Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz

Stiftung Umwelt-Einsatz: Kongress soll Trockenmauern bekannter machen

    Steffisburg (ots) - Die Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz SUS hat einen neuen Präsidenten: der Thuner Architekt und Grossrat Christoph Müller löst den nach 14 Jahren zurück tretenden Hans Rudolf Dütschler ab. Zudem feiert die SUS ihren 25. Geburtstag und setzt dazu ein besonderes Zeichen: Vom 29. bis 31. August führt sie in Visp einen internationalen Kongress durch, der Trockenmauer-Bauwerke als traditionelle Bauten, prägende Landschaftselemente sowie ökologisch wertvolle Lebensräume bekannter machen soll.

    Seit 1976 vermittelt die Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz einwöchige Gruppeneinsätze von Freiwilligen zum Schutz und zur Pflege der Natur. Im vergangenen Jahr setzten sich rund 3200 Jugendliche und Erwachsene an 123 Orten in der ganzen Schweiz während 18'380 unentgeltlichen Arbeitstagen für Berggemeinden und Alpkorporationen sowie Naturschutzgebiete ein.

    Vor acht Jahren hat die SUS das Projekt Trockenmauern lanciert. Seither sind unter ihrer Leitung über 10'000 m2 Trockenmauern neu gebaut oder renoviert worden. Trockenmauern sind ein fester Bestandteil des Landschaftsbildes und stumme Zeugen vergangener Handwerkskunst. Mauern, die ohne Mörtel gebaut sind, bieten zudem ökologisch wertvolle Lebensräume für seltene Tiere und Pflanzen. Jahr für Jahr verschwinden zahlreiche Trockenmauern - und mit ihnen auch die kostbaren Biotope. Die SUS gibt seit acht Jahren das notwendige Fachwissen weiter, damit die Trockenmauern in der schweizerischen Landschaft erhalten bleiben.

    Am internationalen Trockenmauer-Kongress, den die SUS vom 29. bis 31. August in Visp durchführt, referieren über 50 Wissenschaftler und Praktiker aus Algerien, Australien, Frankreich, Grossbritannien, Italien, der Schweiz, Slowenien, Spanien, den USA und Zypern über den Trockenmauerbau und verwandte Gebiete. Zwei Exkursionen führen zu Trockenmauer-Bauwerken im Wallis. Die Teilnahme ist auch an einzelnen Kongresstagen möglich. Das Detailprogramm kann auf www.umwelteinsatz.ch in deutsch und französisch herunter geladen oder bei der SUS in Steffisburg bestellt werden.

ots Originaltext: Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Stiftung Umwelt-Einsatz Schweiz
Marianne Hassenstein
Ortbühlweg 44
3612 Steffisburg
Tel. +41/33/438'10'24
Fax  +41/33/438'10'25
mailto: info@umwelteinsatz.ch
Internet: www.umwelteinsatz.ch



Das könnte Sie auch interessieren: