an Kunden in der Schweiz            1.018       867          17,3%
Gesamt-Stromabsatz an Kunden               5.129     5.230          -1,9%
Verbundgeschäft
Portfolio-Bewirtschaftung                  3.981     4.218          -5,6%
SWAP-Geschäfte                             1.428     1.257          13,6%
Durchlaufende regulatorische Geschäfte       300       360         -16,8%
Absatz im Verbundgeschäft                  5.709     5.836          -2,2%
Gesamtabsatz                              10.838    11.065          -2,1%




Zahlen sind kaufmännisch gerundet
*restated (als Folge der Rechnungslegungsänderung auf Swiss GAAP FER)

Kennzahlen für das Geschäftsjahr 2014



                                              2014      2013*     Veränder-
                                                                  ung
Bilanzsumme                        in Mio.       1.380     1.345         3%
                                   EUR
Betriebsertrag                     in Mio.       1.086     1.082         0%
                                   EUR
EBIT                               in Mio.          69        91       -24%
                                   EUR
EBIT Segment Deutschland           in Mio.          47        63       -25%
                                   EUR
EBIT Segment Schweiz               in Mio.          23        29       -21%
                                   EUR
Ertragssteuern                     in Mio.         -13       -19       -37%
                                   EUR
Jahresgewinn                       in Mio.          56        79       -29%
                                   EUR
Eigenkapital der Aktionäre der EDH in Mio.         744       727         2%
                                   EUR
Eigenkapitalquote                  in %             54        54         0%
Free Cash Flow                     in Mio.          75        78        -4%
                                   EUR
Bruttoinvestitionen                in Mio.          45        44         2%
                                   EUR
Mitarbeitende MAK / Anzahl                    725 / 812 719 / 792   1% / 3%




*restated (als Folge der Rechnungslegungsänderung auf Swiss GAAP FER)

Die Präsentation zur Bilanzpressekonferenz der Energiedienst Holding AG
steht unter www.energiedienst.de/investor zum Download bereit.

Disclaimer

Alle Aussagen dieses Berichts, die sich nicht auf historische Fakten
beziehen, sind Zukunftsaussagen, die keinerlei Garantie bezüglich
zukünftiger Leistungen gewähren. Sie beinhalten Risiken und Unsicherheiten
einschliesslich, aber nicht beschränkt auf zukünftige globale
Wirtschaftsbedingungen, Devisenkurse, gesetzliche Vorschriften,
Marktbedingungen, Aktivitäten der Mitbewerber sowie andere Faktoren, die
ausserhalb der Kontrolle des Unternehmens liegen.

Unternehmensinformation

Die Energiedienst Holding AG erzeugt ausschließlich Ökostrom. Seit 1999
erhalten alle Haushaltskunden Ökostrom der Marke NaturEnergie, seit 2011
ist klimaneutrales Gas im Angebot. Das Geschäftsfeld Wärme- und
Energielösungen wird gerade aufgebaut. Zu den regionalen und überregionalen
Kunden gehören rund 257.000 Privat- und Gewerbekunden, rund 18.000
Geschäftskunden und 44 weiterverteilende kommunale Kunden. Rund 11
Milliarden Kilowattstunden Strom wurden 2014 verkauft. Im Netzgebiet der ED
Netze GmbH leben rund 770.000 Menschen, die mit Energie versorgt werden.
Die Energiedienst Holding AG beschäftigt rund 810 Mitarbeiter, davon sind
rund 40 Auszubildende. Zur Unternehmensgruppe der Energiedienst Holding AG
gehören die Energiedienst AG, die ED Netze GmbH, die NaturEnergie AG sowie
die EnAlpin AG im Wallis. Die Energiedienst Holding AG ist eine
Beteiligungsgesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG in
Karlsruhe.

Mehr Infos unter: www.energiedienst.de/presse
Folgen Sie uns auch auf Twitter www.twitter.com/energiedienst

Ende der Ad-hoc-Mitteilung

+++++
Zusatzmaterial zur Meldung:

Dokument: http://n.equitystory.com/c/fncls.ssp?u=NXJKJHXWSI
Dokumenttitel: ad hoc Info Geschäftsjahr 2014 Energiedienst Holding AG

---------------------------------------------------------------------

05.02.2015 Mitteilung übermittelt durch die EQS Schweiz AG.
www.eqs.com - Medienarchiv unter http://switzerland.eqs.com/de/News
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------


Sprache:          Deutsch
Unternehmen:      Energiedienst Holding AG
                  Basler Strasse 44
                  5080 Laufenburg
                  Schweiz
Telefon:          +41 62 / 869-2222
Fax:              +41 62 / 869-2100
E-Mail:        info@energiedienst.de
Internet:      www.energiedienst.ch
ISIN:             CH0039651184
Valorennummer:    A0Q40B
Börsen:           Auslandsbörse(n) SIX


Ende der Mitteilung    EQS Group News-Service
---------------------------------------------------------------------
318979 05.02.2015
 



Weitere Meldungen: Energiedienst Holding AG

Das könnte Sie auch interessieren: