JardinSuisse

1000ste Medaille für Schweizer Gärtnermeister

Hansruedi Thommen inmitten einiger seiner preisgekrönten Pflanzen. Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veroeffentlichung unter Quellenangabe: "obs/JardinSuisse & Grüne Berufe Schweiz".

Zürich (ots) - Sensationeller Erfolg für den Schweizer Gärtnermeister Hansruedi Thommen: Mit seinen spektakulären Blumenschauen gewann er mehr als tausend Medaillen! Die preisgekrönten Zierpflanzen und Schnittblumen kultiviert der Blumenweltmeister in seiner Gärtnerei in Möhlin (AG) unter dem Label «Plantiance».

Blumenausstellungen locken Menschen in Scharen. So auch an die diesjährige Bundesgartenschau (BUGA) im deutschen Koblenz mit fast 3,6 Millionen Besuchern. Damit wurden die kühnsten Erwartungen der Veranstalter um mehr als ein Drittel übertroffen. Die wechselnden Pflanzenpräsentationen in den Hallen sind eine hochstehende Leistungsschau der grünen Branche mit internationaler Beteiligung. Um die Qualität und Inszenierung der Blumenexponate zu fördern, verleiht die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) Medaillen. Mit 59 Gold-, 73 Silber- und 66 Bronzemedaillen hat der Schweizer Gärtnermeister Hansruedi Thommen aus Möhlin, Kanton Aargau, einmal mehr im grossen Stil abgeräumt. Dank seinem Spitzenresultat erreichte er zwei weitere grosse Goldmedaillen sowie die höchste Auszeichnung, nämlich den Staatspreis in Gold der Bundesrepublik Deutschland.

Passionierter Blumenweltmeister

Mit nun insgesamt 1'166 Medaillen von internationalen Ausstellungen während 31 Jahren krönt der 75-jährige Gärtner aus Leidenschaft seine Laufbahn. Dieses fantastische Resultat ist weltmeisterwürdig. Das findet auch JardinSuisse, Unternehmerverband Gärtner Schweiz, und hat sein Ehrenmitglied Hansruedi Thommen für einen Eintrag ins «Guinness-Buch der Rekorde» angemeldet.

Doch für den vitalen «Blumenweltmeister» ist noch lange nicht Schluss. «Ich liebe es, mich an Wettkämpfen mit meinen Konkurrenten zu messen!», lächelt der Pflanzenexperte verschmitzt. «Ohne diese Herausforderung wäre mir langweilig.» Doch der Arbeitsaufwand ist beträchtlich und dauert rund ums Jahr. Denn bevor die attraktiven Zierpflanzen und perfekten Schnittblumen für eine Ausstellung bereit sind, müssen sie mit Fachwissen und Akribie kultiviert werden.

Naturnahe Pflanzenproduktion

In seinem Betrieb in Möhlin, welcher dieses Jahr das 90-jährige Bestehen feiert und in dritter Generation geführt wird, hegen und pflegen Hansruedi Thommen und sein Team rund 750 verschiedene Zierpflanzen für Balkon und Garten sowie Schnittblumen, die im eigenen Blumenladen, direkt von der Gärtnerei und am Stadtmarkt auf dem Basler Marktplatz erhältlich sind. Verblüffend ist, dass der Gärtnermeister für seine hoch dekorierten Gewächse auf chemische Pflanzenschutzmittel weitgehend verzichtet.

Nützlinge halten Schädlinge in Schach und der Einsatz von schonenden Produkten sorgt für gesundes und qualitativ einwandfreies Pflanzenwachstum. Als ausgezeichnete Schweizer Gewächse tragen die grünen Botschafter aus Möhlin das Label «Plantiance» mit Stolz.

Kontakt:

Josef Poffet, Fachabteilungsleiter Zierpflanzenproduktion,
JardinSuisse
Bahnhofstrasse 94
5000 Aarau
Tel.: +41/44/388'53'21
E-Mail: j.poffet@jardinsuisse.ch

Hansruedi Thommen
Thommen Gärtnerei GmbH,
Im Schaufelacker
4313 Möhlin
Tel.: +41/61/851'19'05
E-Mail:info@thommenblumen.ch
Internet: www.thommenblumen.ch



Weitere Meldungen: JardinSuisse

Das könnte Sie auch interessieren: