Vorarlberg Tourismus

FORUM GENUSS ALPEN - Denken und Genießen auf Vorarlberger Art - BILD

BILD zu TP/OTS - Vom 7. bis 16. Juni 2015 werden die ersten Vorarlberger Genusstage unter dem Titel ?FORUM GENUSS ALPEN ? Denken und Genießen auf Vorarlberger Art? stattfinden.

Vom 7. bis 16. Juni 2015 werden die ersten Vorarlberger Genusstage unter dem Titel „FORUM GENUSS ALPEN – Denken und Genießen auf Vorarlberger Art“ stattfinden.

Dornbirn (ots) - Kommendes Wochenende ist es soweit - vom 7. bis 16. Juni 2015 werden die ersten Vorarlberger Genusstage unter dem Titel "FORUM GENUSS ALPEN - Denken und Genießen auf Vorarlberger Art" stattfinden. Veranstaltet wird dieses Forum von der WKV, Fachgruppe Hotellerie und Gastronomie und deren Initiative "Vorarlberg isst...".

Beim FORUM GENUSS ALPEN werden für Genießer/innen während zehn Tagen verschiedene kulinarische Angebote buchbar sein, die es in dieser Diversität und Anzahl in Vorarlberg selten gegeben hat. Einige der besten Köche der Welt werden nach Vorarlberg kommen, darunter einige Köche aus den Top-100 weltweit. Den Veranstaltern ist es wichtig, dass beim FORUM GENUSS ALPEN neben dem "Genießen" auch das "Denken" nicht zu kurz kommen wird.

"Frauenpower im Bregenzerwald" heißt es zum Auftakt, wenn im Wirtshaus, das immer nur sonntags geöffnet ist, die Köchinnen ein Mittagsmenü auftischen. Ein "illegales Gasthaus" inszeniert der Vorarlberger Food Art Künstler und Performer Paul Renner. Walser Gerichte bereiten Köche aus dem Kleinwalsertal zu, Spezialitäten aus dem Klostertal gibt es bei der dortigen Genussrallye zu verkosten. In Frastanz wird an einem Abend ein ganzes Kalb verspeist, "from nose to tail".

Bei der Veranstaltung "Nachbaur, Koschina & Friends" treffen sich am 8. Juni in Hittisau Köche zum gemeinsamen Kochen. Einige Chefs rangieren auf der inoffiziellen Weltrangliste "The World’s 50 Best Restaurants 2014" weit vorne. Mit dabei unter anderen: Dieter Koschina (2-Sterne-Restaurant "Vila Joya"), Sven Elverfeld (3-Sterne-Restaurant "Aqua", Autostadt Wolfsburg), Peter Hagen aus Vorarlberg (2-Sterne-Restaurant "Amolite" in Rust), Mario Lohninger (Sternekoch, Chef im "Lohninger" in Frankfurt), Alain Weissgerber (Weltklasse-Restaurant "Taubenkobel" in Schützen im Burgenland) , Andreas Caminada (3-Sterne-Restaurant Schauenstein, Fürstenau/Graubünden). Kurator der Veranstaltungsreihe "FORUM GENUSS ALPEN" ist Hannes Konzett.

Der 13. Juni wird ganz im Zeichen der regionalen Produzenten stehen. Vormittags findet eine Dialogveranstaltung zum Thema "Gutes Leben - erfolgreiches Wirtschaften - regional + nachhaltig + fair: Zukunftsperspektiven für Tourismus und Landwirtschaft" im Montafoner Hof in Tschagguns statt. Am Nachmittag werden einige der besten Produzenten aus Vorarlberg ihre Produkte zur Verkostung anbieten. Dazu angesagt hat sich auch Starkoch und Schafbauer Heinz Reitbauer (2-Sterne-Restaurant "Steirereck" in Wien, Rang 16 in der inoffiziellen Weltrangliste "The World´s 50 Best Restaurants 2014").

Die Abschlussveranstaltung am Abend des 16. Juni findet im Restaurant "Mangold" in Lochau statt. Das "Jeunes Restaurateurs d´Europe Österreich Dinner - River & Turf", mit der Elite der österreichischen Spitzenküche (unter anderem mit Richard Rauch - "Gault Millau Koch des Jahres 2015"), soll den krönenden Abschluss der Vorarlberger Genusstage "FORUM GENUSS ALPEN - Denken und Genießen auf Vorarlberger Art" bilden.

Mehr Informationen und das gesamte Programm finden Sie unter www.forum-genuss-alpen.com

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Hannes Konzett (Kurator FORUM GENUSS ALPEN)
   Tel.: +43 664 88711700
   E-Mail: hannes.konzett@genussziele.com
   Web: www.forum-genuss-alpen.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/4016/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2015-06-05/08:54



Weitere Meldungen: Vorarlberg Tourismus

Das könnte Sie auch interessieren: