Medtronic GmbH

Medtronic weist dank seines diversifizierten Geschäfts im ersten Quartal ein starkes Ergebnis aus

    Düsseldorf (ots) -

    - Gewinnausweis steigt gegenüber dem Vorjahresquartal um 87
        Prozent auf 599 Millionen US-Dollar, der Gewinn je Aktie um 96
        Prozent auf 0,51 US-Dollar.

    - Um Einmalposten und Stock-Option-Aufwendungen in beiden Jahren
        bereinigter Gewinn je Aktie steigt um 15 Prozent auf 0,55
        US-Dollar.

    - Umsatzerlöse steigen um acht Prozent auf 2,897 Milliarden
        US-Dollar.

    - Zweistellige Wachstumsrate in den Geschäftsfeldern Spinal,
        Vascular, Neurological und Diabetes trägt zum Ausgleich der
        Schwäche des US-Marktes für Implantierbare
        Cardioverter-Defibrillatoren (ICD) bei.

    Medtronic, Inc. (NYSE:MDT) hat in dem am 28. Juli abgeschlossenen ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 Umsatzerlöse von 2,897 Milliarden US-Dollar erzielt, acht Prozent mehr als die Erlöse von 2,69 Milliarden US-Dollar im ersten Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahres. Die Wechselkursentwicklung schlug dabei mit 6 Millionen US-Dollar positiv zu Buche.

    Als Reingewinn werden für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2007 davon 599 Millionen US-Dollar ausgewiesen, was 0,51 US-Dollar je Aktie entspricht. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal waren 321 Millionen US-Dollar Reingewinn ausgewiesen worden, also 0,26 US-Dollar je Aktie. Der Reingewinnausweis stieg damit um 87 Prozent, der Gewinn je Aktie um 96 Prozent.

    "Die starke Performance der Medtronic-Sparten Spinal, Vascular, Neurological und Diabetes hat uns geholfen, die Schwäche am US-Markt für Implantierbare Cardioverter-Defibrillatoren (ICD) während des Quartals abzufedern", sagte der Vorstandsvorsitzende von Medtronic, Art Collins. "Wir fühlen uns von unserer tragfähigen Produktpipeline bestärkt. Wir investieren weiter in Forschung und Entwicklung, Marktentwicklung und in unsere Infrastruktur, um unser künftiges Wachstum zu unterstützen."

    Der bereinigte Reingewinn für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2007 beziffert sich auf 639 Millionen US-Dollar, entsprechend 0,55 US-Dollar je Aktie. Vor Jahresfrist hatte der bereinigte Reingewinn 584 Millionen US-Dollar betragen, der bereinigte Gewinn je Aktie 0,48 US-Dollar. Das bedeutet neun Prozent Anstieg beim bereinigten Reingewinn und 15 Prozent beim bereinigten Ergebnis je Aktie.

    Die Bereinigung betrifft den Ausschluss von 40 Millionen Dollar Rückstellungen für Produkthaftung im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007, den Ausschluss von 295 Millionen US-Dollar Rückstellungen für laufende Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen bei  Zukäufen im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006 sowie den Einschluss von 32 Millionen US-Dollar aktienbasierter Vergütungsaufwendungen (nach SFAS No. 123-R) im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2006.

    Webcast-Abruf

    Medtronic hat am 22. August um 16:30 EDT (15:30 CDT) in einem Webcast die Öffentlichkeit, Analysten und die Medien über den Geschäftsverlauf informiert. Nach Ablauf von 24 Stunden kann er in der Sektion "Presentations & Transcripts" der Investor Relations Seite auf www.medtronic.com abgerufen werden. Die vorliegende Mitteilung für die Presse ist in englischem Originaltext unter www.medtronic.com/newsroom abrufbar.

    Informationen über Medtronic

    Medtronic ist weltweit führend im Bereich der Medizintechnik, die Schmerzen lindert, Heilung fördert und das Leben von Millionen Menschen auf der ganzen Welt verlängert. Medtronic GmbH in Deutschland hat ihren Sitz in Düsseldorf, Medtronic GmbH in Österreich hat ihren Sitz in Wien. Der europäische Hauptsitz von Medtronic ist in Tolochenaz (VD) in der Schweiz angesiedelt. Sie finden Medtronic im Internet unter www.medtronic.com, www.medtronic.de, www.medtronic.at sowie www.medtronic.ch.

    Diese Mitteilung für die Presse enthält vorausschauende Erklärungen, einschließlich Erklärungen zu klinischen Studien, neuen Produkten, Marktwachstum und anderen Entwicklungen, die Gegenstand von  Risiken und Unsicherheiten sind wie Wettbewerbsfaktoren, üblichen Schwierigkeiten und Verzögerungen bei Entwicklung, Herstellung, Vermarktung und Vertrieb medizinischer Produkte, staatlicher Regulierung, allgemeinen Bedingungen der Wirtschaft, beschrieben in Medtronics Geschäftsbericht auf Form 10-K für das am 28. April 2006 beendete Geschäftsjahr. Die tatsächlichen Ergebnisse können von den erwarteten wesentlich abweichen. Medtronic aktualisiert seine vorausschauenden Erklärungen nicht.

ots Originaltext: Medtronic GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Deutschland und Österreich
Andreas Bohne
Tel: ++49 (0) 211 52 93 0
Fax: ++49 (0) 211 52 93 100
eMail: presse@medtronic.de

Schweiz
Marija Sepic
Tel: ++41 21 802 70 41
Fax: ++41 21 802 79 37
eMail: marija.sepic@medtronic.com



Weitere Meldungen: Medtronic GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: