Telefónica Deutschland GmbH

TK-Services: Der Trend zur Dienstleistung nimmt zu

München, Gütersloh (ots) - Neues Kosten/Nutzen-Modell: Mehr Leistung bei gleichen Kosten. CeBIT: Interviews mit ServiceGroup-Chef Peter Vonogs sind möglich im Rahmen der Thementage am 17. und 18. März oder nach Vereinbarung. Unternehmen mit aufwendigen TK- Infrastrukturen müssen nicht auf ihren Kosten sitzen bleiben. Die Telefónica ServiceGroup tritt zur CeBIT 2003 mit einem lohnenden Angebot an: entweder mehr Leistung bei gleich bleibenden Kosten. Oder gleiche Leistung und deutlich niedrigerer Preis. Mit dem Vorstoss trägt die ServiceGroup dem zunehmenden Zwang zu Kosteneffizienz in den Unternehmen Rechnung. Ob in Eigenregie oder von einem Dienstleister betriebene Netze, in jeder Infrastruktur steckt nach Auffassung von Peter Vonogs, Chef der Telefónica ServiceGroup, immer noch ein interessantes Potential für Effizienzsteigerungen. Mit einem ausgeklügelten Mix aus Expertise, Logistik und Technik wollen er und seine bundesweit aufgestellten Spezialisten rund um den TK-, IT- und IP-Netzbetrieb für den Anwender mindestens 20 Prozent Einsparungen bei gleichen Rahmenbedingungen herausholen. Dass das geht, hat die ServiceGroup bereits bewiesen. So betreut die Expertengruppe unter anderem einen Internet Service Provider, der ein eigenes Netz mit bundesweit 23 Standorten betreibt, mit einem kaskadierten Troubleshooting-Service: Innerhalb einer Stunde werden Probleme für die drei kritischen Standorte während und auch ausserhalb der regulären Arbeitszeit behoben - also im 24/7-Betrieb. Bei den restlichen Standorten beträgt die Reaktionszeit während der definierten Kern-Arbeitszeit (7:30 - 18:30 Uhr, Mo-Fr) ganze zwei Stunden und ausserhalb derselben (18:30-7:30 Uhr Mo-Fr, Sa und So) auch nur vier Stunden. Innerhalb von zwei Tagen sind gemäss den vereinbarten SLAs planbare Aufgaben inklusive Logistikleistungen über die Bühne - komplett und ohne Überschreitung der Zeitlimits. "Wir sind quasi der ADAC der Netzwerke: Wenn ein Kunde von uns ein Problem mit seinem Equipment oder einem Standort hat, ruft er eine nationale Serviceline an und innerhalb kürzester Zeit ist der Techniker samt seinem mobilen Lager vor Ort und behebt den Schaden", so Peter Vonogs. Rund 28 Prozent niedrigere Kosten Zum Leistungsumfang gehörte die Betreuung der Standorte mit Helping- hand-Konzept, die Inbetriebnahme und wenn nötig der Wiederanlauf der bestehenden Infrastruktur, die Erstellung der Basiskonfiguration und das Aufsetzen des Konzepts für Troubleshooting. Inbegriffen war auch die Erstinstallation neuer sowie die Aufrüstung bestehender Standorte. Die Kosteneinsparung gegenüber interner Leistungserbringung liegt Vonogs zufolge bei zirka 28 Prozent, wobei der Kunde gleichzeitig erheblich verbesserte Reaktionszeiten erhält. Hinzu kommt, dass durch Transparenz der Aufträge ein proaktives Management möglich ist. Damit konnte eine erhebliche Reduzierung permanenter Fehlerquellen erreicht und durch Vergleich auf andere Standorte portiert werden. 12 strategische Stützpunkte im Bundesgebiet und in UK Die ServiceGroup ist ein eigenständiger Geschäftsbereich der Telefónica Deutschland GmbH. Sie bietet kompetenten und zuverlässigen Service rund um das Thema Netzwerke und entwickelt Lösungen, die auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Zu den Leistungen gehören Installation, Konfiguration, Betrieb, Wartung und Consulting in den Bereichen Firmennetzwerke und Logistik. Die ServiceGroup verfügt über 12 strategisch im Bundesgebiet und in Grossbritannien verteilte Stützpunkte: München, Verl, Stuttgart, Nürnberg, Frankfurt, Weimar, Düsseldorf, Berlin, Hamburg, London, Milton Keynes und Manchester. Als unabhängiger Geschäftsbereich der Telefónica (Gründungsjahr als selbständige Einheit: 2001) bietet die ServiceGroup ihre Dienste nicht nur Kunden des genannten Carriers an, sondern macht diese auch Dritten zugänglich. Potentielle Kunden sind TK-Unternehmen, ISP, Finanzdienstleister, Systemhäuser und Filialisten mit mehr als 8 Standorten. Das Leistungsprofil der ServiceGroup ruht auf drei Säulen: Der Technik, der Logistik und der Beratung. Die Technik, als tragendste Säule, setzt sich zusammen aus den Bereichen POP-Management, Installation und Konfiguration, Wartung, Service und Qualitätsprüfung/Messtechnik. Dabei ist der Bereich "Service" mit Sicherheit das Herzstück. Unter Service versteht die ServiceGroup, neben planbaren Ausfallzeiten, die durch Wartung, etc. entstehen und durch geschickte Koordination minimiert werden können, auch nicht planbare Ausfälle innerhalb kürzester Zeit zu beheben. Deshalb ist bei das Trouble-Shooting ein wichtiger Bestandteil der Serviceleistung. Die Experten der ServiceGroup sind 24 Stunden täglich an 7 Tagen die Woche für Kunden erreichbar und garantieren durchgängig Reaktionszeiten von 1/2/4 Stunden. Weitere Schwerpunkte sind zum einen das Point-of-Presence-Management, also die Full- Service Betreuung von Technik-Standorten. Hierzu zählen die Planung und der Betrieb von Standorten genauso wie die Dokumentation. Zum anderen die Installation und Konfiguration. Sprich: Die ServiceGroup kümmert sich um den Aufbau und die Installation von Servern, Firewalls, Routern, etc., installiert und basiskonfiguriert die Betriebssysteme. Ein Service, der nicht nur die Mitarbeiter der Kunden effizient entlastet, sondern durch den Know-how Transfer auch Qualitätssteigerung erzielt. Termine auf der CeBIT: täglich werden im Rahmen der Führungen durch das TechLab und im Rahmen der Bühnenshow - "Deutschlands Unternehmen entdecken die Freiheit - IP Full Service" Vertreter der ServiceGroup auftreten. Telefónica Deutschland GmbH Telefónica Deutschland GmbH gehört zur Telefónica-Gruppe, einem der grössten global agierenden Telekommunikationskonzerne. Telefónica in Deutschland konzentriert sich ausschliesslich auf Geschäftskunden und stellt sowohl mittelständischen als auch Grossunternehmen seine Full-Service-Internetdienstleistungen zur Verfügung. Deutschlands grösster unabhängiger IP-Carrier vermittelt monatlich circa 3 Milliarden Onlineminuten und verfügt über die deutschlandweit zweitgrösste Netzinfrastruktur mit 40.000 km Backbone und 270 Einwahlknoten. Das Unternehmen - entstanden aus dem Zusammen-schluss der Telefónica-Töchter mediaWays und HighwayOne - ist wichtigster Hostingpartner der Mediensites von z.B. RTL, SPIEGEL und Focus. Das Leistungsspektrum umfasst neben den schmal- und breitbandigen Internetzugängen vor allem die auf IP- oder der MPLS-Technologie basierenden Virtual Private Networks (VPNs), integrierte Sprach- und Datenlösungen, Mehrwertdienste wie Voice over IP sowie die klassischen Outsourcing-Dienste wie Hosting, Housing und Application Hosting. Als führender Anbieter von integrierten Kommunikationslösungen für Geschäftskunden steht das Unternehmen für hohe Flexibilität und Qualität. Möglich wird dies durch den eigenen IP-Backbone, das Network Control Center mit echtem 24/7 Betrieb, die bundesweit aufgestellte ServiceGroup sowie Grossrechenzentren, u. a. in Gütersloh, Frankfurt und München. Von 20 Standorten deutschlandweit wird die persönliche Kundenbetreuung garantiert. Zu den Kundenreferenzen zählen 30 der grössten deutschen Onlinedienste, darunter AOL. Weiterhin betreut Telefónica Deutschland verschiedene grosse deutsche Serverfarmen sowie Virtuelle Private Netzwerke (VPNs) von internationalen Konzernen wie der Bertelsmann AG. Weitere Kunden sind Adecco, Bank of China, DaimlerChrysler, BMG, Gruner+Jahr, Toyota, WalterBau, die ZürichGruppe und Xerox. Infos zum Unternehmen: www.telefonica.de Bild- und weiteres Informationsmaterial auf Nachfrage ots Originaltext: Telefónica Deutschland GmbH Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Telefónica Deutschland GmbH: Claudia Burkhardt Manager Public Relations Tel. +49/40/22‘61‘90‘05 Tel. +49/52/46‘80‘17‘09 Fax +49/52/46'80'27'09 Mobile +49/170/852'99'32 E-Mail: claudia.burkhardt@telefonica.de

Das könnte Sie auch interessieren: