Gorillasolutions Artvertising Guerillama

Österreichischer Erfolg bei den Londoner PLASA Awards 2002

PANI präsentiert seine Produktentwicklung PANI e-slide in Aufsehen erregendem Ambiente und erhält den begehrten Award für technische Innovation in der Kategorie Audio Visual.

    Wien (ots) - In ihrem 25. Ausstellungsjahr veranstaltete die international renommierte PLASA (Professional Lighting and Sound Association), die als das Präsentationsforum für neue Unterhaltungs-, Kommunikations- und Präsentationstechnologien gilt, auch heuer wieder ihre traditionelle Messe in London mit über 300 Ausstellern. Höhepunkt der Ausstellung, die vom 8.-11.09.2002 am Earls Court stattfand, war wie jedes Jahr die Vergabe der PLASA Awards in den Kategorien Lighting, Sound, Audio Visual und Stage Engineering. Unter 64 nominierten Anwärtern wurden diesmal 8 Awards für die Produkte vergeben, deren herausragender innovativer Entwicklungs- und Forschungsbeitrag für die Unterhaltungsindustrie auf diese Weise gewürdigt wurde.

    Das traditionelle österreichische Unternehmen PANI, das seit mehr als 50 Jahren international als Spezialist für Grossbildprojektoren und Beleuchtungslösungen gilt, konnte auch heuer - wie schon zwei Jahre zuvor - mit einer aussergewöhnlichen Produktinnovation punkten und den Award für technische Innovation in der Kategorie Audio Visual mit nach Hause nehmen:

    Das PANI e-slide, wie PANI sein neues Produkt nennt, ist ein Zubehörteil, welches dem Anwender ermöglicht, jedes Signal zu projizieren , welches von einem Computer, einer DVD oder Video kommt und daher durch seine leichte Adaptiermöglichkeit einen traditionellen PANI Grossbildprojektor in ein hochmodernes Videoprojektionsgerät verwandelt. Die Vorteile gegenüber der gängigen Video Beam Technologie sind das unkomplizierte Handling, die hohe Toleranz gegenüber Temperaturschwankungen sowie das unerreichte Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Auch im Bereich der Produktpräsentation setzte PANI bei der heurigen PLASA völlig neue Akzente. Bereits im Frühjahr dieses Jahres hatte sich auf Initiative PANI "s eine Kooperation mit drei weiteren Unternehmen - ATC, Chainmaster und Gorillasolutions - formiert, die nun nach 3-monatiger, intensiver Vorbereitungsarbeit auf der PLASA 2002 erstmals ihren gemeinsamen Stand der multimedialen Superlative präsentierte, welcher unter dem Messepublikum beachtliches Aufsehen erregte und für grossen Andrang sorgte. Ein "joint-effort" wurde zu einem vielversprechenden "joint-success".

    Der von den beteiligten Firmen entworfene und konzipierte Messestand - einer der grössten und aufwendigsten, die auf der PLASA vertreten waren - wurde in seiner einzigartigen Komplexität vom österreichischen Unternehmen ATC Austrian Truss Constructions umgesetzt, das mit dieser 90 m2 grossen, 8 m hohen und 18 Tonnen schweren Standkonstruktion neue Massstäbe für ein Optimum an Präzision, Flexibilität und Design setzte. Das vorgestellte Leitersystem begeisterte die Fachbesucher durch seine Vielseitigkeit und Funktionalität, vor allem aber durch die Integrationsmöglichkeit von verschiedenen hochkomplexen Technikebenen.

    Den vorderen Teil des Standes bildete ein 4-Säulen Rahmengerüst mit quadratischer Grundfläche und einer eigens konstruierten runden Bar in der Mitte. Darüber, in ca. 3 Meter Höhe , befand sich ein von vier konischen Stehern getragene Kreiskonstruktion - ein sogenannter 3-D-Lastring - mit 7,5 Meter Durchmesser, auf dem  zwei 12 m2 grosse Leinwände in Viertelkreissegmentform geführt wurden. Die beiden rotierenden Projektionsflächen und die jeweils gegenüber positionierten Grossbildprojektoren mit Slidewechsler auf voneinander unabhängigen Fahrwerken wurden von speziellen Steuerungsmotoren des deutschen Partners Chainmaster bewegt. Der hintere Teil des Messestandes bestand aus einer Säulen-Rahmen Konstruktion im griechischem Design. Hier kam das PANI e-slide zum Einsatz. Zwei Projektoren  mit je einem PANI e-slide bestrahlten eine 22,5 m2 grosse Leinwand mit Kunstfilmen.

    Die von ATC perfekt auf einander abgestimmten technischen Komponenten ermöglichten eine beeindruckende Nonstop-Messeshow, wie sie auf der PLASA noch nicht zu sehen war.

    Für die Konzeption und die künstlerische Umsetzung der "Plasa Performance R45 - where technology meets art" konnte die Agentur Gorillasolutions gewonnen werden, die neben Guerillamarketing vor allem auch auf Artvertising-Projekte spezialisiert ist. Die beeindruckende Bilder- und Filmwelt der Werbe- und Künstlertruppe aus Wien machte sich die aussergewöhnlichen technischen Voraussetzungen des Standes zunutze und stellte eine auch unter dem Kunstaspekt einzigartige Firmenpräsentation vor. Leitmotiv der surrealen Bilderwelt war das Thema der Interaktion.

    Unter dem Motto "das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile" wurde die hier demonstrierte Kooperation der vier genannten Unternehmen, die diesen Stand erst ermöglicht hatte, als eine Art Bilder-Geschichte mit stark symbolischem Charakter erzählt. Umrahmt wurde diese Performance von einer Animations- und Filmshow, in der die Gorillas nicht nur die beteiligten Unternehmen originell präsentierten sondern auch eine Auswahl ihrer Artspots zu sehen war.

    Fotos zum Downloaden unter: www.gorillasolutions.com

ots Originaltext: Gorillasolutions Artvertising Guerillamarketing      
    
                            Naturesupporting
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Doris Winkler
Gorillasolutions Artvertising Guerillamarketing Naturesupporting
GesbR.
Reinprechtsdorferstr. 31/Top 3
A-1050 Wien
Tel:      +43/676/520'381'0
mailto: doris.winkler@gorillasolutions.com



Das könnte Sie auch interessieren: