FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

FHNW: Eröffnung der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft Sozialfirmen

Projekt der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

    Olten (ots) - Am 29. Oktober ist in Olten die Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft Schweizer Sozialfirmen ASSOF eröffnet worden. Die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW begleitet im Rahmen eines Entwicklungsprojekts den Aufbau des Vereins ASSOF, der von einer Initiativgruppe der Arbeitsgemeinschaft im Juni 2008 gegründet worden ist.

    Den entscheidenden Impuls zur Gründung der Arbeitsgemeinschaft Schweizer Sozialfirmen ASSOF gab im Jahre 2006 eine Tagung der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW zum Thema "Sozialfirmen in der Schweiz - Chancen und Risiken". Im Rahmen dieser Tagung formulierten Teilnehmende die Vision einer Plattform für Sozialfirmen.

    Förderung von Sozialfirmen als Unternehmensform

    Die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW griff die Idee auf und lud Interessierte, Geschäftsführende und Mitarbeitende von Sozialfirmen zu einem Erfahrungsaustausch in sogenannten "Action Tanks" ein. Im Action Tank vom Mai 2007 wurde die "Arbeitsgemeinschaft Schweizer Sozialfirmen" gegründet. Diese gab sich in einem weiteren Treffen den Auftrag, einen Verein zu gründen, der die Verbreitung der Idee fördern sowie Interessierte und Mitglieder bei der Planung, Entwicklung und Führung von Sozialfirmen unterstützen soll.

    Der neugegründete Verein ASSOF hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, die Finanzierung für den Betrieb der Geschäftsstelle für die nächsten Jahre zu sichern. Gefragt sind nun natürliche und juristische Personen, die aufgrund ihrer ideellen Verbundenheit mit der ASSOF wiederkehrende finanzielle Beiträge für den Betrieb der Geschäftsstelle zur Verfügung stellen. Der Verein versteht sich als mitgliedernützige Nonprofit- Organisation. Die Geschäftsstelle, die im Institut Beratung, Coaching und Sozialmanagement ICSO der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW angesiedelt ist, soll der interessierten Öffentlichkeit spezifische Beratungskompetenz zum Aufbau und Führen von Sozialfirmen sowie zu Fragen rund um das Thema Sozialfirmen vermitteln.

    Mehr dazu: www.swisssocialfirms.ch

    Herausgegeben vom Geschäftsleiter der ASSOF, dem Dozenten Prof. Stefan M. Adam, ist kürzlich im Haupt Verlag, Bern, ein Buch erschienen:

    Die Sozialfirma - wirtschaftlich arbeiten und sozial handeln Beiträge zu einer sozialwirtschaftlichen Innovation

Stefan M. Adam (Herausgeber) 169 Seiten, 8 Abbildungen, 11 Tabellen, Einband kartoniert ISBN 978-3-258-07294-4 CHF 39.- EUR 24.90 (D)

    Die Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ist die grösste Hochschule für Soziale Arbeit der Deutschschweiz, mit Standorten in Olten und Basel. Sie bietet ein Bachelor-Studium und neu auch ein Master-Studium in Sozialer Arbeit an. Derzeit sind rund 1000 Studierende an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW eingeschrieben und rund 900 Personen besuchen jährlich eine Weiterbildung.

    Weitere Auskünfte erhalten Sie von Prof. Stefan Adam, Dozent und Geschäftsleiter ASSOF, Tel +41/62/311'96'35, stefan.adam@fhnw.ch

    Download dieser Medienmitteilung www.fhnw.ch/sozialearbeit > medien-und-oeffentlichkeit > medienmitteilungen

ots Originaltext: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Fachhochschule Nordwestschweiz
Hochschule für Soziale Arbeit
Christina Beglinger, Leiterin Marketing & Kommunikation
Riggenbachstrasse 16
4600 Olten
Tel.:        +41/62/311'96'91
E-Mail:    christina.beglinger@fhnw.ch
Internet: www.fhnw.ch/sozialearbeit



Weitere Meldungen: FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Das könnte Sie auch interessieren: