Vobis Schweiz AG

Vobis Computer Trend: Neu Anfang mit klaren Strategien

Baar (ots) - "Der eine wartet, dass die Zeit sich kräftig wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt". Diesen Leitsatz hat sich der stark unter Druck geratene Computer-Retail-Anbieter zu Herzen genommen und gehandelt. Schlagzeilen wie z.B. "Vobis Konkurs", "Vobis lässt die Zulieferer hängen" jagten einander. Annahmen und Spekulationen über das angeschlagene Unternehmen bescherten Vobis Platz in den Medien. Doch es kam anders als prognostiziert: das nun 100%-ige Schweizer Unternehmen hat Ende April 2001 das Management Buy Out geschafft und fährt eine faire und zukunftsorientierte Strategie. Rund 60 Arbeitsplätze sind gerettet. Und die neu geschaffene Vobis Computer Trend ist mit elf Filialen an guten Standorten im Schweizer Markt präsent. Bereits im Herbst letzten Jahres wurde vom damaligen Management festgestellt, dass eine Neuausrichtung unabdingbar ist. Erste Gespräche mit dem im B2B Bereich tätigen IT-Unternehmen Computer Trend AG fanden statt und kurz Zeit später wurde ein Letter of intend unterzeichnet. Im Februar 2001 wurde in Zusammenarbeit mit einem unabhängigen Unternehmensberater ausführliche Marktanalysen begonnen und Strategiepapiere entwickelt. Eine umfangreiche Sanierung war notwendig. Sofort wurden erste Schritte eingeleitet, um das im Computer-Retail-Business tätige Unternehmen zu retten. Zum Beispiel wurden die Zweigniederlassungen an unattraktiven Standorten geschlossen. Das Sanierungskonzept wurde der italienischen Investorengruppe präsentiert und gutgeheissen. Trotz dieser Zusage flossen die benötigten finanziellen Mittel nicht und auch der starke Druck des Schweizer Managements vermochte an dieser Situation nichts zu ändern. Um das Unternehmen, die Arbeitsplätze und möglichst viel Gläubigerguthaben zu retten, wurde ein schnellstmögliches Management Buy-Out (MBO) angestrebt, das Ende April mit der Übertragung des Kaufvertrages zwischen Vobis N.V. und Computer Trend auf das MBO erfolgreich realisiert werden konnte. Es gilt nun, im Rahmen der Vereinbarungen die Restgläubiger zu befriedigen. Die offene und kooperative Haltung den Gläubigern gegenüber hat das Vertrauen dieser Gruppe in und die Unterstützung von Vobis Computer Trend gestärkt und wurde in hohem Masse erwidert. Obwohl das Eis, auf dem sich Vobis Computer Trend bewegt, noch dünn ist, sieht das engagierte Vobis Computer Trend Management der Zukunft positiv entgegen und die Vorzeichen dafür stehen gut. Professionelle und realistische Konzepte sind erstellt und in der Zwischenzeit bereits in Umsetzung. Neuanfang mit klaren Strategien Der Zusammenschluss von Vobis und Computer Trend hat das Ziel, das neue Unternehmen in einer ersten Phase zu einem Computer-Fachhändler für KMUs (Business-to-Business) und anspruchsvolle Heimanwender (Business-to-Consumer) weiter zu entwickeln. Mit dem festen Willen, andere Wege zu gehen und alle verfügbaren Chancen und Ressourcen auszunutzen, wird in einer zweiten Phase neben dem Retail-Business eine weitere Division für professionelle IT-Services aufgebaut. ots Originaltext: Vobis Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: in marketing gmbh Jolanda Brühwiler Tel. +41 1 806 40 50 E-Mail: info@inmarketing.ch

Das könnte Sie auch interessieren: