Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz

Seebeben - SOS-Kinderdorf leistet humanitäre Hilfe für Erdbebenopfer in Südasien

Am 26. Dezember 2004 hat eines der stärksten Seebeben der letzten Jahrzehnte mit meterhohen Wellen in den Küstenregionen des Indischen Ozeans Tausende von Opfern gefordert. Die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in den Katastrophengebieten blieben unbeschädigt. In Sri Lanka leistet das SOS-Sozialzentrum Batticaloa im Osten des Landes erste Nothilfe.

    Bern/Colombo (ots) - In den besonders betroffenen Gebieten an der Ostküste Sri Lankas hat SOS-Kinderdorf International mit der Nothilfe für die Erdbebenopfer sofort begonnen: Das SOS-Sozialzentrum von Batticaloa dient als Flüchtlingscamp für Familien, die all ihr Hab und Gut verloren haben.

    Die SOS-Kinderdorf-Einrichtungen in den zerstörten Küstenregionen des Indischen Ozeans sind wie durch ein Wunder von der Flutkatastrophe verschont geblieben. In Sri Lanka, Indien und Indonesien werden von den SOS-Mitarbeitern Massnahmen zur Hilfe vorbereitet. Schwerpunkt der Unterstützung ist in solchen Fällen die Verteilung von Hilfspaketen mit Nahrungsmitteln, Kleidung, Medikamenten und Hygieneartikeln für die umliegende Bevölkerung. Ein besonderes Augenmerk gilt den Kindern, die von ihren Familien getrennt wurden oder sie verloren haben.

    Neva Bernasconi, Geschäftsführerin der Schweizer Freunde der SOS-Kinderdörfer, appelliert an die Hilfsbereitschaft in der Schweiz: "Die Auswirkungen der Flutkatastrophe sind verheerend. Zahlreiche Opfer, darunter auch viele Kinder, brauchen dringend unsere Hilfe. Unsere SOS-Mitarbeiter vor Ort tun, was möglich ist. Spenden werden dringend benötigt."

    In Südasien sind die SOS-Kinderdörfer seit vier Jahrzehnten tätig. Besonders die SOS-Sozialzentren wurden hier immer wieder zu Stützpunkten der Nachbarschaftshilfe bei Naturkatastrophen und kriegerischen Auseinandersetzungen.

    Spendenkonto:     Postkonto 30-31935-2,     Schweizer Freunde der SOS-Kinderdörfer,     3097 Liebefeld     Vermerk "Katastrophenhilfe Asien"

    SOS-Kinderdorf ist ein privates, politisch und konfessionell ungebundenes Kinderhilfswerk. Seit 1949 hat diese Organisation das Ziel, verlassenen und in Not geratenen Kindern - ungeachtet ihrer ethnischen Zugehörigkeit, Nationalität und Religion - eine Familie, ein ständiges Zuhause und eine solide Vorbereitung auf ein Leben in Selbständigkeit zu bieten. SOS-Kinderdorf ist in 132 Ländern tätig. In den weltweit 442 Kinderdörfern und 337 SOS-Jugendwohneinrichtungen werden rund 55.000 Kinder und Jugendliche permanent betreut. Sie können im Erwachsenenalter ihr Wissen in ihrer Heimat zum Nutzen aller weitergeben. Somit wird eine nachhaltige Entwicklungshilfe gewährt. SOS-Kinderdorf beschäftigt fast ausschliesslich lokale Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    Der Verein "Schweizer Freunde der SOS-Kinderdörfer", einer der elf europäischen Fördervereine der Organisation SOS-Kinderdorf, feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen.

ots Originaltext: Schweizer Freunde der SOS-Kinderdörfer
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Schweizer Freunde der SOS-Kinderdörfer
Neva Bernasconi
Geschäftsführerin
Hessstrasse 27a
Postfach
3097 Liebefeld
Tel.         +41/31/979'60'53
E-Mail:    neva.bernasconi@sos-kinderdorf.ch
Internet: http://www.sos-kinderdorf.ch



Weitere Meldungen: Stiftung SOS-Kinderdorf Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: