Zur Rose AG

DGAP-News: Starker Wachstumsschub von Zur Rose im ersten Halbjahr 2013

EQS Group-News: Zur Rose AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
Starker Wachstumsschub von Zur Rose im ersten Halbjahr 2013

22.08.2013 / 07:00

---------------------------------------------------------------------

Frauenfeld, 22. August 2013

Medienmitteilung

Starker Wachstumsschub von Zur Rose im ersten Halbjahr 2013

Das erste Halbjahr 2013 hat für die Zur Rose-Gruppe den erwarteten grossen
Wachstumsschub gebracht. Dank der seit dem 1. Dezember 2012
mitkonsolidierten DocMorris und der zu Jahresbeginn gestarteten Kooperation
mit dm in Deutschland erhöhten sich die Verkäufe um +83% im Vergleich zur
Vorjahresperiode von CHF 247.6 Mio. auf CHF 453.4 Mio. Die zugunsten des
langfristigen Wachstums der Gruppe getätigten Initialaufwendungen in
Deutschland belasten das Betriebs- und Unternehmensergebnis im ersten
Halbjahr 2013. Der erzielte Betriebsgewinn (EBIT) ist mit minus CHF 0.7
Mio. leicht negativ; der Reingewinn schlägt mit minus CHF 2.7 Mio. zu
Buche.

Im Markt Schweiz hat sich Zur Rose mit ihrem Ärzte- und Versandgeschäft in
den ersten sechs Monaten erfolgreich behauptet und konnte ihre
Marktführerschaft als Ärztegrossistin von 23.5% auf 23.7% weiter ausbauen.
Im Versandgeschäft geht die positive Entwicklung vor allem auf die
vergleichsweise jungen Sparten Medikationsdienstleistung HomeCare und
Versand von rezeptfreien Medikamenten zurück. Volumenmässig konnte das
Unternehmen in seinem Heimmarkt um 8% gegenüber dem Vorjahr zulegen. Die
vom Bundesamt für Gesundheit verordneten Preissenkungen sowie Umstellungen
von Originalpräparaten auf Generika schmälern jedoch den Umsatz in Franken
um 1%.

Der Markt EU entwickelte sich insgesamt erfreulich. Mit neuen Services hat
DocMorris ihre positive Entwicklung fortgesetzt. Kunden- und Bestellvolumen
sind weiterhin auf Wachstumskurs. Bei VfG haben neue Kunden, aber auch ein
höheres Volumen der einzelnen Bestellungen die positive Entwicklung des
Versandhandels unterstützt. Belastend für das Halbjahresresultat waren
jedoch die Initialisierungskosten der Zur Rose Pharma GmbH im Zusammenhang
mit dem dm-Geschäft. Die Kooperation der Versandapotheke Zur Rose in
Deutschland mit dm, der grössten deutschen Drogeriemarktkette, hat - wie
bereits in der Medienmitteilung vom 25. Juni 2013 erläutert - zu einem
Betriebsverlust im ersten Halbjahr geführt. Zur Jahresmitte zeichnet sich
jedoch das Erreichen der Gewinnschwelle ab. Die Unternehmensleitung ist
zuversichtlich, dass sich das dm-Geschäft zu einem rentablen Geschäftszweig
entwickeln wird.

Die Zur Rose-Gruppe wird die Leitung des Marktes EU künftig unter eine
Führung stellen und reagiert damit auch auf die Integration von DocMorris
in die Gruppe. Vor diesem Hintergrund ist der ehemalige Leiter des Marktes
EU, Rainer Seiler, per Ende Juni 2013 aus dem Unternehmen ausgeschieden.

Zur Rose verfügt weiterhin über eine solide Bilanz. Die
Finanzverbindlichkeiten konnten aufgrund einer Darlehensrückzahlung im
ersten Halbjahr deutlich reduziert werden, und die Eigenkapitalquote
erhöhte sich gegenüber dem Jahresende 2012 von 32.3% auf 36.8%.

Für das Geschäftsjahr 2013 erwartet die Unternehmensleitung eine
kontinuierliche Weiterentwicklung der Wachstumsdynamik sowie ein positives
Betriebsergebnis.


Konsolidierte Erfolgsrechnung

in 1000 CHF                                 Jan.-Juni    Jan.-Juni Verände-
                                                 2013        2012      rung

Betriebsertrag                                453'400     247'560     83.1%

Sonstige Erlöse                                 4'069         616

Warenaufwand                                 -383'997    -212'585

Personalaufwand                               -30'279     -12'547

Übriger Betriebsaufwand                       -40'164     -18'392

Betriebsgewinn vor Abschreibungen und           3'029       4'652    -34.9%
Amortisationen (EBITDA)

EBITDA in % vom Betriebsertrag                   0.7%        1.9%

Abschreibungen                                 -3'768      -2'026

Betriebsergebnis (EBIT)                          -739       2'626   -128.1%

EBIT in % vom Betriebsertrag                    -0.2%        1.1%

Finanzergebnis                                 -1'299        -498

Ergebnis vor Steuern (EBT)                     -2'038       2'128   -195.8%

EBT in % vom Betriebsertrag                     -0.4%        0.9%

Ertragssteuern                                   -634        -651

Unternehmensergebnis                           -2'672       1'477   -280.9%

Unternehmensergebnis in % vom                   -0.6%        0.6%
Betriebsertrag


Konsolidierte Bilanz

in 1000 CHF                         30.06.2013    in %   31.12.2012    in %

Aktiven
Flüssige Mittel und Wertschriften       30'013               55'186
Übriges Umlaufvermögen                 122'522              132'312
Umlaufvermögen                         152'535    66.4      187'498    70.5
Finanzanlagen                            7'042                8'425
Sach- und immaterielle Anlagen          70'154               69'901
Anlagevermögen                          77'196    33.6       78'326    29.5
Total Aktiven                          229'731   100.0      265'824   100.0

Passiven
Kurzfristiges Fremdkapital              79'523               96'145
Langfristiges Fremdkapital              65'604               83'889
Fremdkapital                           145'127    63.2      180'034    67.7
Eigenkapital                            84'604    36.8       85'790    32.3
Total Passiven                         229'731   100.0      265'824   100.0


Kontakt
Lisa Lüthi, Leiterin Kommunikation
E-Mail: lisa.luethi@zurrose.ch, Telefon: +41 52 724 08 14

Zur Rose
Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist ein führendes Unternehmen im Bereich der
Medikamentendistribution in der Schweiz, in Deutschland und in Österreich.
Zur Rose wurde 1993 als Ärztegrossistin gegründet und betätigt sich seit
2001 auch als Versandapotheke für Privatkunden. Im Jahr 2012 erwarb sie mit
DocMorris die grösste und bekannteste Versandapotheke Europas. Die
Unternehmen der Zur Rose-Gruppe zeichnen sich durch ein innovatives
Geschäftsmodell aus und tragen zu einer optimalen und effizienten
Medikamentenversorgung und zu tiefen Preisen im Gesundheitswesen bei. In
Deutschland und Österreich ist die Zur Rose-Gruppe mit ihren
Tochtergesellschaften Zur Rose Pharma GmbH (Standort Halle an der Saale,
DE), VfG Cosmian s.r.o.(Standort Česká Lípa, CZ) und DocMorris N.V.
(Standort Heerlen, NL) aktiv. Der operative Sitz befindet sich in
Frauenfeld (CH). Zur Rose beschäftigt an den verschiedenen Standorten über
800 Mitarbeitende. Im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete das Unternehmen
einen Umsatz von rund 523 Millionen Franken. Die Aktien der Zur Rose AG
(ISIN CH0042615283) werden auf der OTC-X Plattform der Berner Kantonalbank
und der Handelsplattform KMU-X der Zürcher Kantonalbank gehandelt. Die im
Zusammenhang mit der Finanzierung der DocMorris-Akquisition im November
2012 begebene Unternehmensanleihe über 50 Millionen Franken ist an der
Schweizer Börse SIX Exchange kotiert (Valor 19972936, ISIN CH0199729366,
Ticker ZRO12).


Ende der Medienmitteilung

---------------------------------------------------------------------

22.08.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch EQS Schweiz AG. www.eqs.com - Medienarchiv unter
http://switzerland.eqs.com/de/News

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------


Sprache:        Deutsch
Unternehmen:    Zur Rose AG
                Walzmühlestrasse 60
                8500 Frauenfeld
                Schweiz
Telefon:        +41 52 724 00 30
Fax:            +41 52 724 00 31
Internet:    www.zurrose.com
ISIN:           CH0199729366, CH0042615283
Börsen:         Auslandsbörse(n) SIX


Ende der Mitteilung    EQS Group News-Service
---------------------------------------------------------------------
226785 22.08.2013
 



Weitere Meldungen: Zur Rose AG

Das könnte Sie auch interessieren: