SYNA

SYNA, GBI und SMGV wieder an einem Tisch

    Zürich (ots) - Präsidenten und Verhandlungsleiter der drei Vertragspartner in der Maler- und Gipserbranche haben sich am Donnerstag in Zürich zu einem Spitzengespräch getroffen. Dabei wurde vereinbart, die Verhandlungen über einen neuen GAV unverzüglich wieder aufzunehmen. Syna erwartet, mit einer baldigen Einigung über den Inhalt eines neuen GAVs den von der GBI auf den 26. April 2004 angekündigten Streik verhindern zu können, würde ein solcher doch weder Arbeitnehmern noch Arbeitgebern etwas bringen. Alle drei Vertragspartner sind sich einig, dass es für Arbeitnehmer und Arbeitgeber am besten ist, in der Branche möglichst bald wiederum über einen allgemeinverbindlichen GAV zu verfügen. Dies u. a. auch im Hinblick auf die ab 1. Juni geltende Freizügigkeit auf dem Arbeitsmarkt gemäss den bilateralen Verträgen mit der EU.

ots Originaltext: Syna
Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch

Kontakt:
Max Haas
Präsident Syna
E-Mail: max.haas@syna.ch
Mobile: +41/79/646'90'62
Zentralsekretariat: +41/1/279'71'27



Weitere Meldungen: SYNA

Das könnte Sie auch interessieren: