comparis.ch AG

comparis.ch zum neuen Mobilfunk-Angebot von Tele 2: Günstig nur für wenig mobile Zürcherinnen und Zürcher

Neue Konkurrenz auf dem Markt der mobilen Telekommunikation: Tele 2 will im zweiten Quartal 2005 ein eigenes Mobilfunk-Angebot lancieren und wirbt mit günstigsten Preisen.

Das Angebot ist laut Analyse des Internet-Vergleichsdienstes comparis.ch in der Tat preiswert, allerdings nur für Kunden, die fast ausschliesslich innerhalb Zürichs telefonieren.

    Zürich (ots) - In und um Zürich herum: Wer in der grössten Stadt der Schweiz wohnt oder einen Grossteil seiner Zeit in Zürich verbringt, könnte mit Tele 2 beim mobilen Telefonieren profitieren. Gespräche von Tele 2 Mobile-Kunden zu anderen Tele 2 Mobile-Kunden sollen 5 Rappen pro Minute kosten, im Niedertarif gar nur 2 Rappen. Anrufe ins Schweizer Festnetz kosten 8 Rappen, im Niedertarif 4 Rappen. Ein SMS innerhalb des Tele 2-Netzes soll auf 5 Rappen kommen. Die Preise für Anrufe in andere Mobilnetze und für ausserhalb Zürichs geführte Gespräche sind noch nicht bekannt. Die Netzabdeckung in der Agglomeration Zürich ist noch unklar, ebenso wie der Starttermin (zweites Quartal 2005).

    Roamingpartner gesucht

    Die Berechnungen von comparis.ch anhand eines Beispiels zeigen, dass Tele 2, wenn das Angebot in dieser Form auf den Markt kommt, deutlich günstiger als die anderen Anbieter sein könnte. Die Berechnungen beruhen auf einem Kunden, der eine Stunde monatlich mit dem Handy telefoniert und sich vorwiegend in der Stadt Zürich aufhält. Bei Tele 2 dürfte er zwischen 30 und 40 Franken im Monat bezahlen. Das derzeit günstigste Angebot kostet bei Sunrise 47.30 Franken, bei Orange 53.50 Franken und bei Swisscom 58.60 Franken. Ausserhalb des City-Netzes ist das Telefonieren mit Tele 2 Mobile ziemlich teuer. Tele 2 hat bislang noch keinen Schweizer Anbieter gefunden, der die Abdeckung ausserhalb des eigenen Netzes gewährleistet. Deshalb will Tele 2 mit internationalen Partnern zusammenarbeiten. Ausserhalb des Tele 2-City-Netzes geführte Gespräche würden so zu Auslandgesprächen, wo Minutenpreise von mindestens einem bis zwei Franken üblich sind.

    "Das Angebot ist für Personen, die sich hauptsächlich in der Stadt Zürich aufhalten, sicher interessant", meint der Comparis-Telekomspezialist Ralf Beyeler. "Die Tarife könnten wohl ins Rutschen geraten. Die Mitbewerber werden sich überlegen müssen, ob sie nachziehen wollen."

    Annahmen:

    1 Stunde Gespräche monatlich: davon 50 % Festnetz, 25% eigenes Netz, 25 % Fremdnetze (10% der Gespräche bei Tele 2 werden ausserhalb des City-Netzes Zürich geführt), 50 SMS (bei Tele 2 werden 30 SMS netzintern, 20 SMS extern verschickt).

ots Originaltext: Comparis.ch
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ralf Beyeler
Bereichsleiter Telecom
comparis.ch
Stampfenbachstrasse 48
8006 Zürich
Tel.         +41/1/360'52'77
Mobile:    +41/79/467'07'81
E-Mail:    ralf.beyeler@comparis.ch
Internet: www.comparis.ch



Weitere Meldungen: comparis.ch AG

Das könnte Sie auch interessieren: