Wacker Chemie AG

Spatenstich: WACKER und Dow Corning beginnen mit dem Bau ihrer neuen Siloxan-Produktion in China

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   ots-CorporateNews übermittelt durch euro adhoc.   Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Dow Corning Corporation (Midland, Michigan, USA) und Wacker Chemie AG (München) haben mit dem Bau der bislang größten Produktionsanlage für Siloxan in China begonnen. Den Auftakt dazu gab heute ein offizieller Spatenstich durch Vertreter von Dow Corning und WACKER sowie des Gemeinschaftsunternehmens Dow Corning (Zhangjiagang) Co. Ltd. Die neue Siloxan-Anlage mit einer Kapazität auf Weltklasseniveau wird im Jiangsu Yangtze River Chemical Industrial Park, Zhangjiagang City, in der Provinz Jiangsu errichtet. Am gleichen Standort befindet sich außerdem eine gemeinsame Produktion für pyrogene Kieselsäuren im Bau. Zusammen sollen die beiden Anlagen die stark wachsende Nachfrage nach Silicon-Materialien in China und Asien bedienen. Darüber hinaus errichten und betreiben Dow Corning und WACKER am Standort Zhangjiagang jeweils unabhängig voneinander Anlagen zur Herstellung fertiger Silicon-Produkte.

Die Produktionskapazität für Siloxan und pyrogene Kieselsäuren an dem integrierten Standort wird in Summe voraussichtlich bei rund 200.000 Tonnen pro Jahr liegen. Die volle Kapazität soll bis zum Ende des Jahrzehnts erreicht werden. Der Produktionsstart für pyrogene Kieselsäuren wird für Ende 2007 erwartet. Die in den kommenden Jahren für die gemeinsamen Projekte vorgesehene Investitionssumme beider Unternehmen liegt bei mehr als 600 Millionen Dollar. Dr. Peter-Alexander Wacker, Vorstandsvorsitzender der Wacker Chemie AG und Dr. Stephanie Burns, Chairman, President & CEO der Dow Corning Corporation, nahmen den Spatenstich gemeinsam mit Huang Qin, Parteisekretär der Stadt Zhangjiagang, und Tan Zhu Zhou, Ehrenvorsitzender der China Petroleum and Chemical Industry Association,  vor. Mehr als 300 Gäste, darunter weitere Vorstandsmitglieder von WACKER und Dow Corning, Regierungsvertreter aus Peking, Zhangjiagang und der Provinz Jiangsu, Berater und Geschäftspartner sowie Mitarbeiter der beiden Unternehmen nahmen an der Feier teil.

Wacker und Burns betonten gemeinsam die strategische Bedeutung der neuen Joint Ventures: "Siliconprodukte weisen in China ein hohes Wachstumspotenzial auf, der Siliconmarkt wird dort immer reifer und internationaler. Unser Ziel ist es, mit Hilfe der Kosten- und Qualitätsvorteile eines integrierten Produktionsstandortes zur Entwicklung einer international wettbewerbsfähigen Siliconindustrie in China beizutragen und unsere jeweiligen Kunden noch besser zu bedienen." Sowohl WACKER als auch Dow Corning sind seit vielen Jahren in China präsent. Beide Unternehmen konzentrieren sich auf den langfristig ausgelegten Auf- und Ausbau ihrer Produktionskapazitäten nach den neuesten technischen Standards.

Huang Qin, Parteisekretär der Stadt Zhangjiagang, dankte in seiner Rede den beiden Unternehmen für ihre Investitionsentscheidung: "Wir sind dankbar, dass international führende Unternehmen wie WACKER und Dow Corning ihre Präsenz in China ausbauen. Zhangjiagang ist froh über diesen neuen Produktionskomplex, der zur weiteren wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung unserer Stadt beitragen wird."

Die neuen Anlagen für Siloxan und pyrogene Kieselsäuren werden hinsichtlich Technologie und Produktionsprozessen nach dem neuesten Stand der Technik errichtet. Sie setzen damit einen hohen Standard für die Siliconindustrie in China. Dies beinhaltet Großreaktor-Technologie, moderne Produktionsprozesse zur effizienten Verwendung der eingesetzten Rohstoffe, sowie ein besonders energiesparendes Anlagendesign und moderne Umweltschutz-Technologie. Diese Technologien sind bereits in ähnlichen Produktionsanlagen in den USA und Europa im Einsatz. Sie haben sich dort im Hinblick auf hohe Ausbeute, Qualität und Umweltverträglichkeit bewährt. Die Rohstoffe für die Produktion werden so weit wie sinnvoll und möglich lokal beschafft, was zusätzlich zur hohen Kosteneffizienz des Standortes beiträgt.

Neben der weiteren Verbesserung von Produktionstechnologie und Produktqualität in China soll das Projekt auch neue Maßstäbe beim Schutz der Umwelt setzen. Die hierfür verwendeten Technologien entsprechen dem neuesten Stand der Technik - im Einklang mit den Unternehmenszielen von WACKER und Dow Corning, die auf nachhaltige Entwicklung ausgerichtet sind.

WACKER und Dow Corning werden auch weiterhin ihre entsprechenden Kunden unabhängig voneinander beliefern. Demgemäß werden beide Unternehmen ihre jeweiligen Produktionsanlagen für fertige Siliconprodukte selbständig aufbauen und betreiben.

Kurzinformation zu Siloxan und pyrogener Kieselsäure  Siloxan ist ein wichtiger Ausgangsstoff für die Herstellung von Siliconen, die in Branchen wie Bau, Chemie, Kosmetik, Textilien, Automobilbau, Papier und Elektronik zur Anwendung kommen. Pyrogene Kieselsäuren kommen als aktiver Füllstoff in Silicon-Elastomeren, als Mittel zur Einstellung der Viskosität in Beschichtungen, Druckfarben, Klebstoffen, UP-Harzen und Plastisolen oder als Rieselhilfe zum Einsatz, etwa in der Kosmetik-, Pharma- oder Lebensmittelindustrie.

Kurzinformation zu WACKER  WACKER (www.wacker.com) ist ein global tätiges Chemieunternehmen mit Hauptsitz in München. Mit einem breiten Angebot an technologisch hoch entwickelten Spezialprodukten nimmt WACKER in einer Vielzahl von Branchen und Industrien eine führende Position ein. WACKER-Produkte werden in zahlreichen Endverbrauchermärkten mit hohen Wachstumsraten benötigt, wie etwa in der Solarindustrie, bei elektronischen Gütern oder bei Produkten der Pharma- und Pflegemittelindustrie. Im Jahr 2005 setzte der Konzern rund 2,76 Mrd. EUR um, davon rund 80 Prozent außerhalb Deutschlands. WACKER beschäftigt rund 14.400 Mitarbeiter an gegenwärtig 22 Produktionsstandorten in Europa, Amerika und Asien sowie in rund 100 Vertriebsniederlassungen weltweit. Die Aktie der Wacker Chemie AG (ISIN: DE000WCH8881) ist an der Frankfurter Wertpapierbörse zum amtlichen Handel zugelassen.

Kurzinformation zu Dow Corning Dow Corning (www.dowcorning.com) bietet seinen weltweit mehr als 25.000 Kunden leistungssteigernde Produkte und bedarfsgerechte Lösungen. Dow Corning ist ein globaler Spitzenreiter auf dem Gebiet silicon-basierter Technologien und Innovationen und hat derzeit über 7.000 Produkte und Dienstleistungen im Angebot. Die Dow Corning Corporation befindet sich zu je 50 Prozent im Besitz der Dow Chemical Company und Corning Incorporated. Über die Hälfte des Dow Corning-Umsatzes wird außerhalb der Vereinigten Staaten erwirtschaftet. 2005 erwirtschaftete das Unternehmen einen weltweiten Umsatz von 3,88 Mrd. US-Dollar.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc 08.09.2006 10:52:12
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

ots Originaltext: Wacker Chemie AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragehinweis:
Wacker Chemie AG:
Christof Bachmair
+49 (0)89 6279 1830
christof.bachmair@wacker.com

Dow Corning:
Mary Lou Benecke (USA)
Tel. +1 989-496-8689
Marylou.Benecke@dowcorning.com

Karen Heenan-Davies (Europa)
Tel. +44 1446 723 498
Karen.Heenan_Davies@dowcorning.com
Liliana Ng (China)
Tel. +852-2835-0387
Lilian.Hg@dowcorning.com

Branche: Chemie
ISIN:      DE000WCH8881
WKN:        WCH888
Index:    CDAX, MDAX
Börsen:  Frankfurter Wertpapierbörse / Amtlicher Markt/Prime Standard
              Börse Berlin-Bremen / Freiverkehr
              Hamburger Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Baden-Württembergische Wertpapierbörse / Freiverkehr
              Börse Düsseldorf / Freiverkehr
              Bayerische Börse / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Wacker Chemie AG

Das könnte Sie auch interessieren: