Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen Schweiz arbeitet mit neuer Informatik Plattform Avaloq

St. Gallen (ots) - Die Raiffeisen Gruppe führt mit Avaloq eine neue Bankenplattform ein. Für das erste Teilprojekt, das Wertschriften- und Handelsgeschäft von Raiffeisen Schweiz, wurden am Wochenende vom 3./4. Januar 2009 die Systeme umgestellt und dem produktiven Betrieb übergeben. Der Betrieb lief in den ersten produktiven Tagen ohne Probleme, so dass Raiffeisen auf eine erfolgreiche Einführung zurückblicken kann. Die Raiffeisen Gruppe hat im Jahr 2006 beschlossen, in einem mehrjährigen Programm die heutigen Kernbankenapplikationen durch die Standardbankensoftware Avaloq abzulösen. Raiffeisen Schweiz hat nun in einem ersten Schritt die Kern-Applikationen der Zentralbank abgelöst. Als Nächstes werden die Zahlungsverkehrsapplikationen bis 2011 auf die Avaloq-Software umgestellt. Damir Bogdan, CIO von Raiffeisen: "Die Einführung war dank der guten Planung des Cutoverprozesses sowie der vorgängig hervorragenden Arbeit im Projekt gut verlaufen. In enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern wurden die letzten Projektrisiken umschifft und so konnte der Weg für den erfolgreichen Start frei gemacht werden." Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz Raiffeisen als drittgrösste Bankengruppe der Schweiz gehört heute zu den führenden Schweizer Retailbanken. Die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt zählt drei Millionen Kundinnen und Kunden. Davon sind 1,5 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank. Sie schätzen die entscheidenden Vorzüge von Raiffeisen: Kundennähe, Sympathie, Vertrauenswürdigkeit und die exklusiven Vorteile für Genossenschafter. Die Raiffeisen Gruppe umfasst die 367 genossenschaftlich strukturierten Raiffeisenbanken mit 1155 Bankstellen, Raiffeisen Schweiz Genossenschaft (ehemals Schweizer Verband der Raiffeisenbanken) und die Gruppengesellschaften (Raiffeisen Bürgschaftsgenossenschaft usw.). Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der in St.Gallen domizilierten Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne, ist für die gruppenweite Risikosteuerung verantwortlich und koordiniert Aktivitäten der Gruppe, schafft Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit der örtlichen Raiffeisenbanken und berät und unterstützt sie in sämtlichen Belangen. Raiffeisen Schweiz verfügt über das Aa1-Rating von Moody's. ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Franz Würth Mediensprecher Tel.: +41/71/225'84'84 E-Mail: franz.wuerth@raiffeisen.ch Stefan Kern Leiter Externe Kommunikation/Mediensprecher Tel.: +41/71/225'94'41 E-Mail: stefan.kern@raiffeisen.ch

Das könnte Sie auch interessieren: