Basler Vision Technologies AG

euro adhoc: Basler AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
Basler: Starkes Komponentengeschäft, schwacher Start im Systemgeschäft

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

3-Monatsbericht

09.05.2007

Basler: Starkes Komponentengeschäft, schwacher Start im Systemgeschäft

. Umsatz im ersten Quartal 2007 um 14% gegenüber Vorjahresquartal
gesteigert  . Rekord-Auftragseingang im Komponentengeschäft  .
Schwacher Auftragseingang im Systemgeschäft  . Bruttomarge durch
Einmaleffekte belastet  . Unverändert hohe Investitionen in Forschung
& Entwicklung sowie Vertrieb &      Marketing  . Nettoergebnis minus
0,1 Mio. Euro  . Prognose für Gesamtjahr leicht nach unten korrigiert

Ahrensburg, den 09.05.2007 - Die Basler AG, weltweit einer der bedeutenden Spezialisten für Vision Technology - der Technologie des maschinellen Sehens - hat ihr Umsatzwachstum im ersten Quartal 2007 fortgesetzt und ihren Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 14% gesteigert. Da die Bruttomarge durch mehrere Sondereffekte belastet wurde und gleichzeitig unvermindert in den Ausbau der Vertriebsorganisation sowie in die Entwicklung neuer Produkte investiert wurde, war das Quartalsergebnis nicht ganz ausgeglichen. Das Ergebnis vor Steuern betrug -0,2 Mio. Euro (Q1/2006: 0,8 Mio. Euro).

Die Zahlen im Überblick:

@@start.t2@@|in Mio. Euro                 |Q1/    |Q1/      |+/- %              |
|                                    |2007  |2006    |                      |
|Umsatz                          |11,5  |10,1    |+14                 |
|Auftragseingang            |11,3  |12,3    |-8                  |
|Bruttoergebnis              |5,4    |5,2      |+4                  |
|Bruttomarge (in %)        |47      |51        |-4                  |
|                                    |         |          |Prozentpunkte |
|Nettoergebnis                |-0,1  |0,4      |-125                |
|Ergebnis pro Aktie (in |-0,04 |0,11    |                      |
|Euro)                            |         |          |                      |

Der Unternehmensbereich Vision Components profitierte im ersten Quartal von einer weiterhin sehr lebhaften Nachfrage nach digitalen Hochleistungskameras. Die neu eingeführten Produktlinien scout und pioneer finden großes Interesse am Markt und haben bereits nennenswert zum Auftragseingang beigetragen. Der Umsatz im Komponentengeschäft stieg im ersten Quartal 2007 um 19% auf 6,3 Mio. Euro (Q1/2006: 5,3 Mio. Euro) - der Auftragseingang erreichte einen Rekordwert und stieg gegenüber dem Vorjahresquartal um 32% auf 7,5 Mio. Euro (Q1/2006: 5,7 Mio. Euro). Wir haben bei Vision Components erhebliche Investitionen und Aufwändungen in die Erweiterung des Produktionsmaschinenparks und der@@end@@

Produktionsabläufe getätigt, um uns auf das erwartete Umsatzwachstum der Zukunft vorzubereiten. Die Bruttomarge im ersten Quartal ist daher von umstellungsbedingten Einmaleffekten geprägt. Das Segment-Ergebnis des Komponentengeschäfts vor Zinsen, Steuern und Beteiligungserträgen betrug 0,8 Mio. Euro (Q1/2006: 1,5 Mio. Euro).

@@start.t3@@|in Mio. Euro                 |Q1/    |Q1/    |+/- %  |
|                                    |2007  |2006  |          |
|Umsatz                          |6,3    |5,3    |+19      |
|Auftragseingang            |7,5    |5,7    |+32      |
|EBIT                              |0,8    |1,5    |-47      |

Der Unternehmensbereich Vision Systems (Prüfsysteme für die industrielle Massenproduktion) erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 5,2 Mio. Euro. Dies entspricht einer Umsatzsteigerung von 11% gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1/2006: 4,7 Mio. Euro).

Daneben herrschte weiterhin nur geringer Bedarf nach Inspektionssystemen zur Prüfung optischer Speichermedien. Hier erwarten wir erst im späteren Verlauf des Jahres positive Impulse durch den Beginn der Massenproduktion des neuen Speichermediums Blu-ray-Disk.

Erfreulich positiv entwickelte sich das Geschäft mit Inspektionssystemen für@@end@@

die Gummi- und Elastomer-Industrie. Besonders die Nachfrage nach dem im vergangenen Jahr neu aufgelegten Premium-Produkt vario2 ist stark angestiegen.

Auf großes Interesse sind im ersten Quartal des Jahres unsere neuen Inspektionssysteme für die Solarindustrie gestoßen. Mittlerweile befinden wir uns bei den führenden Herstellern in der Erprobung unserer automatischen Prüfsysteme für die Waferproduktion und die Dünnschichtsolarzellenproduktion.

Der Auftragseingang bei Vision Systems hat sich im ersten Quartal 2007 deutlich unterhalb unserer Erwartungen bewegt - insgesamt sind Aufträge von 3,8 Mio. Euro eingegangen. Dies entspricht einem Rückgang von -42% gegenüber dem Vorjahresquartal (Q1/2006: 6,6 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen war umsatzbedingt - wie im Vorjahresquartal - negativ und betrug -0,7 Mio. Euro (Q1/2006: -0,5 Mio. Euro).

Die Zahlen des Segments Vision Systems im Überblick:

@@start.t4@@|in Mio. Euro                 |Q1/    |Q1/    |+/- %  |
|                                    |2007  |2006  |          |
|Umsatz                          |5,2    |4,7    |+11      |
|Auftragseingang            |3,8    |6,6    |-42      |
|EBIT                              |-0,7  |-0,5  |-40      |

Aufgrund des schwachen Auftragseingangs im Systemgeschäft während des ersten Quartals rechnen wir für das zweite Quartal noch nicht mit einer stark verbesserten Ertragslage. Diese wird sich auf der Basis eines verbesserten Investitionsklimas für unsere Systemlösungen - insbesondere in der Flachbildschirmindustrie - erst im zweiten Halbjahr einstellen. Daneben erwarten wir im zweiten Halbjahr erste größere Umsätze mit unseren neu in den Markt eingeführten Inspektionssystemen für die Solarindustrie.

Der Bereich Vision Components wird dagegen im weiteren Verlauf des Jahres kontinuierlich von der generell lebhaften Nachfrage nach digitalen Hochleistungskameras und nach unseren neu eingeführten Produkten im Speziellen@@end@@

profitieren. Hier erwarten wir für das Gesamtjahr ein gutes zweistelliges Wachstum.

Angesichts unserer vorsichtigen Einschätzung, dass die dämpfenden Effekte im Systemgeschäft die Aufwärtsbewegung des Komponentengeschäfts eventuell übersteigen könnten, reduzieren wir unsere im März abgegebene Prognose für das Gesamtjahr 2007. Wir erwarten aus heutiger Sicht einen Umsatz zwischen 51 und 57 Mio. Euro (2006: 52,1 Mio. Euro) bei einem Vorsteuergewinn von 2,0 bis 5,0 Mio. Euro (2006: 4,9 Mio. Euro).

Der Quartalsbericht steht unter www.baslerweb.com zum Download und als Online- Version zur Verfügung. Basler AG, Peter Krumhoff (CFO), An der Strusbek 60-62, 22926 Ahrensburg, Tel. +49(0)4102-463100, ir@baslerweb.com, www.baslerweb.com, ISIN DE 0005102008

@@start.t5@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 09.05.2007 06:41:11
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Basler Vision Technologies AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
Verena Fehling
Assistant to the Board
Telefon: +49(0)4102 463-100
E-Mail: Verena.Fehling@baslerweb.com

Branche: Elektronik
ISIN:      DE0005102008
WKN:        510200
Index:    CDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Basler Vision Technologies AG

Das könnte Sie auch interessieren: