VKF / AEAI

Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen: Präventionsstiftung geschaffen

Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen: Präventionsstiftung geschaffen
Präsident IRV, Hans Fünfschilling bei der Übergabe der Stiftungsurkunde Weiterer Text über ots. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/VKF"
Querverweis auf Bild: www.newsaktuell.ch/d/story.htx?nr=100466450 Vergabung zum 100-jährigen Bestehen der Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen Bern (ots) - Kürzlich fanden in Interlaken die Festlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen (VKF), des Dachverbands der 19 Kantonalen Gebäudeversicherungen (KGV), statt. Aus diesem Anlass wurde eine Stiftung geschaffen, welche das integrale, gebäudebezogene Risikomanagement im Bereiche der Naturgefahren erforscht, analysiert, koordiniert, kommuniziert und in der Lehrtätigkeit weitervermittelt. Als Finanzierungsrahmen stellen die KGV ein Stiftungskapital von insgesamt 2,5 Millionen Franken, verteilt auf die nächsten fünf Jahre, zur Verfügung. Als Geburtstagsgeschenk zum 100-jährigen Jubiläum der VKF hat sich der Interkantonale Rückversicherungsverband (IRV) verpflichtet, der Stiftung jeweils einen Betrag in gleicher Höhe entsprechend der VKF zukommen zu lassen. Damit werde der Stiftung bis zum Jahre 2007 insgesamt 5 Millionen Franken zukommen, wobei weitere Zuwendungen Dritter nicht ausgeschlossen sind. Weit gefasste, aber klare Ziele Langfristig soll die Stiftung einen dämpfenden Einfluss auf die Entwicklung der Elementarschäden an Gebäuden, unter Einschluss des Erdbebenrisikos, und daraus resultierender Sekundärrisiken in der Schweiz ausüben. Ein konkretes Ziel ist damit die Senkung der Gebäude-Elementarschadenquote oder zumindest eine Verlangsamung deren Wachstums. Die Stiftung unterstützt - dem öffentlich-rechtlichen Auftrag der KGV entsprechend - die Präventionsbemühungen zum Nutzen der Versicherten. Im Original lautet der Stiftungszweck wie folgt: "Die Stiftung soll ein Kristallisationspunkt für Wissenserwerb und -vermittlung im Bereiche des gebäudebezogenen Risikomanagements von Naturgefahren und Elementarschäden unter Einschluss des Erdbebenrisikos werden. Sie initiiert und koordiniert Forschungs- und Umsetzungsprojekte im Rahmen des Stiftungszwecks durch Erteilung und Unterstützung von Forschungsaufträgen, Auslobung von Preisen und Ähnliches. Sie schafft die Möglichkeit zur Ausarbeitung von Forschungsarbeiten wie Lizenziats- und Diplomarbeiten, Dissertationen, Postgraduated Studien und Habilitationsschriften und kann diese finanziell unterstützen." Die Verwaltung der Stiftung obliegt einem Stiftungsrat von mindestens neun und maximal elf natürlichen oder juristischen Personen, die grundsätzlich ehrenamtlich tätig sind. Der Stiftungsrat setzt sich aus Mitgliedern der KGV, der VKF, Vertretern des universitären Bereichs sowie der Fachhochschulen zusammen. Präsident des Stiftungsrates ist Dr. Markus Fischer, Präsident VKF. ots Originaltext: Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: Vereinigung Kantonaler Feuerversicherungen VKF Silvia Kubli Bundesgasse 20 3011 Bern Telefon +41/31/320'22'46 Telefax +41/31/320'22'99 mailto:kubli@vkf.ch Internet: http://www.vkf.ch

Das könnte Sie auch interessieren: