Raiffeisen Schweiz

Raiffeisen verlängert Swiss-Ski-Engagement um drei Jahre

    St.Gallen (ots) - Raiffeisen hat die Partnerschaft mit Swiss-Ski um drei Jahre verlängert. Die Bankengruppe bestätigt damit ihr langfristiges Engagement für die Spitzenathleten sowie für den Nachwuchs im Schweizer Schneesport.

    Swiss-Ski und Raiffeisen setzen die vor zwei Jahren begonnene Zusammenarbeit fort. Die Partner verlängern den im Frühjahr 2008 auslaufenden Vertrag um drei Jahre bis 2011. Vom Engagement der Bankengruppe profitieren alle 250 Spitzenathletinnen und -athleten und damit alle acht Schneesport-Disziplinen des nationalen Dachverbandes sowie der Nachwuchs.

    Erfolgreiche Partnerschaft

    "Raiffeisen stieg bei Swiss-Ski ein, als der Schweizer Schneesport mit der medaillenlosen WM in Bormio 2005 einen Tiefpunkt erreicht hatte", sagt Pierin Vincenz, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Raiffeisen Gruppe. "Wir haben aber stets an die Zukunft der Skination Schweiz geglaubt, und die jüngsten Erfolge geben uns recht."

    Die Raiffeisen Gruppe will mit dem Swiss-Ski-Engagement ihr Image stärken. "Der Schneesport", so Pierin Vincenz, "zählt zu den führenden Schweizer Sportarten, Raiffeisen zu den führenden Schweizer Retailbanken. Beide sind dynamisch, leistungsorientiert und nahe bei den Menschen. Kurz: Swiss-Ski und Raiffeisen sind ideale Partner."

    Dem Nachwuchs den Weg frei machen

    Raiffeisen ist zudem der grösste Nachwuchssponsor im Schweizer Schneesport. So unterstützt Raiffeisen neun der elf Skiregionalverbände und lokal auch diverse Skiclubs. Mit diesem Engagement für junge Talente macht Raiffeisen den Weg frei für künftige Spitzenleistungen.

    Für Swiss-Ski-Direktor Hansruedi Laich ist die Vertragsverlängerung von Raiffeisen darum ein grosser Vertrauensbeweis: "Raiffeisen unterstützt den Schneesport von der Basis bis zur Spitze. Das ist für uns ein absoluter Glücksfall, denn ohne Basis gäbe es keine Spitze und umgekehrt."

    Dieses Communiqué finden Sie auch auf der Homepage www.raiffeisen.ch/medien.

    Raiffeisen: Drittgrösste Bankengruppe in der Schweiz

    Raiffeisen als drittgrösste Bankengruppe der Schweiz gehört heute zu den führenden Schweizer Retailbanken. Über 3 Millionen Schweizerinnen und Schweizer zählen zu den Raiffeisen-Kunden. Davon sind 1,4 Millionen Genossenschafter und somit Mitbesitzer ihrer Raiffeisenbank. Sie schätzen die entscheidenden Vorzüge von Raiffeisen: Kundennähe, Sympathie, Vertrauenswürdigkeit und die exklusiven Vorteile für Genossenschafter.

    Die Raiffeisen Gruppe umfasst die 395 genossenschaftlich strukturierten Raiffeisenbanken mit rund 1'150 Bankstellen, Raiffeisen Schweiz Genossenschaft (ehemals Schweizer Verband der Raiffeisenbanken) und die Gruppengesellschaften (Raiffeisen Bürgschaftsgenossenschaft usw.).

    Die rechtlich autonomen Raiffeisenbanken sind in der in St.Gallen domizilierten Raiffeisen Schweiz Genossenschaft zusammengeschlossen. Diese hat die strategische Führungsfunktion der gesamten Raiffeisen Gruppe inne, ist für die gruppenweite Risikosteuerung verantwortlich und koordiniert Aktivitäten der Gruppe, schafft Rahmenbedingungen für die Geschäftstätigkeit der örtlichen Raiffeisenbanken und berät und unterstützt sie in sämtlichen Belangen. Raiffeisen Schweiz verfügt über das Aa1-Rating von Moody's.

ots Originaltext: Raiffeisen Schweiz
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Stefan Kern
Raiffeisen Schweiz
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.:    +41/71/225'94'41
E-Mail: stefan.kern@raiffeisen.ch

Gerold Schneider
Raiffeisen Schweiz
Leiter Sponsoring & Events
Tel.:    +41/71/225'95'05
E-Mail: gerold.schneider@raiffeisen.ch



Weitere Meldungen: Raiffeisen Schweiz

Das könnte Sie auch interessieren: