PANDATEL AG i.A.

euro adhoc: PANDATEL AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen / Pandatel: Erstes Quartal mit Produktoffensive - Projektgeschäft zieht an (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Hamburg. Die ersten drei Monate im neuen Geschäftsjahr schloss die Pandatel AG, Hamburg, mit einem Umsatz von 3,1 Mio. Euro ab. Im Netzwerkgeschäft traditionell schwachen ersten Quartal bedeutet dies einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent. Auf Grund der Produktoffensive mit 15 Neueinführungen zur CeBIT stiegen die Entwicklungskosten deutlich, was sich im Vorsteuerergebnis niederschlug: Das EBT veränderte sich von -2,0 Mio. Euro im ersten Quartal 2003 auf rund -2,6 Mio. Euro im Q1 2004. Nach Steuern verblieb ein Minus von 1,7 Mio. Euro (Fehlbetrag Q1 2003: 1,3 Mio. Euro). Das zu Jahresbeginn gestartete Effizienzprogramm ProVit trägt erste Früchte: So konnten die Vertriebs- und Verwaltungskosten um rund 0,7 Mio. Euro gesenkt werden. Im laufenden Jahr sollen sich die Einsparungen durch ProVit auf rund 2 Millionen Euro summieren. Daher rechnet der Vorstand damit, die Prognose eines ausgeglichenen Ergebnisses für das laufende Geschäftsjahr aufrecht erhalten zu können.

Umstellung auf Projektgeschäft sorgt für kurzfristige Auftragslücke

Sowohl Auftragsbestand als auch Auftragseingang gaben im Vergleich zum Vorjahr nach. Mit rund 2,0 Mio. Euro standen zum Stichtag rund 1,9 Mio. Euro weniger in den Auftragsbüchern als zum Vergleichsstichtag, der Bestelleingang belief sich auf rund 3,1 Mio. Euro. Diese Nachfragelücke war unter anderem eine Auswirkung der Fokussierung des Unternehmens auf das rentablere Projektgeschäft, das zurzeit etwa 20 Prozent des Umsatzes ausmacht. Die längeren Planungs- und Freigabezeiten im Projektgeschäft sorgten daher für eine Delle im Auftragseingang. Da die Stückzahlen und Margen hier jedoch höher sind als beim klassischen Geschäft, nimmt Pandatel diese Auftragslücke in Kauf. Mittelfristig soll das Projektgeschäft dominieren: Rund 80 Prozent der Umsätze sollen damit in drei bis fünf Jahren erzielt werden.

Den kompletten Dreimonatsbericht können Sie unter www.pandatel.de herunterladen.

Über Pandatel Pandatel ist ein Spezialanbieter von Netzwerkzugangs- und Übertragungstechnologie für Glasfaser- und Kupfernetze. Das Unternehmen ist seit November 1999 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert, seit 1. Januar 2003 im Prime Standard (ISIN DE 000 691 630 7). Rund 180 Mitarbeiter am Stammsitz in Hamburg, in den drei Tochtergesellschaften und drei Repräsentanzen betreuen Firmenkunden in 90 Ländern.

Kontakt:                                          
Dietlinde Bamberger
Pandatel AG
Fasanenweg 25 | 22145 Hamburg
Telefon: +49-40-644 14 244
Telefax: +49-40-644 14 108
E-Mail: ir@pandatel.com

Axel Schmid
Trimedia Communications Deutschland GmbH
Hanauer Landstraße 175-179 | 60314 Frankfurt
Telefon: +49-69-96 22 19 66
Telefax: +49-69-96 22 19 96
E-Mail: axelschmid@fra.trimedia.de

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 12.05.2004
---------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:
Dietlinde Bamberger
Investor Relations
Tel.: +49(0)40 644 14 244
ir@pandatel.com

Branche: Telekommunikation
ISIN:      DE0006916307
WKN:        691630
Index:    Prime All Share, Prime Standard
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: PANDATEL AG i.A.

Das könnte Sie auch interessieren: