Pankl Racing Systems AG

euro adhoc: Pankl Racing Systems AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
Pankl Racing Systems: 7 Prozent Umsatzplus in den ersten 3 Monaten (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Bruck a. d. Mur, 24. Februar 2004. In den ersten drei  Monaten des laufenden Geschäftsjahres (1.10.2003 bis 30.09.2004) weist die Pankl Racing Systems AG einen Umsatz in Höhe von 15,6 Mio. EUR aus. Im Vergleich zur Vorjahresperiode (14,6 Mio. EUR) bedeutet das ein Umsatzplus von sieben Prozent.  Mit dieser Zuwachsrate erreicht Pankl das prognostizierte Umsatzwachstum zwischen fünf bis zehn Prozent. Das EBIT nach F&E-Aufwendungen bleibt mit -0,5 Mio. EUR im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres noch wie erwartet negativ. F&E-Aufwendungen für die Segmente Racing und Luftfahrt in Höhe von 1,5 Mio. EUR in den ersten drei Monaten schlagen hier zu Buche. Nach einer EBIT-Marge  im abgelaufenen Geschäftsjahr in Höhe von  -5,4 Prozent nach Berücksichtigung der F&E-Projektaufwendungen ist eine Verbesserung auf  -3 Prozent EBIT-Marge nach F&E in den ersten drei Monaten erkennbar.  Das EBIT vor F&E-Projektaufwendungen für den Berichtszeitraum beträgt 1 Mio. EUR und entspricht einer EBIT Marge von fast + 7 Prozent. Die wachsende Bedeutung des Luftfahrtgeschäftes hat zu einer Umstellung der Segmentberichterstattung geführt. Aus der neuen Segmentaufteilung ist ersichtlich, dass der Rennsportbereich "Racing" mit einem Umsatz von 13 Mio. EUR zu mehr als 86 Prozent zum Umsatz der Pankl-Gruppe beiträgt. Das Segment Racing erzielt eine EBIT-Marge von 1 Prozent. Belastet wird dieses Ergebnis durch F&E-Aufwendungen in Höhe von 1 Mio. EUR für die Entwicklungsprojekte Getriebe und Kurbeltrieb. Vor Berücksichtigung dieser F&E-Projektaufwendungen erzielt das Segment Racing eine EBIT-Marge in Höhe von  8 Prozent. Der Restrukturierungsprozess im Bereich der Produktlinie Kurbelwelle in den USA ist in Gang gesetzt. 0,3 Mio. EUR von der im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003 gebildeten Rückstellung (1,5 Mio. EUR) wurden im Berichtszeitraum aufgelöst.  Mit einem Umsatz von  mehr als 2 Mio. EUR trägt  das Segment Luftfahrt 13 Prozent zum Gruppenumsatz bei.  Das EBIT  nach F&E-Aufwendungen für die Entwicklungsprojekte im Segment Luftfahrt beträgt -0,6 Mio. EUR. Zurückzuführen ist dieses Ergebnis vor allem auf umfangreiche Vorleistungen für die 15 Entwicklungsprojekte in Höhe von 0,5 Mio. EUR. Das Finanzergebnis der Pankl Gruppe hat sich im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahr bedingt durch niedrigere Finanzierungserträge etwas schwächer entwickelt (QI 2004: -87 TEUR/QI 2003: 92 TEUR). Das Ergebnis/Aktie beträgt -0,15 EUR.  Im laufenden Geschäftsjahr wird sich das Unternehmen darauf konzentrieren, die internen Reorganisationsmaßnahmen zu Ende zu bringen und die Entwicklungsprojekte weiter voran zu treiben. Insbesondere im Zusammenhang mit dem Renngetriebe erwartet Pankl ab der zweiten Hälfte dieses Geschäftsjahres erste, vorzeigbare Erfolge. Bei einem Umsatzwachstum zwischen fünf und zehn Prozent rechnet das Management der Pankl-Gruppe das für dieses Geschäftsjahr anvisierte Ziel eines leicht positiven EBIT zu erreichen.

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 24.02.2004
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Pankl Racing Systems AG Investor Relations Mag. Heidrun Sölkner Tel.: 0043 38 62 33999-114 mailto:ir@pankl.co.at www.pankl.com; IR-Portal: www.pankl-ir.com

Branche: Technologie
ISIN:      AT0000800800
WKN:        914732
Index:    Prime Standard
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Nasdaq Europe / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: Pankl Racing Systems AG

Das könnte Sie auch interessieren: