Staatskanzlei Luzern

Kanton Luzern und Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr: Kundenzufriedenheit im öffentlichen Verkehr gezielt verbessern

    Luzern (ots) - Der Kanton Luzern und der Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr Luzern wollen die Kundenzufriedenheit im öffentlichen Verkehr gezielt verbessern. Eine kürzlich durchgeführte Kundenbefragung zur Qualität auf dem gesamten Netz des öffentlichen Verkehrs zeigt ein aktuelles Bild der Zufriedenheit der Kunden mit dem öffentlichen Verkehr und liefert die Grundlage für entsprechende Verbesserungsmassnahmen.

    Die erstmals auf Luzerner Kantonsgebiet durchgeführte Kundenzufriedenheitsumfrage verwendete das gleiche Erhebungsmodell wie der Zürcher Verkehrsverbund. Dies ermöglicht den direkten Vergleich zwischen den im Kanton Luzern und Kanton Zürich erzielten Resultaten. Insgesamt wurden 2'950 Fragebogen abgegeben. Die Rücklaufquote betrug 72 Prozent.

    Zahlreiche Qualitätsfaktoren

    Die Umfrage umfasste zahlreiche Qualitätsfaktoren wie Netzqualität, Fahrplan, Distanz der Haltestellen zur Wohnung und zum Arbeitsplatz, Tickets und Preise, Billettkontrollen, Haltestelleninfrastrukturen, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Fahrkomfort.

    Ermittelt wurde die Kundenzufriedenheit in den einzelnen Qualitätsfaktoren für den Kanton insgesamt, für das Gebiet des Zweckverbandes öffentlicher Agglomerationsverkehr und das übrige Kantonsgebiet sowie für die einzelnen Transportunternehmungen. Zudem wurden die Ergebnisse nach Kundensegmenten aufgeschlüsselt.

    Verbesserungsmöglichkeiten eruiert

    Mit dem ermittelten Kundenzufriedenheitsindex von 69 auf der Skala von 1 - 100 bleibt Luzern knapp hinter dem Zürcher Verkehrsverbund, der bei seiner jüngsten Umfrage einen Index von 74 erzielte. Der Zürcher Verkehrsverbund führte im Jahre 2000 bereits seine dritte Erhebung durch und nimmt gesamtschweizerisch eine Führungsrolle ein.

    Die detaillierten Luzerner Ergebnisse haben

    Verbesserungsmöglichkeiten bei den Transportunternehmungen wie auch bei den Bestellern, also Bund, Kantonen und Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr Luzern aufgezeigt. Optimierungspotenzial liegt auf Bestellerseite bei der Netzqualität, den Fahrplänen und dem Preisniveau, bei den Transportunternehmungen im Reklamationsmanagement, bei den Haltestelleninformationen, bei den Informationen in den Fahrzeugen und dem Fahrkomfort, bei den Gemeinden in der Haltestelleninfrastruktur.  

    Ermutigende Resultate

    "Die Resultate sind ermutigend und für uns Ansporn, Massnahmen mit den Transportunternehmungen und den Gemeinden zu erarbeiten und umzusetzen", erklärte Regierungsrat Max Pfister, Bau- und Verkehrsdirektor des Kantons Luzern, bei der Präsentation der Ergebnisse. Die Kundenzufriedenheitserhebung werde den Kanton Luzern in die Lage versetzen, die Qualität im öffentlichen Verkehr nachhaltig und nachweislich zu verbessern. Der Luzerner Bau- und Verkehrsdirektor wies darauf hin, dass dem öffentlichen Verkehr eine wesentliche Rolle bei der Bewältigung der steigenden Mobilitätsbedürfnisse und der Stärkung des Standortes Luzern zukomme. Die Luzerner Gesamtverkehrsstrategie rechnet in den nächsten 15 bis 20 Jahren mit einer Steigerung der Benützung des öffentlichen Verkehrs um 60 Prozent. Im Jahr 2004 wird die nächste Kundenzufriedenheitsumfrage durchgeführt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Bau- und Verkehrsdepartement des Kantons Luzern
Tel. +41/41/228'53'52

Zweckverband öffentlicher Agglomerationsverkehr Luzern
Tel. +41/41/226'45'65



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: