Schweizerisches Rotes Kreuz / Croix-Rouge Suisse

SRK-Hilfe nach Erdbeben in Sumatra

Bern (ots) - Nach dem erneuten schweren Erdbeben im indonesischen Sumatra setzt das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) 100'000.- für die Soforthilfe ein. Der in Banda Aceh stationierte SRK-Koordinator befindet sich gegenwärtig mit zwei weiteren Experten der humanitären Hilfe der Deza auf dem Weg zur Insel Nias, die vom gestrigen Beben stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Schweizer Helfer klären dringende Bedürfnisse auf der nur schwer zugänglichen Insel ab. Das SRK arbeitet seit dem ersten Seebeben von Ende Dezember 2004 eng mit dem lokalen Roten Kreuz zusammen und unterstützt den Wiederaufbau von Schulen. Bern, 29.3.2005 Weitere Auskünfte: Karl Schuler, SRK, Tel. 079 639 54 20

Das könnte Sie auch interessieren: