OMV Aktiengesellschaft

euro adhoc: OMV Aktiengesellschaft
OMV verkauft sudanesische Explorationsblöcke (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- - 115 Mio USD für zwei Ölaufsuchungsgebiete - Investition in weiteres Wachstum des E & P-Bereichs OMV, Zentral- und Osteuropas führender Erdöl- und Erdgaskonzern, verkauft rückwirkend per 1. Jänner 2003 die Anteile an ihren beiden sudanesischen Explorationsblöcken 5A und 5B. Die entsprechenden Verträge wurden am 2. September 2003 mit dem indischen Unternehmen ONGC Videsh Ltd. unterzeichnet. Der Verkaufspreis beträgt rund 115 Mio USD. Die noch ausständigen Genehmigungen der sudanesischen Regierung und die Zustimmung der Konsortialpartner werden innerhalb der nächsten Monate erwartet. Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion (E & P): "Wir haben einen guten Preis für unsere Beteiligungen im Sudan erhalten. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Explorationsbeteiligungen wird in den Ausbau unserer Erdöl- und Erdgasproduktion investiert." Bis 2008 plant OMV ihre tägliche Fördermenge von derzeit rund 117.000 Barrels (bbl) auf 160.000 bbl zu erhöhen. OMV habe intensiv das Für und Wider eines Ausstiegs aus dem Sudan erwogen. Langanger: "Wir zielen wie jedes Unternehmen stets auf die Optimierung unseres Portfolios ab. Auch bei Berücksichtigung längerfristiger Explorations- und Produktionspotenziale im Sudan war der Verkauf zu diesen Konditionen für uns die beste Entscheidung, unabhängig vom voranschreitenden Friedensprozess in diesem Land." Die Explorationsblöcke 5A und 5B befinden sich im Süden des Sudan im so genannten Muglad Becken, 700 Kilometer südwestlich der sudanesischen Hauptstadt Khartoum. OMV verkauft ihren 26,125%-Anteil an Block 5A, in dem das noch nicht entwickelte Thar Jath-Feld liegt, sowie den 24,5%-Anteil an Block 5B. Im Verkaufspreis von 115 Mio USD nicht enthalten sind Zahlungen an OMV, die von erfolgreichen weiteren Aktivitäten in den Blöcken abhängen. Die E & P-Kernregionen der OMV sind UK, Nordafrika, der Donau-Adria-Raum, der Mittlere Osten sowie Australien/Neuseeland. Anmerkungen: OMV im Sudan 1997 erwarb OMV einen 26,125%-Anteil an Block 5A, mit der schwedischen Lundin Sudan Ltd als Betriebsführer und der malaysischen PETRONAS sowie dem staatlichen sudanesischen Unternehmen Sudapet als Konsortialpartner. Mitte 2003 übernahm PETRONAS die Lundin-Anteile. An Block 5B ist OMV seit 2001 mit 24,5% beteiligt. Die Explorationsarbeiten werden in diesem Block von PETRONAS betrieben, im Falle eines Ölfunds teilen sich PETRONAS und Sudapet die Betriebsführerschaft. Als weiterer Partner fungiert Lundin Sudan Ltd. Konsortialpartner und Beteiligungen in den Blöcken 5A und 5B vor dem Verkauf Block 5A: PETRONAS 68,875% OMV 26,125% Sudapet 5,0% Block 5B: PETRONAS 41,0% Sudapet 10,0% OMV 24,5% Lundin Sudan Ltd. 24,5% OMV Aktiengesellschaft: Mit einem Konzernumsatz von 7,08 Mrd EUR und einem Mitarbeiterstand von 5.828 im Jahr 2002 sowie einer Marktkapitalisierung von rund 2,8 Mrd EUR ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Zentral- und Osteuropas ist der OMV Konzern in 12 Ländern im Bereich Raffinerien und Marketing (R & M) tätig, mit dem Ziel bis 2008 den Marktanteil auf 20% zu verdoppeln. Der OMV Konzern betreibt internationale Explorations- und Produktionsaktivitäten (E & P) in 17 Ländern. Im Jänner 2003 hat OMV das internationale E & P-Geschäft der Preussag Energie GmbH erworben. Auch im E & P Bereich soll die Erdöl- und Erdgasfördermenge bis 2008 auf 160.000 boe/d verdoppelt werden. OMV besitzt integrierte Chemiebetriebe. Weiters ist OMV zu 25% an Borealis A/S, einem der weltweit führenden Polyolefin-Produzenten, mit 45% am BAYERNOIL-Raffinerieverbund, mit rund 9% an der ungarischen Öl- und Gasgesellschaft MOL, sowie mit 25,1% an The Rompetrol Group NV, dem größten privaten Ölunternehmen Rumäniens, beteiligt. ONGC Videsh Limited (OVL), ist ein international tätiges 100%-Tochterunternehmen der nationalen indischen Oil and Natural Gas Corporation (ONGC). ONGC hat eine Marktkapitalisierung von mehr als 15 Mrd USD und wies im Berichtsjahr 2002-2003 einen Umsatz von über 7,5 Mrd USD sowie einen Gewinn von 2,2 Mrd USD auf. OVL verfügt über Explorationsprojekte in Südostasien, Russland, Afrika und dem Mittleren Osten. Das Unternehmen produziert Erdöl im Sudan und Erdgas in Vietnam. Die derzeitige Jahresproduktion von Öl und Erdgas beträgt rund 4 Mio Tonnen (t). Bis 2010 plant das Unternehmen seine jährliche Produktionsrate auf 20 Mio t vor allem mittels internationaler Akquisitionen auszuweiten. Ende der Ad-hoc-Mitteilung euro adhoc 02.09.2003 --------------------------------------------------------------------- Rückfragehinweis: OMV Investor Relations: Brigitte H. Juen Tel. +43 1 404 40-21622; e-mail: investor.relations@omv.com Presse/Press: Bernhard Hudik Tel. +43 1 404 40-21660; e-mail: bernhard.hudik@omv.com Thomas Huemer Tel. +43 1 404 40-21660; e-mail: thomas.huemer@omv.com Internet Homepage: http://www.omv.com Branche: Öl und Gas Verwertung ISIN: AT0000743059 WKN: 074305 Index: ATX, ATX Prime Börsen: Bayerische Börse / Amtlicher Markt Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt Wiener Börse AG / Amtlicher Markt London Stock Exchange / Amtlicher Markt

Weitere Meldungen: OMV Aktiengesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: