Gottlieb Duttweiler Institute GDI

«Fluid Care»: Einladung zum GDI-Trendgespräch vom Donnerstag, 17. März 2016

Rüschlikon (ots) - Die demographischen Trends sind eindeutig: Unsere Gesellschaft wird immer älter. Die Folge ist ein wachsender Bedarf an Betreuung und Pflege.

Doch auch die Anforderungen verändern sich. Die RentnerInnen der digitalen Gesellschaft wollen mehr Selbstbestimmung, mehr Individualisierung und mehr Komfort.

Das wirft Fragen auf nach der Zukunft von Pflege und Betreuung in der Schweiz:

   - Wer sorgt für uns im Alter - der Staat oder Private?
   - Welche neuen Bedürfnisse entstehen, und wie können sie 
     befriedigt werden?
   - Welche Anbieter und Geschäftsmodelle werden in Zukunft den Markt
     prägen? 

Diese Fragen beantwortet das Gottlieb Duttweiler Institut in der im Auftrag von Senesuisse erstellten Studie «Fluid Care: Nachfragemarkt versus Wohlfahrtsstruktur». Wir präsentieren die Studie am Trendgespräch «Fluid Care» vom

Donnerstag, 17. März 2016 von 9:00 bis 17:00 Uhr im GDI.

An der Tagung diskutieren GDI-ForscherInnen mit hochrangigen Experten, darunter:

   - Pascal Strupler, Direktor Bundesamt für Gesundheit (BAG)
   - Prof. Dr. Reimer Gronemeyer, Justus-Liebig-Universität Gießen
   - Clovis Défago, Präsident Senesuisse 

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter gdi.ch/fluidcare. Wir laden Sie als Medienschaffende zu diesem GDI-Trendgespräch ein. Anmeldungen und Interview-Wünsche nehmen wir gerne entgegen.

Kontakt:

GDI Gottlieb Duttweiler Institute
Alain Egli, Head Communications
E-Mail: alain.egli@gdi.ch
Telefon: +41 44 724 62 78


Weitere Meldungen: Gottlieb Duttweiler Institute GDI

Das könnte Sie auch interessieren: