conwert Immobilien Invest AG

euro adhoc: conwert Immobilien Invest AG
Quartals- und Halbjahresbilanz / conwert Immobilien Invest AG mit Ergebnisverdreifachung im Q1/2007

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

3-Monatsbericht

29.05.2007

conwert Immobilien Invest AG mit Ergebnisverdreifachung im Q1/2007

Wien, 29.05.2007. Im 1. Quartal 2007 konnte die an der Wiener Börse notierte conwert Immobilien Invest AG die erfolgreiche Unternehmensentwicklung aus dem Geschäftsjahr 2006 fortsetzen. Ein positives Marktumfeld sowie zahlreiche Akquisitionschancen wurden zum weiteren Ausbau des Immobilien-Portfolios auf 1.004 Objekte im Gesamtwert von EUR 1,73 Mrd. genutzt. Sämtliche Unternehmenskennzahlen konnten weiter verbessert werden: Das EBIT wurde im Vergleich zur Vorjahresperiode auf EUR 33,03 Mio. mehr als verdoppelt, das EBT auf EUR 25,62 Mio. mehr als verdreifacht. Das Jahr 2007 ist mit einem außergewöhnlich ertragsstarken 1. Quartal gut gestartet. Eine positive Marktentwicklung, steigende Mieterträge sowie gewinnbringende Immobilienverkäufe haben zu diesem ausgezeichneten Quartalsergebnis beigetragen.

Umsatz- und Ertragskennzahlen signifikant gesteigert Im Vergleich zur Vorjahresperiode stiegen die Umsatzerlöse um 192 % auf EUR 106,85 Mio. Im Berichtsquartal nutzte conwert dabei insbesondere die am Wiener Markt vorherrschende Nachfragedynamik, um sich im 1. Quartal 2007 im Rahmen der Trading-Aktivitäten verstärkt von Immobilien zu trennen. Die Veräußerungserlöse konnten so innerhalb von 12 Monaten von EUR 19,79 Mio. auf überproportional hohe EUR 82,44 Mio. gesteigert werden. Der Gewinn aus der Veräußerung von einzelnen Immobilien sowie dem Verkauf von Eigentumswohnungen belief sich dabei auf EUR 10,45 Mio., nach EUR 3,24 Mio. in der Vorjahresperiode. Bei den Vermietungserlösen konnte im Vergleich zum 1. Quartal 2006 eine Steigerung von 45 % auf EUR 24,41 Mio. im Berichtsquartal verzeichnet werden. Hauptursache für den Anstieg waren der konsequente Ausbau des Immobilien-Portfolios, kontinuierlich steigende Mieten in den Kernmärkten der conwert sowie ein aktives Immobilienmanagement und erfolgreiche Altbau-Development-Projekte. Einhergehend mit der Internationalisierung des Unternehmens konnten auch die im Ausland erzielten Vermietungserlöse auf 41 % der gesamten Vermietungserlöse erhöht werden, nach 39 % im Geschäftsjahr 2006 und 38 % im 1. Quartal 2006. Mit 81 % entfiel auf das Geschäftsfeld "Vermietung & Development von Wohn-Altbauten" unverändert der Großteil der Vermietungserlöse. Entsprechend der positiven Umsatzentwicklung konnten die Ertragskennzahlen auf neue Quartals-Rekordwerte gesteigert werden. Neben Mietertragssteigerungen und hohen Veräußerungserlösen waren dafür des Weiteren auch Gewinne aus den gemäß IFRS vorzunehmenden Anpassungen des Zeitwertes verantwortlich. Diese wurden von unabhängigen Sachverständigen evaluiert und beliefen sich im Berichtszeitraum auf EUR 13,40 Mio. oder 0,8 % des gesamten Immobilienvermögens. Das Betriebsergebnis konnte somit im Jahresvergleich um 119 % auf EUR 33,03 Mio. gesteigert werden und lag damit auch über dem Wert des 4. Quartals 2006 (EUR 30,97 Mio.). Das Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT) wurde aufgrund eines nahezu unveränderten Finanzergebnisses von EUR 8,23 Mio. auf EUR 25,62 Mio. im Vergleich zur Vorjahresperiode verbessert, ein Anstieg von 211 %. Das Konzernergebnis nach Minderheitsanteilen konnte auf EUR 19,21 Mio. mehr als verdreifacht werden, wobei der ausgewiesene Ertragsteueraufwand überwiegend auf latente Steuern aus Zeitwertanpassungen zurückzuführen ist. Ein tatsächlich liquiditätswirksamer Ertragsteueraufwand fiel wie bereits in den Vorquartalen nicht an. Das Periodenergebnis je Aktie verdoppelte sich im Berichtszeitraum von EUR 0,16 auf EUR 0,33, wobei sich diese Dynamik aufgrund der kapitalerhöhungsbedingten Verwässerung ab dem 2. Quartal 2007 abschwächen wird. Das adaptierte Ergebnis je Aktie, welches ausschließlich den tatsächlich liquiditätswirksamen Ertragsteueraufwand berücksichtigt, konnte von EUR 0,21 im ersten Quartal 2006 auf EUR 0,44 erhöht werden.

Erstmals mehr als 1.000 Objekte conwert hat das Immobilienvermögen im Berichtszeitraum um hochwertige Immobilien in Österreich und Deutschland ausgebaut. Zum Berichtsstichtag umfasste das Portfolio 1.004 Objekte. Damit wurde erstmals die Marke von 1.000 Liegenschaften überschritten. Die Gesamtnutzfläche erhöhte sich auf 1.355.594 m², nach 1.322.412 m² zum Jahresende 2006 und 1.054.681 m² Ende des 1. Quartals 2006. Der Verkehrswert des Immobilien-Portfolios belief sich auf EUR 1,73 Mrd., was einer Steigerung von EUR 55 Mio. gegenüber dem Jahresendwert 2006 (EUR 1,67 Mrd.) und 43 % innerhalb eines Jahres (1. Quartal 2006: EUR 1,21 Mrd.) entspricht. Neben dem Ausbau des Immobilien-Portfolios wurden im Rahmen der Trading-Aktivitäten des Unternehmens insgesamt 14 Liegenschaften und einzelne Wohnungen mit einem Bilanzwert von rund EUR 72 Mio. gewinnbringend veräußert.

Wachstumskurs wird fortgesetzt Den Portfolio-Ausbau hat conwert auch im laufenden Quartal mit dem Erwerb von Einzelliegenschaften sowie Portfolio-Transaktionen fortgesetzt. Anfang des 2. Quartals hat conwert die bisher größte Wohnimmobilien-Transaktion eines österreichischen Investors in Deutschland erfolgreich abgeschlossen. In Potsdam wurde ein erstklassiges Immobilien-Portfolio mit insgesamt 152 Immobilien und einer Gesamtnutzfläche von rund 118.000 m² erworben. Das Transaktionsvolumen belief sich auf rund EUR 160 Mio. und stellte einen weiteren Meilenstein im Rahmen des Expansionskurses der conwert in Deutschland dar. In Leipzig und Altenburg wurden weitere Immobilien-Portfolios im Gesamtwert von rund EUR 39 Mio. erworben. conwert wird den eingeschlagenen Wachstumskurs unverändert fortsetzen: Zusätzlich zu den bereits im 2. Quartal 2007 getätigten Investitionen sollen in den nächsten 12 Monaten weitere EUR 600-800 Mio. in den Ausbau des Immobilienvermögens investiert werden. Der Akquisitionsschwerpunkt wird dabei auf Deutschland liegen. In Österreich soll rund ein Drittel des angepeilten Investitionsvolumens umgesetzt werden, die Aktivitäten im CEE-Raum werden das Investitionsprogramm abrunden. Die Vermietungserlöse sollen entsprechend dieser Portfolio-Ausweitung signifikant über den Vorjahreswerten zu liegen kommen. Im Rahmen der Trading-Aktivitäten ist geplant, Immobilien im Wert von rund 10 % des gesamten Immobilien-Portfolios zu handeln. Aufgrund dieser Umsatzentwicklung geht der Vorstand bei den Ertragskennzahlen von einer deutlichen Steigerung gegenüber dem Vorjahr aus.

Ausgewählte Kennzahlen

Unternehmenskennzahlen in EUR Mio.

@@start.t2@@Q1/2007         Q1/2006  Änderung              2006
Vermietungserlöse                                24,41            16,85         45 %            79,54
Veräußerungserlöse                              82,44            19,79        317 %          185,46
Umsatzerlöse                                      106,85            36,64        192 %          265,00
Betriebsergebnis (EBIT)                      33,03            15,07        119 %          104,42
Finanzergebnis                                    -7,41            -6,85          8 %          -27,39
Ergebnis vor Ertragsteuern (EBT)        25,62              8,23        211 %            77,03
Konzernergebnis                                  19,12              6,12        212 %            51,67
Konzernergebnis
nach Minderheitenanteilen                  19,21              6,12        214 %            51,82
Bilanzsumme                                    1.936,94        1.302,80         49 %        1.921,85
Eigenkapital                                      875,46          528,53         66 %          857,99
Eigenkapitalquote in %*                      45,20            40,59              -              44,6
Adaptierte Eigenkapitalquote in %**  45,81            45,26              -              45,3
*      Eigenkapital inkl. Minderheitenanteile
**    Eigenkapital einschließlich Mieterfinanzierungsbeiträge@@end@@

@@start.t3@@Kennzahlen Immobilien-Portfolio
                                                  31.03.2007    31.03.2006  Änderung    31.12.2006
Anzahl der Objekte                              1.004                788         27 %                981
Mieteinheiten                                    15.557          12.812          21%          15.376
Gesamtnutzfläche in m²                 1.355.594      1.054.681         29 %      1.322.412
PKW-Stell-/Garagenplätze                    4.304            3.222         34 %            4.298
Immobilienvermögen in EUR Mio.      1.728,03        1.205,25         43 %        1.673,37@@end@@

@@start.t4@@Börsekennzahlen
                                                        Q1/2007         Q1/2006  Änderung              2006
Gewinn je Aktie in EUR                         0,33              0,16         106%              0,97
Adaptierter Gewinn je Aktie in EUR*    0,44              0,21         110%              1,44
Ultimokurs der Aktie                          16,48            14,90         11 %            16,40
Anzahl der Aktien zum Ultimo      58.684.500    39.123.000         50 %    58.684.500
Durchschnittliche
Anzahl der Aktien                        58.684.500    39.123.000         50 %    53.325.185
Marktkapitalisierung in EUR Mio.      967,12          582,93         66 %          962,43@@end@@

* Gewinn je Aktie unter Berücksichtigung des tatsächlich liquiditätswirksamen Ertragsteueraufwandes.

@@start.t5@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 29.05.2007 07:40:00
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: conwert Immobilien Invest AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Rückfragehinweis:
conwert Immobilien Invest AG, Mag. Johann Kowar, Vorsitzender des Vorstands,
T +43 / 1 / 521 45-200, E kowar@conwert.at

Hochegger|Financials, Mag. (FH) Roland Mayrl, T +43 / 1 / 504 69 87-31,
E r.mayrl@hochegger.com

Branche: Immobilien
ISIN:      AT0000697750
WKN:        069775
Index:    WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt



Weitere Meldungen: conwert Immobilien Invest AG

Das könnte Sie auch interessieren: