aiciti / Exhibit & More AG

Internet Expo iEX 01: Die Schweizer Internet-Businessmesse mit noch breiterem Spektrum

    Zürich (ots) - Die Zürcher Internet Expo wächst auch dieses Jahr ungebremst weiter: Die iEX 01 vom 7.-9. Februar belegt erstmals alle Hallen der Messe Zürich und präsentiert ein lückenloses Angebot der Internet-Lösungen und Web-Services in der Schweiz. Parallel zur Messe findet die iEX-Konferenz statt, unterdessen eine der grössten Internet- und IT-Seminarveranstaltungen in Europa.

    Vom 7.-9. Februar findet in Zürich zum fünften Mal die Internet Expo iEX statt, die "Schweizer Fachmesse für Business im Internet". Mit einem Zuwachs der Messefläche von 9'450 auf über 17'000 m2 - entsprechend einem Plus von 80 Prozent - belegt sie erstmals alle sieben Hallen der Messe Zürich. Damit unterstreicht die iEX ihre Bedeutung als eine der grössten Schweizer Fachmessen und als Schwergewicht für den Wirtschaftsraum Zürich.

    Von 390 auf über 560 bzw. um 44 Prozent legt auch die Zahl der Aussteller zu, die an der iEX ihre neuesten Lösungen, Tools und Services für E-Business, Intranet, Web-Publishing und Internet-Access präsentieren. Die Rolle der iEX als wichtigste Internet-Leistungsschau der Schweiz wird dabei durch die lückenlose Präsenz der Marktleader im Computer-, Provider- und Webagenturen-Markt belegt - mit Namen wie IBM, Microsoft, Compaq, Sun, Hewlett-Packard, SAP, Nokia, Swisscom, Orange, Sunrise, Cablecom, KPNQwest, UBS, Credit Suisse, Pixelpark, Kabel New Media oder Namics. Viele dieser Anbieter erweitern zudem ihren Auftritt an der Internet Expo massiv.

    Leitmesse für die Internet-Professionals

    Auch bei den Besucherzahlen rechnen die Organisatoren damit, die letztjährige Marke von 36'000 Eintritten zu überschreiten. Allerdings ist quantitatives Wachstum nicht das primäre Ziel, wie Geschäftsführer Rainer Artho vom iEX-Veranstalter Exhibit AG unterstreicht: "Unser Publikum sind vor allem Entscheider auf IT- und Marketing-Ebene, New-Economy-Verantwortliche, Web-Publisher und Internet-Projekleiter. Für diese Zielgruppe hat sich die iEX heute als Schweizer Leitmesse etabliert."

    Die Businessorientierung der iEX wird durch Besucheranalysen bestätigt: 46 Prozent der letztjährigen Besucher sind im IT- oder Internet-Bereich tätig und/oder an der Internet-Entwicklung in ihrem Unternehmen beteiligt. 58 Prozent stammen aus den Unternehmensbereichen Marketing, Sales, Geschäftsführung, Finanzen und Organisation. 61 Prozent der iEX-Besucher nehmen eine leitende bzw. entscheidende Funktion bei Internet-Projekten ein, 78 Prozent sind an Internet-Investitionsentscheidungen beteiligt.

    Zum Business-Publikum zählen aber auch berufliche Anwender, die an der iEX eine Fülle innovativer Kommunikationsprodukte und Online-Dienste finden - vom Mobile-Provider bis zur Internet-Telefonie und den neuesten Finanz-Dienstleistungen im Web. Zudem sollen auch jugendliche Berufseinsteiger den Weg zur iEX finden, denn die Messe dient nicht zuletzt als grösste Job-Börse für die Schweizer Internet-Branche, die nach wie vor einen immensen Bedarf an Fachleuten aufweist. Deshalb wurde auch der Eintrittspreis - im Gegensatz zu anderen, mittlerweile doppelt so teuren IT-Messen - bei 25 Franken belassen.

    "The Next Step in Internet Business & IT Solutions"

    Das Motto der iEX 01 heisst "The Next Step in Internet Business & IT Solutions". Geschäftsführer Rainer Artho: "Die iEX wird in diesem Jahr noch einmal wesentlich umfassender und repräsentativer für den Schweizer Internet-Markt. Wir decken jetzt alle Internet-Themen vom Carrier über Programmiertechnologien und Softwarelösungen bis zur Web-Agentur umfassend ab."

    Durch die Integration der Telekommunikationsmesse TeleNetCom in die iEX haben namentlich die Bereiche "Networking" und "Security" an Gewicht gewonnen. Speziell attraktiv verspricht das Thema "Sicherheit" zu werden, das Kompetenz in allen Risikofragen rund um Internet und Intranet bietet. Damit deckt die Internet Expo jetzt das ganze Spektrum der Internet-Infrastruktur ab, vom mobilen Internet-Endgerät und mächtigen Webserver über die interaktive Voice/Internet-Plattform bis zum superschnellen Router und zur einbruchsicheren Firewall. Spezielles Interesse dürften 2001 die "Virtual Private Networks" (VPN) zur ortsübergreifenden Verbindung von Intranets finden, wichtig etwa für die Anbindung von Filialen. Für viel Aufmerksamkeit werden zudem die neuesten Internet-Zugangstechnologien sorgen, Stichworte sind xDSL, WLL und UMTS.

    Neben diesen Infrastruktur-Themen nehmen die Softwarelösungen breiten Raum an der iEX 01 ein. Das Angebot umfasst hier zum einen immer komfortablere Tools für die Entwicklung eigener Websites, darunter Werkzeuge für Design und Animation, für die Internet-Anbindung von Datenbanken und bestehender Unternehmenssoftware sowie für die Verwaltung von Content (Inhalten) - "Content-Management-Systeme" und die dafür prädestinierte XML-Technologie sind eines der ganz grossen Themen der iEX 01.

    Dazu kommt ein immer breiteres Angebot an Komplettlösungen, vom betriebsbereiten E-Shop über "Knowledge Management"-Software für die Datenanalyse im Unternehmen bis zur komplexen "Customer Relationship Management" (CRM)-Applikation. Mit CRM - eines der grossen Schlagworte an der iEX 01 - wird die nahtlose Integration aller Kundenkontakte (Web, Telefon usw.) mit den Kundenservice- und Marketingstellen des Unternehmens angepeilt. Aber auch für speziellere Bereiche finden sich zahllose neue Softwareangebote an der iEX, von der Video- und Audio-Breitbandanwendung bis zum E-Learning für die Mitarbeiterausbildung im Intranet.

    Das dritte grosse iEX-Thema neben "Networking & Security" und "Systems & Software" sind die Business-Dienstleistungen rund um das Internet - zum einen die Consulter und Web-Agenturen zur Realisierung von E-Business- und Intranet-Projekten, zum anderen die Provider, Online-Medien und Portale für Internet-Zugang und E-Business.

    Besonders interessant sind hier die neuen Business-to-Business-Internetmarktplätze wie Conextrade oder Plenaxx. Diese B2B-Portale wollen das Beschaffungsverhalten ("E-Procurement") der Unternehmen grundlegend ändern und suchen dazu an der iEX weitere Businesspartner. Ein weiteres brandheisses Stichwort im B2B-Markt heisst ASP bzw. "Application Service Providing": Spezialisierte Provider und Portale "vermieten" Software via Internet, statt sie zum Kauf anzubieten - die aktuellsten ASP-Angebote im Schweizer Markt lassen sich direkt an der iEX vergleichen.

    Aber auch im Business-to-Consumer-Markt sind zahlreiche Innovationen zu sehen, darunter die neuesten Lösungen für Mobile-Commerce (M-Commerce) sowie für die digitale Unterschrift und den sicheren Zahlungsverkehr im Internet - wichtige Voraussetzungen für den Durchbruch des E-Commerce im breiten Markt.

    Und nicht zuletzt ist die iEX Schauplatz für den Kampf um die Telekommunikation der Zukunft: Mit Internet-Telefonie wollen die Internetprovider den Telekommunikationsfirmen deren Markt streitig machen - doch die Telefon-Carrier setzen nun auch selbst auf die neue Technik. Den Vorteil des verschärften Wettbewerbs wird einmal mehr der Kunde haben, der sich an der iEX aus erster Hand über das kommende IP-Telefoniezeitalter informieren kann.

    Besucherfreundliches neues Hallenkonzept

    Die B2B-Orientierung wird durch die Neudefinition der Ausstellersektionen verdeutlicht, die direkt auf die Besucherinteressen abgestimmt sind:

- Business Internet Services (Provider, Mobile Internet, Portale): Halle 1 und 2 - Systems & Software: Halle 3, 4 und 5 - Networking & Security: Halle 5 und 6 - Web-Agenturen: Halle 7

    Inhaltlich wird die iEX 01 also alles bieten, um Unternehmensverantwortliche bei der Wahl ihrer Internet-Lösungen, Provider, Entwicklungs- und Businesspartner zu unterstützen. Und damit sich der Besucher im Angebot schnell orientieren kann, sind alle Aussteller- und Produktedaten auf der Messe-Site www.iex.ch absuchbar, dies ohne lästige Vorregistrierung und sowohl nach Stichworten wie im Volltext. Eine vergleichbare Online-Transparenz ist bei Schweizer Messen bisher kaum zu finden.

    iEX-Konferenz: 87 Seminare für Internet Know-how

    Die messebegleitende iEX-Konferenz mit zuletzt über 12'000 besuchten Sessions ist eine der grössten IT-Konferenzen Europas und trägt wesentlich zur Businesspositionierung der Internet Expo bei. Für die iEX 01 wurde die Konferenz nochmals erweitert und umfasst nun neben 75 Einzelseminaren während der Messe (7.-9. Februar) eine Pre-Conference mit 12 Workshops an den beiden Messevortagen (5. und 6. Februar).

    Die 75 Seminare der Hauptkonferenz sind in die fünf Tracks "E-Commerce", "Intranet", "Webmastering", "Software-Entwicklung" sowie "Internet-Strategien" unterteilt und dauern in der Regel 90 Minuten. Die Pre-Conference besteht aus 12 Halbtages-Seminaren, die speziell als Messevorbereitung konzipiert sind und Themen wie "Customer Relationship Management", "Web-Design", "Werben im Internet" und "B2B-Marktplätze in der Schweiz" umfassen.

    Alle Seminare können einzeln oder paketweise belegt werden. Die Details zum Messe- und Seminarprogramm sind auf der Messe-Website www.iex.ch abrufbar. Beim Veranstalter kann zudem kostenlos der Messe- und Seminarprospekt angefordert werden.

    Die iEX ist eine Messe der Exhibit AG, einer Tochtergesellschaft der Reed Messen (Schweiz) AG. Die iEX-Konferenz wird wie bereits in den vergangenen Jahren von der Verlagsgruppe Compress organisiert.

    Hinweis für Redaktionen: Das iEX-Logo und Bildmaterial von der jüngsten iEX stehen in verschiedenen Formaten (EPS, TIF) unter www.iex.ch als Download-Dateien zur Verfügung.

    Die Eckdaten zur Internet Expo 01

    Ort: Messe Zürich, Zürich-Oerlikon Termin: 7. bis 9. Februar 2001 Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag, 9.00 - 18.00 Uhr Tageskarte Expo: Fr. 25.- inkl. Messekatalog Zielpublikum: - Internet-Projektleiter im Unternehmen - Webmaster, Publisher - EDV- und Netzwerk-Verantwortliche - Marketing- und Vertriebs-Manager - Professionelle Internet-Benutzer

    iEX-Konferenz: Hauptkonferenz während der Messe (7.-9. Februar) mit 75 Seminaren zu - E-Commerce - Intranet/Business-to-Business-Anwendungen - Web-Publishing - Software-Entwicklung - Internet-Strategien Pre-Conference am 5. und 6. Februar mit 12 Workshops. Alle Seminare finden in der Messe Zürich und im benachbarten Stadthof 11 in Zürich-Oerlikon statt. Internet: www.iex.ch

ots Originaltext: iEX Internet Expo, Exhibit AG
Im Internet recherchierbar: www.newsaktuell.ch

Rückfragen:
iEX Internet Expo, Exhibit AG, Fällanden/Zürich,
Tel. +41 1 806 33 80, Fax +41 1 806 33 43, E-Mail info@iex.ch;
iEX Konferenz, Compress Information Group AG, Thalwil/Zürich,
Tel. +41 1 722 77 00, Fax +41 1 722 77 01, E-Mail: seminare@iex.ch,
Internet: www.iex.ch
[ 009 ]



Weitere Meldungen: aiciti / Exhibit & More AG

Das könnte Sie auch interessieren: