Allianz Cinema

OrangeCinema Zürich 2014: Eine kultige Ausgabe

Die OrangeCinema Leinwand im Zürichsee - 2013. Foto: Andreas Graber / Weiterer Text über OTS und www.presseportal.ch/pm/100012871 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "OTS.Bild/OrangeCinema"

2 Dokumente

Zürich, (ots) -

Nach der Jubiläumsausgabe 2013 geht OrangeCinema in alter Frische an 
den Start. Und von Altersschwäche keine Spur: Mit neuen Gastronomen, 
hochwertigen Vorpremieren und kultigen Filmen präsentiert sich das 
schönste OpenAir-Kino der Schweiz vom 17. Juli bis am 17. August 2014
am Zürichhorn. Der begehrte Vorverkauf startet am 4. Juli um 12.30 
Uhr.

Das 25. Jubiläum 2013 war ein Feuerwerk an Festivitäten und 
Rückblicken. Aber das Kinoleben geht weiter und die Auswahl an Filmen
für 2014 war äusserst ausladend und breit gefächert. 

Kultfilme

Es gibt Filme, die will man immer wieder sehen und von denen man 
sogar im Traum verfolgt wird. Kultfilme eben. Diese braucht man nicht
mehr gross vorzustellen, die Namen vergehen einem auf der Zunge: «The
Royal Tenenbaums» (übrigens zeigt OrangeCinema auch Wes Andersons 
neustes Werk «The Grand Budapest Hotel»), «La Vità é Bella», 
«Casablanca» oder «Pulp Fiction». All diese Perlen werden dieses Jahr
in Zürich gezeigt.

Vorpremieren

OrangeCinema ist bekannt dafür, exklusive Vorpremieren nach Zürich zu
holen. Dies ist auch 2014 nicht anders. Der einmonatige Event wird am
17. Juli mit dem neuen Film von John Turturro, «Fading Gigolo» 
eröffnet. Im Film geht es um den einfachen Blumenhändler Fioravante, 
der sich wegen Geldproblemen seines Kumpels Murray als «Mann für 
gewisse Stunden» probieren möchte. Murray (Woody Allen) waltet dabei 
als sein Zuhälter. Natürlich läuft da nicht alles nach Plan, auch 
wenn Fioravante Kundinnen wie Sharon Stone und Sofia Vergara bedient.

Besonders stolz ist OrangeCinema auf die Vorpremiere von «Der Koch» 
nach dem gleichnamigen Roman von Martin Suter. Dabei werden der 
Regisseur Ralf Huettner sowie die Schauspieler Hamza Jeetooa und Max 
Rüdlinger live vor Ort sein und vor dem Film über die Dreharbeiten 
berichten. Des Weiteren werden «Les Vacances du petit Nicolas» und 
«Can a Song Save Your Life?» erstmals vor grossem Publikum gezeigt.

Family- und Ladies Night

Traditionell werden bei OrangeCinema auch dieses Jahr wieder die 
Frauen und Familien gefeiert. Die Damen erhalten dieses Jahr 
graziösen Besuch: Nicole Kidman als «Grace of Monaco». Monaco, Anfang
der 60er Jahre. Der ehemalige Hollywood-Star Grace Kelly hat eine 
Filmkarriere gegen die Ehe mit Fürst Rainier getauscht. Doch kaum 
sind die Hochzeitsglocken verstummt, ist das Glück schon gefährdet. 
Der diesjähriger Eröffnungsfilm in Cannes ist ein majestätisches 
Biopic mit Nicole Kidman, so schön und anmutig wie das Original. An 
der Family Night wird mit «Rio 2» Trickfilm auf höchstem Level 
geboten, und Kinder bis 12 Jahren zahlen keinen Eintritt - die 
Tickets übernimmt Sponsor Orange.

Zurich Film Festival

Bereits seit sieben Jahren ist das Zurich Film Festival Partner von 
OrangeCinema. Diesmal präsentiert das ZFF den amerikanischen Film 
«Liberace - Too much of a good thing is wonderful», der am letzten 
ZFF seine Schweizer Premiere feierte. Der mit zwei Golden Globes und 
elf Emmy Awards preisgekrönte Spielfilm, eine HBO Film Produktion, 
wurde eigentlich gar nicht für die grosse Leinwand konzipiert, fand 
dann den Weg ins Kino doch noch, dank den herausragenden Darstellern 
Michael Douglas und Matt Damon. Die exzentrische Lovestory, in 
aussergewöhnlichen Kulissen von Steven Soderbergh inszeniert, wird am
4. August zu sehen sein.

Charlie Chaplin live orchestriert

Auch schon Tradition hat der Auftritt des Sinfonieorchesters Basel am
Zürichhorn. Diesmal begleitet es den wohl prominentesten Film des 
Meisters: «The Kid». Er zählt zu seinen bekanntesten und finanziell 
erfolgreichsten Werken, der zum Inbegriff von Chaplin's 
Slapstickkunst avancierte. Gezeigt wird auch der Kurzfilm «Kid Auto 
Races at Venice», der vor exakt 100 Jahren entstanden ist. Ein 
filmhistorisches Ereignis, live vor Ort begleitet vom 
Sinfonieorchester Basel unter der Leitung des belgischen Dirigenten 
und Komponisten Dirk Brossé.

Frische Gastronomen

Neuerungen gibt es bei der Verpflegung vor Ort, welche bei 
OrangeCinema traditionell fast so wichtig ist wie das Filmangebot. 
Das bekannte vegetarische Familienunternehmen Hiltl serviert neu 
wieder am Zürichhorn knackige Salate und vegetarische Snacks vom 
Buffet. Und der Pionier der panasiatischen Küche von Zürich ist 
ebenfalls zurück: Lily's Stomach Supply. Wer das Green Thai Curry 
einmal probiert hat, wird es nie mehr missen wollen. Weiter erhält 
man natürlich wieder frische Pasta, Rostbratwürste, raffinierte Hot 
Sandwiches oder Flammkuchen. Ein kulinarisches Angebot, das 
schweizweit seinesgleichen sucht. 

Umweltfreundlich

Die OrangeCinema Organisatoren schenken dem Thema Umweltschutz 
besondere Beachtung. Die gesamte Anlage bezieht Ökostrom, und neben 
einem bewährten Abfalldepotsystem tragen auch Mehrweggeschirr und 
-gläser zum Umweltschutz bei. OrangeCinema kompensiert zudem den 
CO2-Ausstoss der Veranstaltung über die Non-Profit-Stiftung myclimate
mit einem namhaften Betrag.

Social Media

Vom 17. Juli bis 17. August werden auf Facebook 
(www.facebook.com/OrangeCinemaZurich) regelmässig Tickets verlost. 
Auf Twitter (www.titter.com/OrangeCinema) liefert OrangeCinema zudem 
laufend Updates zum Geschehen vor und hinter den Kulissen der 
Veranstaltung.

Tickets online und am Schalter

Eintrittskarten für die 1'750 Sitzlätze sind ab dem 4. Juli um 12.30 
Uhr erhältlich: Online auf www.orangecinema.ch, im OrangeCinema 
Tickethäuschen am Bellevue, in den Orange Center am Bahnhofplatz und 
am Stadelhofen, an allen Starticketverkaufsstellen sowie in 
begrenzter Anzahl an der Abendkasse, die wie die Restaurants um 19 
Uhr ihre Türen öffnet. 

Mobile Tickets 

Um den Filmfestivalfreunden den Weg zu OrangeCinema noch leichter zu 
machen, können die Eintrittskarten direkt über die Starticket-App 
bezogen werden. Und das Mobile-Ticket von Starticket - auf dem Handy 
abrufbar - gewährt zudem direkten Einlass.

www.orangecinema.ch 

Kontakt:

Adrian Erni, Communication & Consulting, 044 382 36 55 und 079 464 64
59, adrian@adrianerni.ch



Weitere Meldungen: Allianz Cinema

Das könnte Sie auch interessieren: