Schweizer Tourismus-Verband / Fédération suisse du tourisme

Schweizer Tourismus auf Qualitätskurs: Das Qualitäts-Programm für den Schweizer Tourismus zündet die dritte Stufe.

    Bern (ots) - Die Trägerorganisationen1 des Programms "Qualitäts-Gütesiegel für den Schweizer Tourismus" haben die Einführung der Stufe III beschlossen und geben damit all jenen touristischen Betrieben, die die Stufe II erreicht haben den Anstoss zur weiteren Verbesserung der Qualität zu Gunsten der Gäste und Partner. Gleichzeitig erhalten jene Betriebe, die sich dem Qualitätsprogramm noch nicht angeschlossen haben, eine neue Chance.

    Fünf Jahre nach der Lancierung des Qualitäts-Gütesiegels für den Schweizer Tourismus ist die Bilanz positiv. 1'200 Betriebe sind mit der Stufe I "Qualitätsentwicklung mit Schwerpunkt Servicequalität" ausgezeichnet worden. 170 Betriebe haben das Label der Stufe II "Qualitätssicherung mit Schwerpunkt Führungsqualität" erhalten. Die Ergänzung mit der Stufe III "international anerkanntes Qualitätsmanagement-System" ist deshalb die logische Folge, wenn es darum geht, das Qualitätsmanagement im Schweizer Tourismus zu vervollständigen und dafür internationale Anerkennung zu erlangen.

    Qualität ist zum zentralen Wettbewerbsfaktor im Tourismus geworden. Die Gäste bevorzugen jene Angebote, die Qualität versprechen. Die wichtigsten touristischen Organisationen haben diese Entwicklung bereits vor Jahren erkannt und eine Qualitätsoffensive lanciert. Die damalige Vision ist heute noch gültig: der Schweizer Tourismus zeichnet sich durch Gastfreundschaft aus. Beim Qualitätsprogramm geht es darum, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu motivieren, die Betriebsführung weiterzuentwickeln, Kosten zu sparen und die Gästezufriedenheit zu steigern.

    Touristische Organisationen, die die Stufe III des Qualitäts-Gütesiegels erreichen wollen, benötigen einen ausgebildeten Qualitätsverantwortlichen (Q-Coach resp. Q-Trainer) und haben ein anerkanntes Qualitätsmanagementsystem (QMS) erfolgreich implementiert. Die folgenden zertifizierten QMS werden ab sofort für die Stufe III anerkannt: ISO 9001:2000, SQS 9004, EFQM, Valais Exellence. Weitere QMS werden auf Antrag der betreffenden Anbieterorganisation geprüft und können in die Liste der im Schweizer Tourismus anerkannten QMS aufgenommen werden.

    Ein Betrieb, der die Stufe III des Qualitäts-Gütesiegels anstrebt, bewirbt sich beim Schweizer Tourismus-Verband, wo auch die dazu notwendigen Antragsformulare erhältlich sind. Die Gebühr beträgt CHF 980.--.

ots Originaltext: Schweizer Tourismus-Verband
Internet: www.newsaktuell.ch

Kontakt:
Judith Renner-Bach
Direktorin
Tel.      +41/31/307'47'47
mailto: judith.renner-bach@swisstourfed.ch

Géraldine Zuber
Leiterin Prüfstelle
Tel.      +41/31/307'47'44,
mailto: geraldine.zuber@swisstourfed.ch
[ 001 ]



Weitere Meldungen: Schweizer Tourismus-Verband / Fédération suisse du tourisme

Das könnte Sie auch interessieren: