Schweizer Patenschaft für Berggemeinden

Bergbauern leiden unter der Trockenheit. Die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden hilft mit 500 000 Franken.

      Zürich (ots) - Die Dürreperiode in einigen Bergregionen hält
bereits den dritten Sommer über an. Die Landwirte rechnen mit grossen
Ernteeinbussen, zahlreiche Existenzen sind gefährdet.

    Mit Besorgnis hat die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden das Ausmass der Folgen der ausgetrockneten Böden in vielen Berggemeinden und die Existenzprobleme vieler Bergbauern, Alpgenossenschaften usw. verfolgt. Obwohl es in den letzten Tagen geregnet hat, waren die Niederschläge nicht mehr als ein Tropfen auf einen heissen Stein.     Die Betroffenen sollen erfahren, dass sie mit ihren Sorgen nicht alleine gelassen werden. Die Patenschaft für Berggemeinden hat deshalb einen speziellen "Dürre-Fonds" errichtet und stellt 500 000 Franken für Heuzukauf und Folgeprojekte wie z.B. Bewässerungsanlagen zur Verfügung.

    Die Patenschaft für Berggemeinden ruft Sie auf, diesen Fonds mit Spenden zu alimentieren. Jeder Beitrag hilft, Existenzen und Arbeitsplätze im Berggebiet zu erhalten.

    Fotos und Text zu diesem Beitrag finden Sie unter: www.patenschaftberggemeinden.ch

    Spendenkonto 80-66-8, Vermerk "Dürre-Fonds"

ots Originaltext: Schweizer Patenschaft für Berggemeinden
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Schweizer Patenschaft für Berggemeinden
Postfach
8030 Zürich



Weitere Meldungen: Schweizer Patenschaft für Berggemeinden

Das könnte Sie auch interessieren: