Studiosus Reisen

Studiosus: Nahoststaaten im Herbst wieder zu bereisen

    München (ots) - Nachdem das Auswärtige Amt in seinem weltweit gültigen Hinweis "mit Beendigung des Irak-Krieges" eine Verbesserung der Sicherheitslage im Nahen Osten festgestellt hat, hat sich Studiosus entschlossen, wieder Reisen dorthin für den Verkauf freizugeben. Herbstreisen können nun u.a. nach Jordanien, Syrien, den Libanon, Iran und in die Osttürkei gebucht werden. Diese Staaten und Regionen hatte der Reiseveranstalter aus Sicherheitsgründen zwischenzeitlich aus dem Programm genommen.

    Bereits Mitte April hatte das Amt die Situation in verschiedenen arabisch-islamischen Ländern neu beurteilt und z.B. zu Jordanien geschrieben: "Die Perspektive einer Rückkehr zum Frieden im benachbarten Irak bewirkt eine Besserung der Sicherheitslage auch in Jordanien."

    Studiosus geht wie das Amt davon aus, dass sich die Lage in den genannten Gebieten weiterhin normalisieren wird. Vor Reisen nach Ägypten, in die Vereinigten Arabischen Emirate und den Oman, nach Tunesien, Marokko und Libyen zu warnen, hatte das Auswärtige Amt auch während des Irak-Kriegs übrigens keinen Grund gesehen. Für alle genannten Länder gilt natürlich das in den Katalogen enthaltene Recht auf kostenfreie Umbuchung bis 14 Tage vor der Abreise.

    Info in allen guten Reisebüros oder bei Studiosus, Telefon: +49/ 89 / 500 60-700, Fax +49 / 89 / 500 60-100 oder www.studiosus.de

ots Originaltext: Studiosus Reisen Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt: Dr. Klaus A. Dietsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.
  +49/89-500 60 505 mailto: klaus.dietsch@studiosus.com



Weitere Meldungen: Studiosus Reisen

Das könnte Sie auch interessieren: