Lindner Holding KGaA

euro adhoc: Lindner Holding KGaA
Hauptversammlungen/Vorstandssitzungen
Vorstellung der aktuellen Geschäftszahlen anlässlich der Hauptversammlung in Arnstorf
Abschluss des Aktienrückkaufprogramms (D)

--------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. ---------------------------------------------------------------------

1. Vorstellung der aktuellen Geschäftszahlen anlässlich der Hauptversammlung in Arnstorf

Anlässlich der heute am Firmensitz in Arnstorf stattfindenden Hauptversammlung der Lindner Holding KGaA, zu der 87,63 % des Aktienkapitals die Teilnahme angemeldet haben, werden die Zahlen der Unternehmen der Lindner-Gruppe für den Zeitraum Januar bis Mai 2003 vorgestellt: In diesem Zeitraum betrug die konsolidierte Gesamtleistung 207,9 Mio. EUR. Der Vorjahreswert in Höhe von 182,0 Mio. EUR wurde um 25,9 Mio. EUR bzw. 14,2 % überschritten. Die Auftragseingänge sind gegenüber dem Vorjahreswert deutlich zurückgegangen. Sie lagen im Berichtszeitraum bei 177,6 Mio. EUR, so dass der Vorjahreswert von 214,7 Mio. EUR um 37,1 Mio. EUR bzw. 17,3 % unterschritten wurde. Der Auftragsbestand lag zum Stichtag 31. Mai 2003 mit 265 Mio. EUR ebenfalls unter dem Wert zum Bilanzstichtag per 31. Dezember 2002 (285 Mio. EUR). Der Auftragsrückgang betrifft im Wesentlichen das Inlandsgeschäft innerhalb der Lindner AG, das Auslandsgeschäft und die übrigen Unternehmensbereiche konnten dagegen erhebliche Zuwächse im Auftragseingang verzeichnen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, werden unter dem Motto "Marktführerschaft durch Kostenführerschaft" in der Unternehmensgruppe vorhandene Ineffizienzen aufgespürt und beseitigt. Hierzu laufen momentan zahlreiche Projekte, die bis Ende Juli 2003 abgeschlossen und in einem Maßnahmenkatalog zur Beseitigung dieser Ineffizienzen münden werden. Daher geht die Unternehmensleitung insgesamt davon aus, dass im laufenden Geschäftsjahr trotz der widrigen Rahmenbedingungen eine Betriebsleistung und ein operatives Ergebnis auf Vorjahresniveau erreicht werden können.

2. Abschluss des Aktienrückkaufprogramms

Von der Ermächtigung der Hauptversammlung des Jahres 2002 zum Rückkauf eigener Aktien wurde in vollem Umfang Gebrauch gemacht. In den Monaten Mai und Juni 2003 wurden insgesamt 432.000 Aktien über die Börse erworben. Dies entspricht einem Umfang von 10 % des Grundkapitals der Lindner Holding KGaA.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung            euro adhoc 11.07.2003
---------------------------------------------------------------------

Rückfragehinweis: Christine Nussbaumer Tel.: 08723-20-2112 Fax: 08723-20-2350 E-Mail: christine.nussbaumer@lindner-holding.de

Branche: Bau
ISIN:      DE0006487200
WKN:        648720
Börsen:  Bayerische Börse / Amtlicher Markt
              Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt
              Berliner Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Lindner Holding KGaA

Das könnte Sie auch interessieren: