API Electronics Group Inc.

API Electronics erhält Auftrag in Höhe von 1,2 Millionen US-Dollar von Northrop Grumman

    New York (ots) -

    Landungssysteme werden auf von Northrop Grumman für die US-Navy     gebauten Schiffen installiert

    API Electronics Group Inc. [Berlin, CA00186D1078 / USA, APIEF] gibt bekannt, dass die Produktion von vier Visual Landing Aid (VLA) Beleuchtungssystemen für Northrop Grumman Ship Systems begonnen hat. Der Auftrag ging an die 100-prozentige Konzerntochter TM Systems und hat einen Wert von 1,239 Millionen US-Dollar. Die ersten Teilzahlungen an API sind erfolgt und der  Restbetrag wird bei Lieferung fällig, die in vier Monaten erfolgen soll. Northrop Grumman verfügt über eine Option auf den Kauf acht weiterer VLA-Systeme, was den Gesamtwert des Auftrags auf 2,8 Millionen US-Dollar steigern würde.

    Die VLA-Systeme sind für Schiffe der US-Navy bestimmt, die in Northrop Grummans Avondale-Werft in New Orleans, Louisiana, gebaut werden. Die Schiffe, für die die Systeme bestimm sind, sind die San Antonio (LPD 17), New Orleans (LPD 18), Mesa Verde (LPD 19) und Green Bay (LPD 20). Alle diese Schiffe sind für den Transport und die Landung von Marines, Ausrüstung und Nachschub in mitgeführten Landungsbooten oder Amphibienfahrzeugen vorgesehen, die bei einem Angriff von Helikoptern unterstützt werden.

    APIs VLA-Systeme bieten Navy-Helikoptern visuelle Anhaltspunkte und ermöglichen es ihnen, zu jeder Tages- oder Nachtzeit sicher abzuheben und zu landen. Die Piloten folgen einem klar bestimmten Pfad verbesserter Flugdeckbeleuchtung, Hinweisen zur Tiefenerkennung und zur Erkennung von Hindernissen.

    Das typische VLA-System enthält:

    - Das Wave-off-Beleuchtungssystem, das es der Brücke ermöglicht, die Kontrolle über Start- und Landevorgänge der Helikopter zu übernehmen, sollten unerwartete Ereignisse wie Probleme beim Anflug, mit der Kommunikation und/oder mit veränderten EMCON-Bedingungen (Electromagnetic Emission Control) auftreten;

    - Das Deck Status-Beleuchtungssystem, das den Piloten und die Crew auf dem Flugdeck mit Informationen zur Lage auf dem Landebereich versorgt; und

    - Die Kontrollkonsole für die Beleuchtung, die die Möglichkeit bietet, die passende Nachtbeleuchtung auszuwählen und die Beleuchtungsintensität anzupassen.

    "API ist erfreut, die hochmodernen Schiffe des Militärs unseres Landes noch verbessern zu können", erklärt Tom Mills, President und COO von API Electronics Inc. "Unser VLA-System wird dabei helfen, die Sicherheit unserer Piloten und der Crew sicherzustellen und die Einsatzfähigkeit der Navy der Vereinigten Staaten zu steigern."

    Northrop Gummans Ship-Systems-Sector hat seine Hauptoperationszentren in Pascagoula und Gulfport, Mississippi, und in New Orleans und Tallulah, Louisiana, sowie eine Vielzahl von Büros zur Flottenunterstützung in den USA und Japan. Ship Systems ist mit derzeit mehr als 17.000 Mitarbeitern, hauptsächlich in Mississippi und Louisiana, eines der führenden Full-Service-Unternehmen für Design, Technik, Konstruktion und Wartung von grossen Schiffen für die US-Navy, die US-Küstenwache, die internationale Marine und kommerzielle Schiffe jeder Art.

    Über API Electronics

    API Electronics Group Inc. sowie die 100-prozentigen Töchter API Electronics Inc., Filtran Group und TM Systems sind führende Entwickler und Hersteller von qualitativ hochwertigsten elektronischen Komponenten und Systemen für die Rüstungs- und Kommunikationsindustrie. API und die Tochtergesellschaften beliefern gemeinsam seit über 50 Jahren zahlreiche weltweite Produzenten von Militärprodukten, Telekommunikationsausrüstung, Computerzulieferung, Prozesssteuerausrüstung und -instrumenten. APIs TM Systems ist seit über 30 Jahren im Geschäft und liefert kritische Systeme an verschiedene US- Regierungsbehörden, darunter die U.S. Navy, sowie an zahlreiche in- und ausländische kommerzielle Unternehmen. Mit einer wachsenden Kundenliste von "Blue Chip Unternehmen" einschliesslich Honeywell-/Alliedsignals, General Dynamics, Lockheed Martin, Harris Corporation sowie zahlreicher anderer führender Technologie- oder technologiebasierter Unternehmen in aller Welt, liefert API regelmässig reguläre sowie speziell angefertigte Produkte an Kunden in mehr als 34 Ländern. API verfügt über hochmoderne Produktions- und Technologiezentren im Bundesstaat New York, USA, und Ontario, Kanada, die zusammen eine Fläche von 51.000 Quadratfuss ausmachen. Das Unternehmen verfügt ausserdem über Produktionskapazitäten in China sowie über eine Vertriebszentrum in Grossbritannien. APIs Tochtergesellschaften Filtran Group und API Electronics Inc. sind nach ISO 9001 zertifizierte Unternehmen. Die Aktien von API Electronics werden in Deutschland und den USA gehandelt [Deutschland, ISIN: CA00186D1078 / USA, OTCBB: APIEF]. Weitere Informationen über die Filtran Gruppe und API Electronics finden Sie bitte auf den Websites der Firmen unter www.filtran.com oder www.apielectronics.com

    Diese Pressemitteilung enthält vorausschauenden Aussagen in Übereinstimmung mit dem "Private Securities Litigation Reform Act" von 1995. Alle vorausschauenden Aussagen unterliegen einem gewissen Risiko, Unsicherheiten und Annahmen. Diese Risiken und Unsicherheiten, die in APIs jährlichen und vierteljährlichen Berichten, wie sie bei der Securities and Exchange Commission eingereicht werden, ausführlicher dargelegt sind, schliessen veränderte Marktbedingungen innerhalb der Branchen, in denen das Unternehmen tätig ist, mit ein. Sollte eines oder mehrere dieser Risiken und Unsicherheiten eintreten oder sich die Annahmen als falsch erweisen, könnten die tatsächlichen Resultate erheblich von den gegenwärtig angenommenen Resultaten abweichen. Der vorstehende Text ist eine Adaption aus dem Englischen. Für eventuelle Übertragungs- und/oder Übersetzungsfehler wird keinerlei Gewähr und/oder Haftung übernommen.

ots Originaltext: API Electronics Group Inc.
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Primoris Group
Tel.      +1-877-274-0274 oder
            +49-40-484-046-120
E-Mail: apide@primorisgroup.com



Weitere Meldungen: API Electronics Group Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: