Berufsverband der Walliser Weine

Internationale Weinprämierung Brüssel - Schweizer Top - Weine! - Sechs auf acht aus dem Wallis

    Conthey (ots) - Bei der Internationalen Weinprämierung in Brüssel, welche vom 15. bis 17 April 2002 stattgefunden hat, haben die Walliser Weine auch dieses Jahr stolze Resultate erzielt. Der Kanton Wallis bringt sechs der insgesamt acht unserem Land verliehenen Goldmedaillen nach Hause.

    Die Süssweine haben es der Jury einmal mehr angetan. Darunter drei Walliser Tropfen mit dem Label Charte Grain Noble Confidentiel, das heisst Weine aus überreifen Trauben. Es handelt sich um die Malvoisie Spätlese 1999 der Caves de Riondaz in Siders, die Assemblage Les Grains Nobles 2000 von Rouvinez Weine (in Siders) und die Amigne Mitis 1999 von Germanier Bon Père in Vétroz.

    Die beiden anderen Preisträger stammen aus dem Waadt: der Chardonnay Spätlese 2000 Clos du Châtelard von Hammel in Villeneuve und der Chardonnay Passerillé 2000 von Henri Cruchon in Echichens.

    Drei Rotweine, alle drei Walliser Syrah-Gewächse, vervollständigen diesen Erfolg: es sind dies der Cayas 2000 von Germanier Bon Père in Vétroz, der Syrah Mémoire du Temps 1999 von Provins und der Syrah 2000 aus der Cave Corbassière in Saillon.

    Ferner wurden sechsundzwanzig Silbermedaillen an Schweizer Weine vergeben: achtzehn an Walliser Weine, sieben an Gewächse aus der Waadt und eine an einen Genfer Wein.

    Die Jurymitglieder der Weinprämierung Brüssel haben insgesamt 3'791 Weinproben aus 44 Ländern degustiert. Diese Veranstaltung gehört zu den acht weltweiten Wettbewerben, die unter der doppelten Schirmherrschaft der Internationalen Vereinigung der Oenologen (UIOE) und der Internationalen Vereinigung für Reben und Wein (UIV) stattfinden.

    Für weitere Informationen:  www.concoursmondial.be

ots Originaltext: Berufsverband der Walliser Weine
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Berufsverband der Walliser Weine
Olivier Foro - Direktor
1964 Conthey / Wallis
Tel. +41/27/345'40'80
Fax  +41/27/345'40'11
E-Mail: aocvin@agrivalais.ch



Weitere Meldungen: Berufsverband der Walliser Weine

Das könnte Sie auch interessieren: