SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG

euro adhoc: SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG
Quartals- und Halbjahresbilanzen
SW Umwelttechnik: 1. Quartal 2003 (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

~ * Wetterbedingter Umsatzrückgang von 13 % * Produktionsbeginn im Werk Budapest Süd im 2-Schicht-Betrieb * Positiver Ausblick aufgrund des um 13 % gestiegenen   Auftragsstandes ~

Im ersten Quartal 2003 reduzierte sich der Umsatz der SW Umwelttechnik um 12,8 % von 9,5 Mio. EUR auf 8,3 Mio. EUR. Die Ursache für diese Umsatzentwicklung liegt an allen Standorten im überdurchschnittlich langen Winter in Zentral- und Osteuropa, dessen Effekte in Deutschland und teilweise in Österreich durch die stagnierende Baukonjunktur verstärkt wurden. Entsprechend der unterschiedlichen Marktentwicklungen erhöhte sich der Umsatzanteil Ungarns im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 60 % auf 68 %, der Anteil Österreichs sank von 33 % auf 21 % und 11 % entfielen auf weitere EU-Länder. Nach Geschäftsbereichen aufgeteilt kam es aufgrund der positiven Entwicklung in Ungarn zu einer Stärkung der Infrastruktur mit einem Anstieg von 33 % auf 39 % und im Engineering von 26 % auf 30 %. Der Geschäftsbereich Wasserschutz reduzierte sich von 41 % auf 31 %. Generell muss zur Aussagekraft des 1. Quartals ergänzt werden, da auf diesen Zeitraum saisonbedingt nur 10-15 % der Geschäftstätigkeit des Gesamtjahres entfallen und darüber hinaus eine hohe Abhängigkeit von den jeweiligen Wetterbedingungen vorliegt. Die Ergebnissituation im ersten Quartal ist aufgrund der unterschiedlichen saisonalen Ertrags- und Aufwandsverteilung negativ. Entsprechend der Umsatzreduktion sank auch das EBITDA von -0,4 Mio. EUR auf -1,3 Mio. EUR sowie das Betriebsergebnis EBIT von -1,3 Mio. EUR auf -2,3 Mio. EUR. Das aufgrund der Kursabwertung des ungarischen Forint in Relation zum Euro verschlechterte Finanzergebnis von -0,9 Mio. EUR nach -0,2 Mio EUR im Vorjahr führte zu einer Reduktion des Ergebnisses der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von -1,5 Mio. EUR auf -3,2 Mio. EUR.

Investitionsprogramm mit Schwerpunkt Ungarn

Auch in 2003 liegt mit 75 % der geplanten Investitionssumme von 5 Mio. EUR der Schwerpunkt der Investitionstätigkeit in Ungarn. Rund 29 % des Gesamtbudgets wurden im ersten Quartal investiert. Im Werk Budapest Süd konnte der 2-Schichtbetrieb aufgenommen und damit die geplante Kapazitätsauslastung erreicht werden. Der Mitarbeiterstand der SW Umwelttechnik reduzierte sich gegenüber Ende 1. Quartal 2002 von 734 auf 683.

Ausblick

Für das Gesamtjahr 2003 gibt das Management einen gedämpft optimistischen Ausblick. Die generelle Marktsituation in Ungarn ist bei gutem Wirtschaftswachstum und einem nach wie vor enormen Aufholbedarf zunehmend durch Budgetdefizite und engere Finanzierungsmöglichkeiten der öffentlichen Hand geprägt. In Österreich und Deutschland lässt die geplante Budgetkonsolidierung und die schwache Baukonjunktur nur eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau erwarten. Auf Basis eines um 13 % von 22 Mio. EUR auf 25 Mio. EUR gestiegenen Auftragsstandes und der erfreulichen Umsatzentwicklung im April 2003 rechnet das Management mit einer Umsatzsteigerung und Ertragsverbesserung für das Gesamtjahr 2003.

~ *In Ungarn wird die volle Produktionsaufnahme des neuen Standortes Budapest Süd eine bedeutende Marktstärkung der SW Umwelttechnik bewirken. *In Österreich und Deutschland wurden Produkte entwickelt, die in 2003 für Verkaufserfolge sorgen sollten (Gewässerschutzanlagen, Biogas-Anlagen, Masten). *In weiteren EU-Beitrittskandidaten wird sukzessive der Markteinstieg vorbereitet. In Rumänien wird 2003/2004 mit der Errichtung eines Produktionsstandortes begonnen ~


Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 27.05.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: DI Heinz Wolschner, Vorstand der SW Umwelttechnik Tel.: 0043/463/32109-0, Fax: 0043/463/37667 MMag. Christian Riel, Finanzen/Investor Relations Tel.: 0043/664/4337105, Fax: 0043/1/3688686, mailto:christian.riel@sw-umwelttechnik.at Website: http://www.sw-umwelttechnik.at

Branche: Technologie
ISIN:      AT0000808209
WKN:        080820
Index:    ATX Prime, ViDX, WBI
Börsen:  Wiener Börse AG / Amtlicher Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: SW Umwelttechnik Stoiser & Wolschner AG

Das könnte Sie auch interessieren: