MediGene AG

euro adhoc: MediGene AG
MediGenes erstes Medikament Eligard® kommt auf den Markt (D)

---------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

Martinsried - San Diego, 4. Mai 2004. Eligard®, das erste Medikament des deutsch-amerikanischen Biotechnologie-Unternehmens MediGene AG (Frankfurt, Prime Standard: MDG), wird ab heute in den deutschen Apotheken erhältlich sein. Damit ist MediGene das erste deutsche Biotech-Unternehmen, das über ein Medikament auf dem Markt verfügt. Die Vermarktung des verschreibungspflichtigen Medikaments gegen fortgeschrittenen Prostatakrebs übernimmt der japanische Pharmakonzern Yamanouchi. Yamanouchi ist in Europa die Pharmafirma mit den zweitgrößten Umsätzen bei urologischen Medikamenten und führend im Marktsegment der gutartigen Prostatahyperplasie. Deutschlandweit werden über 120 Pharmareferenten Eligard® bei niedergelassenen Urologen bewerben. Mit der Markteinführung erhält MediGene von Yamanouchi eine Meilensteinzahlung. Zudem wird MediGene prozentual an den Umsatzerlösen von Eligard® beteiligt sein.

Es ist vorgesehen, Eligard® noch in diesem Jahr auch in weiteren Ländern Europas zur Zulassung einzureichen. MediGene hatte die europäischen Vermarktungsrechte von Eligard® im April 2001 von der US-Firma Atrix einlizenziert und die 1- und 3-Monatsprodukte danach erfolgreich durch den Zulassungsprozess in Deutschland geführt. Hierbei hatte MediGene die amerikanischen Zulassungsunterlagen den Erfordernissen der deutschen Behörden angepasst und die klinischen Daten durch weitere vorklinische Studien ergänzt. MediGene und Yamanouchi verfügen auch über die Lizenzen für die 4- und 6-Monatsdepots von Eligard®.

Eligard® ist ein LHRH-Agonist (LHRH = Luteinisierendes Hormon Releasing Hormon), der den Testosteronspiegel im Körper stark und dauerhaft senkt und dadurch das Tumorwachstum bei Patienten mit fortgeschrittenem, hormonabhängigem Prostatakrebs unterdrückt (palliative Therapie). Das flüssige Eligard® wird unter die Haut des Patienten gespritzt und bildet dort ein festes Implantat, das den Wirkstoff langsam und kontinuierlich freisetzt, während sich das bioabbaubare Depot auflöst. Die klinischen Studien haben gezeigt, dass Eligard® sicher, gut verträglich und wirksam ist.

Kontakt:

MediGene AG
Email: investor@medigene.com
Fax: ++49 - 89 - 85 65- 2920

Julia Hofmann, Public Relations
Tel.: ++49 - 89 - 85 65- 3324

Dr. Michael Nettersheim, Investor Relations
Tel.: ++49 - 89 - 85 65- 2946

Ende der Mitteilung                        euro adhoc 04.05.2004
---------------------------------------------------------------------


Rückfragehinweis:
Julia Hofmann
Tel.: +49 (0)89 8565 3324
E-mail: j.hofmann@medigene.com

Branche: Biotechnologie
ISIN:      DE0005020903
WKN:        502090
Index:    CDAX, Prime All Share, Prime Standard, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt
              Niedersächsische Börse zu Hannover / Freiverkehr
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: MediGene AG

Das könnte Sie auch interessieren: