Autostadt GmbH

Neuer SicherheitsParcours der Autostadt in Wolfsburg eröffnet
Trainings von Gefahrensituationen unter fachkundiger Anleitung

Wolfsburg (ots) - Bremsen auf nasser Fahrbahn, Anfahren am glatten Berg oder schnelles Ausweichen bei Hindernissen hinter einer Hügelkuppe: Auf dem neuen SicherheitsParcours der Autostadt in Wolfsburg trainieren die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung, Gefahrensituationen des Autofahreralltags sicher zu meistern.

"Zur Sicherheit im Straßenverkehr gehören neben hohen technischen Standards vor allem Erfahrung und überlegtes Verhalten am Steuer. Mit dem neuen Parcours bringen wir unser beliebtes SicherheitsTraining auf ein abwechslungsreiches Terrain und vertiefen damit bewusst den Schwerpunkt Verkehrssicherheit", erläutert Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt. "Der SicherheitsParcours ist in seiner Gestaltung an die GeländeParcours angelehnt und verbindet lehrreiche Übungen, neueste Technik und Konzernprodukte mit Fahrspaß zu einem besonderen Fahrerlebnis - ein Konzept, das die Gäste bei all unseren Fahrattraktionen überzeugt."

Der SicherheitsParcours ist ein weiteres Projekt, bei dem die Autostadt eng mit verschiedenen Bereichen der Stadt Wolfsburg, der Deutschen Bahn AG und dem Wasserschifffahrtsamt Uelzen zusammengearbeitet hat. Im Oktober 2011 haben die Bauarbeiten zu der rund 700 Meter langen Strecke begonnen, die in östlicher Verlängerung der beiden GeländeParcours gegenüber der Volkswagen Arena liegt. Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs erklärt: "Seit wir gemeinsam im vergangenen Jahr mit dem Durchbruch am Bahnhof einen Zugang von der Innenstadt zum Mittellandkanal ermöglicht haben, ist die Wasserstraße für Wolfsburger und die Besucher der Stadt zu einem beliebten Freizeitziel geworden. Mit dem neuen Angebot der Autostadt entsteht aus dem vorherigen Brachland an den Bahngleisen ein attraktives Areal gegenüber des Allerparks und der Volkswagen Arena."

Auf dem Parcours erwartet die Trainingsteilnehmer eine künstliche Landstraße mit verschiedenen Belägen, Hügel für Ausweichübungen und Bergfahrten, Kreisel sowie Gleit- und Bremsflächen. Eine moderne, ansprechende Landschaftsarchitektur trägt dazu bei, dass nicht nur die Übungen, sondern auch die Strecke selbst zum Fahrspaß beiträgt. Ein neuer Pavillon an der Strecke bietet zudem Raum für Schulungen, beispielsweise im Rahmen ganztägiger SicherheitsTrainings, die nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) durchgeführt werden. Bei diesen Fahrten nutzen die Gäste ihre eigenen Autos. Für die kürzeren Trainings, stehen Fahrzeuge der Autostadt zur Verfügung. So können die Gäste neben dem eigenen Verhalten am Steuer auch die Sicherheitssysteme der Fahrzeuge testen.

Ein SicherheitsTraining auf dem neuen Parcours kostet 28 Euro pro Person und Stunde. Weitere Fahrattraktionen können mit 20 Prozent Ermäßigung dazu gebucht werden. Bilder stehen unter http://bilder.autostadt.de/pindownload/login.do?pin=6EEZI zum Download bereit.

Als Kommunikationsplattform des Volkswagen Konzerns macht die Autostadt in Wolfsburg unter dem Motto "Menschen, Autos und was sie bewegt" die Werte des Konzerns und das Thema Mobilität in all seinen Facetten erlebbar. Über 24 Millionen Gäste haben den Themenpark und außerschulischen Lernort seit der Eröffnung im Jahr 2000 besucht, der damit zu den beliebtesten touristischen Destinationen in Deutschland gehört. Zudem ist die Autostadt das weltweit größte automobile Auslieferungszentrum und beherbergt mit dem ZeitHaus das besucherstärkste Automobilmuseum der Welt. Mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen, wie den jährlich stattfindenden Movimentos Festwochen, ist die Autostadt überdies ein internationaler Treffpunkt für kulturell Interessierte.

Kontakt:

Pressestelle der Autostadt
Telefon: +49 (0)5361 / 40-1444
E-Mail: pressestelle@autostadt.de
www.autostadt.de
www.facebook.de/autostadt
www.youtube.de/autostadt
www.twitter.de/autostadt


Das könnte Sie auch interessieren: