Fernfachhochschule Schweiz

Fernfachhochschule Schweiz: Studierendenzahlen steigen weiter

Brig/Lugano (ots) - Die Fernfachhochschule Schweiz, eine Teilschule der Fachhochschule Tessin, ist weiterhin auf Wachstumskurs und verzeichnet auch für das Schuljahr 2004/2005 stark ansteigende Studierendenzahlen. Die Gesamtstudierendenzahl erhöhte sich von 574 auf 688, was einem Plus von 20% entspricht. Mit der Gründung des Instituts für marktorientierte Unternehmensführung konnte auch die angewandte Forschung und Entwicklung verstärkt werden. Das Wachstum der Fernfachhochschule setzt sich auch im laufenden Studienjahr weiter fort. Mitte September nehmen 255 neue Studierende das Fernstudium auf Fachhochschulstufe in Angriff. Da während des laufenden Jahres 141 Personen ihr Studium an der Fernfachhochschule abgeschlossen haben, ergibt sich für das Schuljahr 2004/2005 ein Nettozuwachs von 114 Studierenden (+20%). Die Entwicklung der Studierendenzahlen im Überblick: 2000 2001 2002 2003 2004 Diplomstudiengänge 71 107 239 395 418 Nachdiplomstudiengänge 32 38 81 124 149 Nachdiplomkurse 6 34 33 56 121 Total Studierende 143 179 363 575 688 Die Studierenden der Fernfachhochschule verteilen sich auf die vier Regionalzentren in Basel (5%), Bern (22%), Brig (6%) und Zürich (67%). Guten Anklang fanden die neu angebotenen Nachdiplomkurse Personalwesen mit Schwerpunkt Sozialversicherungen, Sozialkompetenz, Innovationsmanagement, Wissensmanagement und Mehrwertsteuerexperte, wo je eine Klasse gebildet werden konnte. Der Bereich der angewandten Forschung und Entwicklung sowie der Dienstleistungen wurde personell verstärkt, unter anderem auch mit der Schaffung des schweizweit aktiven InnoPark-Netzwerkes. Die Forschungs-Schwerpunkte der Fernfachhochschule liegen im E-Learning, Innovationsmanagement, Engineering und marktorientierte Unternehmensführung. Der Personalbestand der Fernfachhochschule Schweiz, inklusive ihrer Spin-Offs brain-tec AG und iQU company AG, erhöhte sich per 31. August 2004 auf 35 Personen. Dies ist insbesondere auf den Ausbau der Forschungsabteilung sowie der Gründung des Instituts für marktorientierte Unternehmensführung zurück zu führen. Die Zahl der Dozierenden, die alle nebenberuflich an der Fernfachhochschule tätig sind, beträgt neu 185 (+25). ots Originaltext: Ferfachhochschule Schweiz Im Internet recherchierbar: www.presseportal.ch Kontakt: Kilian Borter Tel. +41/(0)1/295'90'73 Internet: http://www.fernfachhochschule.ch

Das könnte Sie auch interessieren: