OnVista AG

euro adhoc: OnVista AG
Quartals- und Halbjahresbilanz
OnVista Group in den ersten 9 Monaten über Plan: Umsatz +35%
Überproportionales Ergebniswachstum / Jahresprognose angehoben

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der   Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

14.11.2005

Die OnVista AG (DE0005461602) hat im 3. Quartal sowie im gesamten 9-Monatszeitraum 2005 ihre eigenen Erwartungen weit übertroffen, ist stark gewachsen und hat in allen Ergebniskategorien überproportional zum Umsatz zugelegt. Verantwortlich für die hervorragende Geschäftsentwicklung war insbesondere das Geschäftsfeld Media. Dieses umfasst die - nach dem Verkauf der IS.Teledata-Beteiligung im Konzern verbleibenden - Internetaktivitäten (Finanzportal OnVista, Gesundheitsportal Onmeda, Performance-Marketing-Netzwerk Ligatus).

Der Konzernumsatz lag in den ersten 9 Monaten bei EUR 6,86 Mio. Das entspricht einem Zuwachs von 35% gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum (9 Mon./04: EUR 5,08 Mio.). Bezogen auf das 3. Quartal wuchsen die Erlöse um 44% auf EUR 2,64 Mio. (Q3/04: EUR 1,83 Mio.). Der Konzernumsatz stammt ausschließlich aus dem Geschäftsfeld Media.

Alle Ergebniskennzahlen haben sich über die drei Quartale kontinuierlich verbessert. Sie fielen sowohl im 3. Quartal als auch im 9-Monatszeitraum deutlich positiv und besser als im Vorjahr aus.

Das EBITDA stieg im 9-Monatszeitraum um 92% auf EUR 0,65 Mio. (9 Mon./04: EUR 0,34 Mio.). Noch deutlicher zeigt sich die Verbesserung in der quartalsweisen Betrachtung: Während das EBITDA im 3. Quartal 2004 mit TEUR -56 negativ war, belief es sich im Berichtsquartal auf EUR 0,41 Mio.

Das EBIT hat sich im 9-Monatszeitraum mehr als verzehnfacht und betrug EUR 0,31 Mio. (9 Mon./04: TEUR 28). Allein EUR 0,29 Mio. zum 9-Monats-EBIT steuerte das 3. Quartal 2005 bei. Das entspricht einer EBIT-Marge von 11%. Im Vorjahresvergleichsquartal war das EBIT mit EUR -0,16 Mio. noch negativ gewesen.

Unter dem Strich erzielte die OnVista AG in den ersten 9 Monaten 2005 ein Konzernergebnis vor Steuern von EUR 1,36 Mio. (9 Mon./04: EUR 0,78 Mio.; +75%). Damit hat OnVista bereits innerhalb eines Dreivierteljahres das ursprünglich für das Gesamtjahr prognostizierte Vorsteuerergebnis erwirtschaftet. Die Umsatzrendite vor Steuern erreichte im Berichtszeitraum 20%. Mehr als die Hälfte trug allein das 3. Quartal bei: EUR 0,74 Mio. (Q3/04: EUR 0,12 Mio., +500%).

Nach Steuern verblieb in den ersten 9 Monaten 2005 ein Überschuss von EUR 0,91 Mio. Das entspricht einer Verdoppelung (EUR 0,46 Mio.; +99%). Auch hier wirkte sich insbesondere das sehr gute 3. Quartal mit EUR 0,48 Mio. (Q3/04: TEUR 60; + 700%) aus.

Der Finanzmittelbestand der OnVista Group betrug zum 30.9.2005 EUR 23,49 Mio. (31.12.2004: EUR 22,61 Mio.). Der Cash-Wert je Aktie lag bei EUR 3,51 (31.12.2004: EUR 3,38). Rechnet man den aus dem Verkauf der 36%-Beteiligung an der IS.Teledata AG für Q4/05 erwarteten Mittelzufluss hinzu, ergibt sich ein Cash-Wert je Aktie von EUR 5,79.

Aufgrund der überaus positiven Entwicklung im Geschäftsfeld Media und der guten Aussichten hebt der Vorstand die Jahresprognose an: Für das Geschäftsjahr 2005 plant die OnVista AG nun einen Konzernumsatz von deutlich über EUR 9 Mio. Das entspräche einem Plus von rund 30% gegenüber dem Umsatz 2004 (EUR 6,95 Mio.). Um nahezu 60% auf mehr als EUR 1,5 Mio. (2004: EUR 0,92 Mio.) soll das Konzernergebnis vor Steuern zulegen (bisherige Prognose: Umsatz EUR 8 Mio., Vorsteuerergebnis EUR 1,38 Mio.). Da die Segmente Technologies und Corporate Services in etwa ergebnisneutral sein werden, wird das prognostizierte Vorsteuerergebnis voraussichtlich vollständig im Geschäftsfeld Media erwirtschaftet.

Da der in der Steuerbilanz entstehende Erlös aus dem Verkauf der IS.Teledata-Beteiligung mit dem vollen Satz versteuert werden muss, wird das Konzernergebnis nach Steuern nach IFRS durch einen einmaligen Sondereffekt in Höhe von rund EUR 1,5 Mio. belastet. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird das Nachsteuerergebnis und damit auch das Ergebnis je Aktie 2005 dadurch negativ ausfallen. Im - für die Dividendenfähigkeit relevanten - AG-Einzelabschluss nach HGB wird das Ergebnis jedoch voraussichtlich positiv sein.

Konzernabschluss nach IFRS; ausf. Pressemitteilung: www.onvista-group.de, Rubrik 'Presse'; vollst. Quartalsbericht unter: www.onvista-group.de, Rubrik 'Investor Relations': http://www.onvista -group.de/investor-relations/finance-publications.html

Kontakt: Anja Seipp, Tel. 02203/9146-306, eMail ir@onvista.de

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 14.11.2005 07:59:18
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: OnVista AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Anja Seipp
Head of Public and Investor Relations
Tel. +49(0)2203 9146 306
Mobil: +49 (0) 160 802 9981
E-Mail: ir@onvista.de

Branche: Informationstechnik
ISIN:      DE0005461602
WKN:        546160
Index:    CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Geregelter Markt/Prime Standard
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr
              Bremer Wertpapierbörse (BWB) / Freiverkehr



Weitere Meldungen: OnVista AG

Das könnte Sie auch interessieren: