Blue Balls Music

Blue Balls Festival: Dianne Reeves, Solomon Burke und Coco Montoya präsentierten sich in Hochform - Heute gehört das Blue Balls Festival 03 mit Jimmy Cliff und The Wailers ganz dem Reggae

    Luzern (ots) - Konzertnacht pur: Die siebente Festivalnacht liess am Blue Balls Festival 03 das Jazz-, Soul- und Blues-Fieber ausbrechen. Dianne Reeves ging mit ihrem Jazz auf vokale Traumreisen, Solomon Burke lotete die unendlichen Tiefen der Soul-Musik aus und Coco Montoya gab Speed zu einem Blues-Trip über die volle Länge seiner sechs Gitarrensaiten.

    Sarah Vaughan sei es gewesen, die ihr die Ohren für den Jazz geöffnet habe, erzählte Dianne Reeves dem Publikum und bot der legendären Sängerin gleich Reverenz mit einem ihrer bekanntesten Songs. Die 47-Jährige demonstrierte im KKL-Konzertsaal aber auch, wieso sie nicht als stilistisch eindimensionale Jazzmusikerin verstanden werden will: Eine Nummer von Rockstar Peter Gabriel intonierte sie mit demselben Text, einer dem Original zum grossen Teil folgenden Gesangsmelodie, aber unten durch, so Reeves verschmitzt, "da haben wir einiges verändert". Dieses "unten durch" bot denn auch durchs ganze Set mit perlendem Piano, solidem Bass und präzisem Drums den Boden, über dem Reeves ihre Gesangsakrobatik in höchster Perfektion inszenierte.

    Ob es Reeves Traumstart in den Konzertabend war oder "the best six star hotel I've ever been", wie Solomon Burke den Schweizerhof lobte, konnte den Zuhörern im Luzerner Saal egal sein. Der "King of Rock and Soul" liess sich dort auf seinem riesigen Thron nieder, griff zum Mikrophon liess mit seiner gewaltigen Stimme das sonst felssolide KKL erzittern. Die 67-jährige Gesangslegende liess keine Sekunde aus, um mit seiner vielköpfigen Band zu betonen, wieso er in seinem Genre zu den Allergrössten zählt und im Wechselspiel zwischen Power- und Sweet-Vocals jeden Ton mit gefühlvoller Präzision trifft. Das Publikum war hingerissen, der Abend ein Highlight, von dem man noch lange sprechen wird. Da ging der atemberaubende Auftritt von Coco Montoya im Pavillon fast unter - ebenfalls eine Sternstunde des Festivals.

    Der heutige Freitagabend gehört ganz dem Reggae: Im KKL laden Jimmy Cliff und The Wailers, Bob Marleys frühere Band, zu seinem rhythmusbetonten Abstecher nach Jamaica. Reggae-Power auch im Pavillon, mit Fusion Square Garden und den Moonraisers.

    Freitag, 25. Juli 2003, 18.00-04.00 Uhr

    18.00:    Fusion Square Garden, Pavillon Open Air     18.00:    Isabel Snyder: Ikons of Sound, KKL Terrasse     18.00:    Jolly Jumper & Big Moe, KKL Piazza     19.30:    Three for the Blues, KKL Seebar     20.00:    Moonraisers, Pavillon Open Air     20.00:    Larry Woodly, Schweizerhof Piazza     20.30:    Jimmy Cliff, KKL Konzertsaal     22.15:    The Wailers, KKL Luzerner Saal     23.00:    Brian Auger, Schweizerhof The Club

    Vorverkauf     TicketCorner, Abendkasse

ots Originaltext: Blue Balls Festival
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Hansjürg Schweizer
Leiter Medienstelle Blue Balls Festival
Mobil    +41/79/351'93'65
E-Mail: hansjuerg.schweizer@blueballs.ch



Weitere Meldungen: Blue Balls Music

Das könnte Sie auch interessieren: